Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Nachricht
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.
    Sie können die Antworten mittels Drücken und Festhalten in ihrer Reihenfolge ändern. Sie können 100 Antwortmöglichkeiten vorgeben.
    Das Ergebnis ist erst mit dem Ablauf der Umfrage oder der Abgabe einer Stimme sichtbar.

    Vorherige Beiträge 1.116

    • Sybok schrieb:

      Ein sehr gute Nachricht:
      Die Syrisch-Arabische Armee (SAA), unterstützt von proiranischen Milizen, einschließlich der libanesischen Hisbollah, drang am Montag tiefer in ein strategisch wichtiges Grenzgebiet zu Israel und dem Libanon vor.
      Da kann man gleich mal einiges dran aufhängen:

      deutschlandfunk.de/israel-mach…ml?dram:article_id=391078

      Weil das für sie Entscheidende ist: Warum bin ich eigentlich Jude? Es reicht doch nicht, dass ich Israeli bin. Das ist ganz nett, das ist dasselbe wie Deutsche, Amerikaner. Aber das Entscheidende ist doch: Wenn wir ein jüdischer Staat sind, was machen wir?
      ...
      Das streng orthodoxe Oberrabbinat, übrigens eine Einrichtung des Staates, bezahlt vom Staat, will unter keinen Umständen seinen Einfluss aufgeben und ist irgendwie dabei, so eine Art Vatikan zu bilden. Was natürlich überhaupt nicht funktioniert. In dem Kontext ist die Frage der Stellung der Frau ganz zentral!

      juedischerundschau.de/der-schi…freund-israels-135910315/

      Im Jahr 2015 jährte sich die Befreiung von Auschwitz zum 70. Mal. Ich bin der Enkel von Boris Stoyanovsky, einem Offizier der Roten Armee, dessen Familie von Nazis in der Ukraine ermordet wurde, und als solcher nahm ich an der Internationalen Holocaust-Gedenktag-Konferenz in Baku teil.
      Es war ein einzigartiges Erlebnis dazu ausgerechnet in ein moslemisches Land zu reisen.

      Wieso soll das jetzt für uns eine "gute Nachricht" sein? Wenn die orthodoxen Fraktionen moderne Technologie nutzen,
      die sie nie und nimmer (ohne uns) hätten erfinden und nutzen können und die sie nun gegen jene einsetzen, die
      das Mittelalter hinter sich gelassen haben? Noch dazu versuchen sie, ihre hanebüchenen religiösen Vorstellungen
      mit modernen Aushängeschildern zu verbrämen. Die Sunniten machen das ebenso, siehe die Hochglanzmagazine des IS.

      deutschlandfunk.de/israel-mach…ml?dram:article_id=391078

      "Das heißt, wir haben längst ultraorthodoxe Rabbiner in Amerika, die sich Gedanken machen: So geht das mit den Frauen nicht weiter! Warum nur Männer Rabbiner, wenn im Endeffekt bei den Liberalen längst die Mehrzahl der Rabbiner Frauen sind? Wir haben doch auch intelligente, gelehrte Frauen, die die Bibel kennen, die den Talmud kennen. Also bemühen sie sich hier. Es gibt die ersten großen Frauen Jeschiwot, also Talmud-Hochschulen, speziell für Frauen. Mit einem Abschluss, der jetzt noch nicht ganz gleich ist, aber auf dem Weg! Das hat das orthodoxe Establishment außer Rand und Band gebracht."

      spiegel.de/spiegelgeschichte/c…n-ein-gott-a-1125560.html

      Man stelle sich das mal in Deutschland vor. Es reicht doch nicht, daß ich Deutscher bin. Das ist zwar "ganz nett" aber das Entscheidende ist doch: Wenn wir ein deutscher Staat sind, was machen wir?

      Das streng heidnische deutsche Druidentum, übrigens eine Einrichtung des Staates, bezahlt vom Staat, will unter keinen Umständen seinen Einfluß aufgeben...

      ....zu dem z.B. gehört, das auserwählte Volk zu sein? oder sich an die Gesetze zum Leben in Einklang mit der Natur zu halten? oder das Mutterrecht zu verteidigen? UND IST IRGENDWIE DABEI, SO EINE ART VATIKAN ZU BILDEN.... usw. usw.
    • Swan schrieb:

      Weihnachten in Syrien....man fragt sich, wer eigentlich zu uns gekommen ist?
      Na fehlende Fachkräfte für den Arbeitsmarkt.
      *****************************************************

      Foto ist aus Aleppo 24 Dezember 2017.
      Um Himmels Willen, bei Assad geht’s den Leuten schlecht.
      Ein Verstoß gegen die Menschenrechte.
      Wo sind die Fassbomben, na wo sind sie?
      *************************************************************************
      Ein sehr gute Nachricht:
      Die Syrisch-Arabische Armee (SAA), unterstützt von proiranischen Milizen, einschließlich der libanesischen Hisbollah, drang am Montag tiefer in ein strategisch wichtiges Grenzgebiet zu Israel und dem Libanon vor.