Reply to Thread

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Information
Question Please answer the question respectively to solve the problem below.
Message
The maximum number of attachments: 10
Maximum file size: 1 MB
Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Automatically detects web page links.
Displays smilies as smiley-images.
Allows BBCodes to be used.

Previous Posts 15

  • Wildschwein wrote:

    Ihr glaubt doch die Juden stecken dahinter.
    Ich mag sie auch nicht, so viel maccht traue ich ihnen nicht zu.
    Macht und Einfluß haben diverse Gruppen, die sich grundsätzlich verstehen und die Welt unter sich aufteilen.

    Ich persönlich glaube, daß die Welt sich vor ca. 3000 Jahren mit Beginn der Patriarchate negativ (ums mal harmlos
    zu sagen) verändert hat. Juden (natürlich nicht alle) sind wie die anderen Weltreligionen daran beteiligt.

    Religion bedeutet, ein Regelsystem einhalten, sozusagen auf Teufel komm raus wird das Leben reglementiert
    bis ins Letzte. Die "Regeln" sollen angeblich "von Gott" gesandt worden sein.

    Auch der Kommunismus/Sozialismus ist eine Religion mit vielen extremen Regeln für den
    einfachen Menschen. Kontrolle, Überwachung, Ausbeutung stecken dahinter und Bereicherung einiger weniger.

    Man schafft Chaos, Angst, materielle und psychische Unsicherheit und so bekommt man die Menschen in die naturabgewandten Regelsysteme der Religionen und Ideologien.

    Die Naturzerstörung ist mit dem sogenannten Geo-Engeneering (HAARP, Wetterbeeinflussung) weit vorangeschritten.

    Die Analysen Wolfgang Eggerts, Claudia von Werlhofs, Rosalie Bertells kommen der Wahrheit nahe.

    Auch im Dritten Reich war vieles bekannt, was teilweise der Männerbündelei und Patriarchatshörigkeit zum Opfer fiel (z.B. die Erkenntnisse zu Atlantis und zum Heidentum als Naturreligion) sich aber später in die richtige Richtung entwickelt hätte. Deutschland ist von seiner tatsächlichen Geschichte her ein Volk, das im Einklang mit der Natur
    lebte und der individuelle Mensch hatte selbst göttliche Eigenschaften.

  • Wildschwein wrote:

    Jedes Volk wird irgendwann der Gewaltherrschaft überdrüssig
    Das kann man nur hoffen. Oft kommt dann aber eine noch viel größere Gewaltherrschaft, manchmal sieht man
    es ihr nicht gleich an.....

    Wildschwein wrote:

    Mussolini, Saddam, Ghadaffi, usw. wurden alle gelyncht. Assad ist der nächste. Und Erdowahn wird auch keinen natürlichen Tod sterben.
    Jeder aus einem anderen Grund. Allerdings ist es zu vermuten, daß alle Marionetten waren,
    Manche haben es dann verstanden, sich zeitweise als eigenständig aufzufassen.
    Aber ob sie das tun oder nicht, erledigt werden sie alle, wenn sie nicht mehr gebraucht werden.
    Vom wem? Das ist die Frage. Eine, die sich Dir gar nicht stellt, nehme ich an.
  • Will da einer von sich ablenken (über Afrin spricht doch eh fast keiner mehr)?


    Erdogan komplimentiert Israels Botschafter hinaus


    zdf.de/nachrichten/heute/tuerk…after-soll-gehen-100.html

    Es ist ein durchsichtiges Spiel, wenn gerade ER sich als Anwalt der durch die Hamas aufgestachelten Palästinenser aufführt. Wer selbst alle rechtsstaatlichen Prinzipien im eigenen Land außer Kraft setzt, mit einer Terrororganisation namens "Islamischer Staat" Geschäfte macht, in ein Nachbarland einmarschiert und die dort ansässigen Kurden vertreibt, der ist natürlich bestens dafür prädestiniert, gegen ein anderes Land die Moral-Keule zu schwingen.
  • Wer Erdogans Doppelmoral nicht sieht, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Türkisches Militär dringt in Nordsyrien ein: "Selbstverteidigung"
    Israelisches Militär schießt, als Palästinenser die Grenze zu Israel überschreiten wollen: "Massaker"
    welt.de/politik/ausland/articl…er-Netanjahu-empoert.html

    Jetzt fehlt nur noch, dass Natanjahu Landraub und Umvolkung verurteilt. :00008359:
    Genug Dreck am Stecken haben sie beide, die brauchen sich nicht gegenseitig zu beschimpfen.