Reply to Thread

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Information
Question Please answer the question respectively to solve the problem below.
Message
The maximum number of attachments: 10
Maximum file size: 1 MB
Allowed extensions: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Automatically detects web page links.
Displays smilies as smiley-images.
Allows BBCodes to be used.

Previous Posts 434

  • Ließ Deutschland tausende IS-Rückkehrer unbehelligt?

    Die Justiz habe zur Hoch-Zeit der Flüchtlingskrise tausende Hinweise auf Kriegsverbrecher unter Asylsuchenden nicht verfolgt, melden deutsche Medien. Nun muss sich das Innenministerium einer Menge Fragen stellen.

    dw.com/de/lie%C3%9F-deutschlan…er-unbehelligt/a-47806463

    In Doofmichelland würd's mich nicht einmal wundern, wenn der Aufenthalt im "Islamischen Staat" als Ausfallzeit für die Rentenversicherung angerechnet würde...



    O.K. - das war jetzt Spaß, aber dieses Buch ist Ernst.



    Es wurde schon ein paar Jahre vor 2015 geschrieben, und die Autorin Anette Ramelsberger gilt als Kennerin der dschihadistsichen Szene in Deutschland. Sie beschreibt hier die Entstehung des deutschen Dschihadismus und die Dimension der Gefährdungslage der inneren Sicherheit, die sich anders darstellt, als es die damaligen Fahndungserfolge der Sicherheitsbehörden bei m.E. nur zufällig gescheiterten Attentatsversuchen radikaler Islamisten (z.B." Sauerland Trio") vermuten lassen. Ich empfehle das Buch vor allem den Schnarchnasen dieses Landes, die sich immer noch in trügerischer Sicherheit wiegen, selbst nach dem Anschlag am Berliner Breitscheidplatz schnell wieder unbekümmert zur Tagesordnung übergegangen sind und nur allzu gerne verdrängen, auf was für einer Zeitbombe wir hier sitzen.
  • Über 100 Dschihadisten-Kinder in Deutschland erwartet

    welt.de/politik/deutschland/ar…Kindern-des-Dschihad.html

    Ich darf doch davon ausgehen, dass unsere Gutmenschen diese besonders wertvollen Kinderlein bei sich zu Hause aufnehmen und versorgen? :welcome: Man muss die doch aufpäppeln, damit sie groß und stark werden! Der nächste Dschihad kommt nämlich bestimmt, und da sollen die ja nicht benachteiligt sein. Vielleicht das nächste Mal gleich in Deutschland, dann müssen die nicht so weit reisen, und das wäre wiederum besser für die CO2-Bilanz und den Klimaschutz.
  • Muhackl wrote:

    So erhofft man sich eine gewisse Gewogenheit des deutschen Steuerzahlers, auf dessen Kosten man letztendlich diese "Problemfälle" freikaufen wird.
    Yepp, sie sind noch nicht verloren. Der Niedergang der Daesh dürfte ein heilsamer Schock sein.
  • BKA-Ermittler vernehmen deutsche IS-Frauen in Bagdad



    Die angeblichen Informationen, die man dort erhalten hat, sind ein guter Vorwand für unsere Regierung, um sagen zu können, sie hätten doch kooperiert und die Behörden unterstützt. So erhofft man sich eine gewisse Gewogenheit des deutschen Steuerzahlers, auf dessen Kosten man letztendlich diese "Problemfälle" freikaufen wird.
  • Me262 wrote:

    Das hier ist allerdings seltsam, wenn es denn stimmt. Bilder die die Russen gemacht haben und die die USA mal erklären müßte!
    Seltsam daran finde ich, dass der Russe sowas bei FB veröffentlicht. Seitdem sich Trump und Kim über Twitter anpöbeln, will Putin wohl wie nicht wie ein alter Opa aussehen, der das Internet scheut.