Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 795

  • Alfred schrieb:

    Die "Nazischeiße" von 1933 bis 1939 war meines Erachtens das einzige politische System, dass von der
    überwältigenden Mehrheit des Deutschen Volkes geliebt wurde.
    Du meinst wohl, geliebt werden musste. Und wie kommst Du nur auf bis 1939 ? Die Nazischeiße endete doch in diesem Größenwahnsinnigen 2. Weltkrieg bis 1945 ! Durfte man da öffentlich anderer Meinung sein, als zum Hitlerfaschismus zu stehen ?
  • Me262 schrieb:

    Jetzt will sich die AfD womöglich von den "Jungen Alternativen" trennen.

    Bei mir verspielt die Partei gerade ihre Symphatien. Dieses Bemühen sich dem System anzupassen, das ohnehin erfolglos enden wird, kotzt mich an.
    Wenn irgendwas erfolglos enden wird, ist es Deine verruchte AfD. Den Auftakt hatte ja eine Fraucke Petry schon gegeben. Die AfD sei ihrer Meinung zu weit rechts gewesen. Ansonsten müsse die AfD sich dem System anpassen, oder eben wieder in die Bedeutungslosigkeit verschwinden ! Übrigens; wenn das jetzige System zum scheitern verurteilt werden sollte, was kommt dann ? Die sozialistische Planwirtschaft a la DDR ? Deine Nazischeiße will jedenfalls kein normaldenkender Mensch !
  • Jetzt will sich die AfD womöglich von den "Jungen Alternativen" trennen.

    Bei mir verspielt die Partei gerade ihre Symphatien. Dieses Bemühen sich dem System anzupassen, das ohnehin erfolglos enden wird, kotzt mich an.
  • Politbüro schrieb:

    Da dürfte es wohl ganz andere schwerwiegende Gründe gegeben haben, warum man diesem Herrn das Konto gekündigt hat ! Auf jeden Fall nicht wegen seiner Parteizugehörigkeit ! Denn an jedem Kunden verdient ein Geldhaus ja mit. Und dieser Herr Fest war bestimmt kein armseliges Würstchen.
    Und dann macht er es öffentlich, oder wie?

    Ich halte eine ganze Menge von dem Mann, aber klar, die AfD ist mir zu affin zu Rußland und auch zu affin

    zu der neuen Sekte, die anscheinend die Weltmacht hat, sprich die AfD wird vielleicht die Seidenstrasse

    begrüßen und die neuen Mächte China und Rußland... dahin verlagert sich die Elite mit den Geschäften

    sind halt bessere Arbeitssklaven dort, weil vom Kommunismus vorbereitet.