Reply to Thread

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Information
Question Please answer the question respectively to solve the problem below.
Message
The maximum number of attachments: 10
Maximum file size: 1 MB
Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Automatically detects web page links.
Displays smilies as smiley-images.
Allows BBCodes to be used.

Previous Posts 14

  • Entscheidungen sind Entscheidungen, aber ich bin oft ein Fachmann in Polen (wichtig für Gartenzäune aus Polen) und ich sehe, dass es überall viele Ukrainer gibt. Hauptsächlich jung. Für die ukrainische Regierung ist dies ein politisches und wirtschaftliches Problem, im Extremfall kommt es wie in den Grenzstädten im Osten zu einer Entvölkerung. Die Hauptfrage ist, ob der neue Präsident der Ukraine nur regieren oder versuchen will, sich an den Auswanderungsprozess zu erinnern oder ihn umzukehren :)?
  • Alfred wrote:

    Faustregel:Wird er in den brD GEZ Medien gelobt, ist er ein schlechter Präsident.
    Wird er kritisiert, verhöhnt oder sonstwie diskriminiert, ist er ein guter Mann.
    Und da die Medien sich noch nicht entschieden haben, wissen sie nicht, welche Kräfte hinter ihm stehen. Nicht uninteressant, die Sache.
  • Muhackl wrote:

    Ich kann den neuen ukrainischen Präsidenten von seiner politischen Gesinnung her noch nicht so richtig einschätzen.
    Faustregel:
    Wird er in den brD GEZ Medien gelobt, ist er ein schlechter Präsident.
    Wird er kritisiert, verhöhnt oder sonstwie diskriminiert, ist er ein guter Mann.
  • Ich kann den neuen ukrainischen Präsidenten von seiner politischen Gesinnung her noch nicht so richtig einschätzen. Spott über seine Schauspielkarriere befremdet mich aber. Er hat immerhin auch noch ein abgeschlossenes Studium und war außerhalb staatlicher Organisationen berufstätig. Das können viele BRD-Politiker nicht von sich behaupten. Bei deutschen Politikern ist das keine Selbstverständlichkeit (mehr). Für eine Karriere bei den GrünInnnen dürfte Herr Selenskyj sogar leicht überqualifiziert sein. :-)
    Ach ja - dass er Jurist ist, das ließen die BRD-Medien bei der Vorberichterstattung immer gerne unter den Tisch fallen. "Komiker" klingt für Propagandazwecke einfach besser.
  • Die allgemeine Frus­tra­tion über Poro­schen­kos poli­ti­schen Kurs ist in vielen Teilen des Landes einfach sehr groß. Dazu kommen noch persönliche Skandale des Präsidenten wie z.B. sein Inkognito-Luxusurlaub auf den Malediven (6 Tage für nur 500.000 $), sowie Skandale von Per­so­nen aus dem persönlichen Umfeld des Prä­si­den­ten. Um ihn los zu werden, nehmen viele Wähler wohl auch das Risiko in Kauf, von einem schwa­chen und viel­leicht sogar inkom­pe­ten­ten Prä­si­den­ten geführt zu werden.
  • Morgen ist Stichwahl

    Die Ukrainer haben bereits am 31. März gewählt, und sie haben die Welt überrascht. Mit etwa 30% für Wolodymyr Selenskyj, einen Schauspieler und Komiker mit hoher Popularität, aber ohne jede politische Erfahrung, haben sie den Vertretern des derzeitigen politischen Systems eine harsche Abfuhr erteilt.



    Aktuelle Umfragen deuten auf eine Abwahl von Poposchinken hin.
    zdf.de/nachrichten/heute/stich…g-fuer-selenskyj-100.html

    Wird's mit dem Neuen dann besser oder noch schlimmer? Im Film spielt er den einfachen Geschichtslehrer Goloborodko, der quasi durch Zufall ungewollt ins Präsidentenamt gespült wird, dort mit der Korruption aufräumt und die Ukraine als ein Land der Träume zum Erblühen bringt. Das macht ihn sympathisch, aber Goloborodko ist eben nur eine fiktive Figur. Für alle, die Selenskyj gewählt haben, um einen Goloborodko zu bekommen, könnte es auch ein böses Erwachen geben. Über Selenskyjs politische Gesinnung weiß man viel zu wenig. Gehört der auch zu dem Pack, das lieber heute als morgen einen militärischen Konflikt vom Zaun brechen möchte, oder haben wir es hier mit einem zu tun, für den das Wort Diplomatie kein Fremdwort ist? Wie ernst meint er es wirklich mit der Korruptionsbekämpfung? Welche Rolle spielt sein Gönner Ihor Kolomojskyj? Es bleibt auf jeden Fall interessant...