Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 13

  • Muhackl schrieb:

    Deutschland gehört nicht dazu
    Das kann den endgültigen Volkstod für uns bedeuten.
    Die UN-Verbrecher haben Studien darüber anfertigen lassen wieviele "Bewohner" ein Land verkraften kann.
    Für Deutschland kamen sie auf über 400 Millionen.

    Nach Unterzeichnung des Paktes wird unser Land von Millionen Untermenschen überrannt werden.
  • Wer es noch nicht getan hat...ich empfehle nochmals, dem Rechtswissenschaftler Reinhard Merkel (der Ärmste kann nichts für seinen Namen) für ein paar Minuten sein Ohr zu schenken.

    Muhackl schrieb:

    Zuhören (ab 10:00)!

    ondemand-mp3.dradio.de/file/dr…0181108_1700_d2bd2aee.mp3
    "Die Vereinbarung wird ganz sicher völkerrechtliche Wirkungen haben. [...] Vereinbart werden Ziele. Wie diese Ziele umgesetzt werden, bleibt Sache der Staaten. Dass sie umzusetzen sind, wird vereinbart – und zwar wirklich rechtlich verbindlich."

    Wer glaubt, dass dies keine Sogwirkung mit all ihren Nebenfolgen haben wird, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
    Neben Österreich haben bereits fünf weitere vernunftbegabte EU-Länder angekündigt, den UN-Migrationspakt im Dezember nicht zu unterzeichnen.
    euractiv.de/section/eu-aussenp…n-migrationspakt-stellen/

    Deutschland gehört nicht dazu. Ganz im Gegenteil - der Herr, der hier in diesem Video den Migrationspakt so vehement verteidigt, wird nächster Präsident des Bundesverfassungsgerichtes und wird dem Treiben des Verräterpacks die nötige rechtliche Legitimation geben. Das war's dann ;(
  • Eine interessante Debatte bei Fellner, wie sie im deutschen TV nicht stattfindet. In der BRD ist Durchwinken und Diskussionsunterdrückung angesagt. Eine breite Diskussion soll offenbar mit allen Mitteln verhindert werden. Denn wenn die Wahrheit ans Licht käme, dann würde der Michel vielleicht doch noch auf die Straße gehen. Das muss auf jeden Fall verhindert werden! So geht Meinungsdiktatur !!!

    Bundestag zensiert Petitionen der Bürger zum UNO-Migrationspakt


    bz-berlin.de/berlin/kolumne/bu…er-zum-uno-migrationspakt

    Ein Vertrag, der insgesamt 157 mal die Begriffe "Pflicht“, "Gewährleistung“ und "Sicherstellung“ enthält, ist natürlich total unverbindlich - bis man ihn unterschreibt, was die Deutschlandabschaffer in nur vier Wochen tun werden. Und dann nehmen die Dinge ihren Lauf.

    Zuhören (ab 10:00)!

    ondemand-mp3.dradio.de/file/dr…0181108_1700_d2bd2aee.mp3
  • Wenigstens EINE mutige Frau in der Fraktion!

    Union im Bundestag diskutiert Migrationspakt – dann kommt es zum Eklat

    Zum Ende der Sitzung soll die CSU-Abgeordnete Silke Launert dazu eine geheime, inhaltliche Abstimmung gefordert haben, wie die “Welt” berichtet. “Als ihr das verweigert wurde, verließ sie wütend den Saal”, heißt es.
    Anwesende beschrieben den Vorfall gegenüber der Zeitung als “emotionalen Ausfall” der Abgeordneten. Launert soll mit Blick auf die nächste Bundestagswahl gerufen haben: “Wundert euch nicht, wenn hier in drei Jahren nur noch 100 Leute sitzen.” Sie selbst sagte der “Welt”, dass sie einen Anschlusstermin gehabt habe.
    huffingtonpost.de/entry/union-…_5be2038de4b0dbe871a3df41

    Recht hat sie, die Frau Launert! Geheime inhaltliche Abstimmungen sind echte Demokratie, wogegen offene Abstimmungen zu einem beliebten Disziplinierungsmittel, mit dem die Parteiführung ihre Linie durchsetzen will, verkommen sind - eigentlich ein Widerspruch zum Art. 38 GG, aber wen juckt das schon noch?

    Was sagt das wohl über den Migrationspakt selbst aus? Wohl, dass er genauso zutiefst antidemokratisch ist.

    Silke Launert hat sich diese Konstrukt offenbar als eine der wenigen Abgeordneten richtig durchgelesen und hat als ehemalige Jurisitin da so ihre verständlichen und berechtigten Bedenken. Sie war aber die EINZIGE, die aufbegehrt hat. Offensichtlich ist es mittlerweile egal, ob Angela Merkel Kanzlerin bleibt oder nicht - ihre deutschfeindliche Denkweise hat sich in weiten Teilen der Union festgesetzt 00002605

    Der Irrsinn nimmt weiter seinen Lauf - nichts gelernt von der unkontrollierten Zuwanderung anno 2015 ff. .... 00002011
  • Alle Regierungen, die Verstand haben und ihr Land schützen wollen, werden nicht unterschreiben. Angela Merkel wird es mit Sicherheit tun. Und wenn dieses Machwerk erst einmal unterzeichnet ist, dann wird es mit deutscher Gründlichkeit zu 101% umgesetzt, egal ob "UN-verbindlich" oder nicht. Diese Grünin kann es schon gar nicht erwarten.