Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 105

  • Warum denn? Es Ist doch nichts passiert und alles prima gelaufen für unsere Spitzenpolitiker inklusive Frau Merkel, die mit ihrer Ortswahl für den G20 dieses Risiko in Kauf genommen hat. O.K., die Normal-Bürger haben natürlich sehr gelitten und ihr Eigentum wurde zerstört, Polizisten wurden verletzt - aber was kümmert das unsere Politiker in ihrem Elfenbeinturm? Der verantwortliche Bürgermeister von damals wird uns jetzt sogar als neuer Bundesfinanzminister präsentiert.
  • Me262 schrieb:

    Jetzt hat man die Kosten für den G20 veröffentlicht. Im Moment stehen wir bei 72 Millionen, aber da ist noch nicht mal alles drin!
    Ich hoffe, die anderen Verbrecher wie Trump und Erdogan beteiligen sich an den Kosten. Oder zahlt immer nur der Ausrichter der Party?
  • Jetzt hat's dem Gericht doch einmal gereicht - Bewährung verspielt!

    Ein abgelehnter Asylbewerber aus dem Senegal (vorbestrafter Dealer), warf beim G20 Flaschen auf die Polizei und bekam dafür eine 16-monatige Haftstrafe mit zugleich Haftverschonung. Mohammed K., der eigentlich überhaupt nicht mehr in Deutschland sein durfte, zeigte sich für diesen Migranten-Bonus der deutschen Kuschel-Justiz sehr undankbar.

    mopo.de/hamburg/bewaehrung-ver…ss-hinter-gitter-29496936
    Mohammed K. muss 16 Monate in Haft. Wahrscheinlich wird er in dieser Zeit nach Italien abgeschoben, wo er seinen ersten (abgelehnten) Asylantrag gestellt hat.
    Da wäre ich mir aber nicht so sicher. Wenn nach einer gewissen Zeit das öffentliche Interesse abkühlt, und genug Gras über die Sache gewachsen ist, sieht es meistens ganz anders aus :cursing:
  • Selbst der Richter sagt er erwartet daß die Verteidigung in Berufung geht. Dabei wird mit Sicherheit ein anderes Urteil rauskommen. Das ist jetzt nur reine Schau so kurz vor der Wahl.
  • Immerhin gab's jetzt mal ein ernstzunehmendes Urteil:

    Zwei Jahre und sieben Monate Haft für einen Krawall-Touristen aus den Niederlanden

    faz.net/aktuell/politik/polize…ner-15172399.html?GEPC=s3

    Er hätte ruhig noch eine Draufgabe vertragen, aber immerhin ist ein Anfang gemacht. Hoffentlich bleibt es nicht bei diesem einzelnen Urteil.
    Die rund 40 Zuschauer reagierten geschockt auf das Urteil.
    Waren wohl lauter linke Radaubrüder und TAZ-Schreiberlinge im Publikum? Die sollen ruhig geschockt sein 00001987