Der Islam - geschaffen als Gegenkraft zum Christentum?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Der Islam - geschaffen als Gegenkraft zum Christentum?

      Die offizielle Geschichtsschreibung behauptet, dass das weströmische Reich durch den Druck der Völkerwanderung zusammengebrochen sei. Das ist sicher nicht falsch, aber die eigentlichen Ursachen liegen m.E. in der jahrhundertelangen Wühlarbeit jener, die das Christentum geschaffen hatten. Besonders der Protobolschewist Paulus lieferte die Blauplause für den Krieg gegen Rom.

      Das oströmische Reich überlebte Westrom immerhin fast tausend Jahre. Es war der Islam, der Ostrom, diesen großartigen Staat, überrollte. Doch wer hat diesen Islam geschaffen? Wie konnte diese winzige Sekte fast aus dem Nichts so mächtig werden und ein mächtiges Reich zertrümmern? Könnte sich vor 1400 Jahren Ähnliches abgespielt haben wie heute im Irak und Syrien, wo aus der Wüste ein Haufen durchgeknallter Islamisten riesige Gebiete eroberte? Diese Islamisten (Isis/Is) wurden von jewissen Kreisen geschaffen, um Chaos zu stiften und Israels natürliche Feinde zu schwächen. Könnten jene vor 1400 bzw. 700 Jahren (Fall Konstantinopels) ihre Hände und ihr Kapital im Spiel gehabt haben? Das osmanische Reich, welches Ostrom beerbte, erwies sich als sehr dankbar, indem es die Sepharden aufnahm, als sie aus Spanien vertrieben wurden.
      Angebot und Nachfrage...das ist es, worauf ihr Menschen des nächsten Jahrhunderts stolz sein werdet. (Friedrich Nietzsche)

      opppa schrieb:

      Nu ja, bei Christens ist man aber seit langer Zeit davon abgekommen, die Weltherrschaft (Gottes) gewaltsam durchzusetzen und Verstöße gegen göttliche Gebote mit irdischen Strafen zu ahnden.

      Ja, das sollte in früher enthalten sein, kam wohl nicht so rüber.

      Gemeint war sowohl früher angefangen als auch früher aufgehört.
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Per viam: Nasus Poximus sponsio debitum habet
      Block: Nasenbetrüger

      opppa schrieb:



      Nu ja, bei Christens ist man aber seit langer Zeit davon abgekommen, die Weltherrschaft (Gottes) gewaltsam durchzusetzen und Verstöße gegen göttliche Gebote mit irdischen Strafen zu ahnden.

      00001986


      Ich kann diese "gute" Relativierung schon nicht mehr hören.
      GEGENWÄRTIG gibt es NUR EINE "Religion"-ISLAM- deren Vertreter danach streben einen Gottestaat zu errichten.
      Der Islam zeigt sich nur dort tolerant, wo er nicht an der Macht ist.
      Da gibt er sich bedeckt und seine Anhänger posaunen hinaus, dass nur sie es wären, die den Koran richtig interpretieren.
      Ist er an der Macht, dann ist er mit jeder auch nur halbwegs freien Gesellschaftsordnung, unseren Wertvorstellungen, unserer Kultur völlig inkompatibel.
      „Wenn ein Staat die Geschichtsschreibung per Strafgesetz diktiert, ist sie per Definition eine Diktatur.“
      Germar Rudolf

      Weissglut schrieb:

      opppa schrieb:



      Nu ja, bei Christens ist man aber seit langer Zeit davon abgekommen, die Weltherrschaft (Gottes) gewaltsam durchzusetzen und Verstöße gegen göttliche Gebote mit irdischen Strafen zu ahnden.

      00001986


      Ich kann diese "gute" Relativierung schon nicht mehr hören.
      GEGENWÄRTIG gibt es NUR EINE "Religion"-ISLAM- deren Vertreter danach streben einen Gottestaat zu errichten.
      Der Islam zeigt sich nur dort tolerant, wo er nicht an der Macht ist.
      Da gibt er sich bedeckt und seine Anhänger posaunen hinaus, dass nur sie es wären, die den Koran richtig interpretieren.
      Ist er an der Macht, dann ist er mit jeder auch nur halbwegs freien Gesellschaftsordnung, unseren Wertvorstellungen, unserer Kultur völlig inkompatibel.
      Schaf im Wolfspelz
      Bettmaens Fragestellung ist ganz interessant aber doch etwas zu phantasievoll. Eine Art jüdische Weltregierung die vor 1500 Jahren für Jahrhunderte in die Zukunft plant und international an den Strippen zieht?

      Scheint mir doch etwas sehr weit hergeholt!

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Swan schrieb:

      Wieso hat die jetzt kein Kopftuch?

      michael-mannheimer.net/2015/06…m-dem-islam-weichen-soll/

      Frankreich soll die meisten Muslime überhaupt haben, in Europa.

      Der Mannheimer hat auch nichts begriffen oder stellt sich absichtlich dumm. Rate mal, wer einem in Frankreich sofort das Maul stopft, wenn man solche Auswüchse von Multikulturalismus kritisiert.

      licra.org/

      “Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft. Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.” George Orwell, 1984

      Berliner Kindl schrieb:

      Der Mannheimer hat auch nichts begriffen oder stellt sich absichtlich dumm. Rate mal, wer einem in Frankreich sofort das Maul stopft, wenn man solche Auswüchse von Multikulturalismus kritisiert.

      licra.org/
      Tja überall gibts ne "Organisation" - das ist das Prinzip..aber in Frankreich wimmelt es anscheinend
      das ist ja nun auch nicht gerade eine gute Voraussetzung zum Auswandern.

      http://michael-mannheimer.net/2015/06/04/frankreichs-bildungsministerin-eine-muslima-will-dass-das-christentum-dem-islam-weichen-soll/ schrieb:

      Selbstverständlich ist die Dame Mitglied der Sozialistischen Partei Frankreich (PS), und selbstverständlich ist ihr Chef, der Premierminister Manuel Carlos Valls, der sie in diese trojanische Amt gehoben hat, ebenfalls Sozialist. Den offensichtlichen Anachronismus seiner Bildungsministerin, nämlich Sozialistin und gleichzeitig tiefgläubig zu sein, stört offenbar weder ihn noch sonst jemanden unter den französischen Sozialisten, die wie die deutschen, englischen oder schwedischen Sozialisten (um nur einige Beispiele zu nennen) alles tun, um ihre indigenen Völker und das europäische Abendland in den Untergang zu führen.
      Die Linken sind das Problem, so sehe ich das nach wie vor, wenngleich es dort auch Ausnahmen gibt wie überall, ist es doch diese Ideologie, die die Linken selber gar nicht begriffen haben zumeist, wo die eigentlich herkommt und was dahinter steht.

      Todenhöfer gibt die Steilvorlage für Gutmenschen, dazu heute der Kurde

      Cahit Kaya schrieb:



      Eine der größten Lügen Todenhöfers ist zum Beispiel, dass seit 200 Jahren kein islamisches Land ein anderes angegriffen hätte. Auf dieser Lüge basiert der restliche Todenhöfer-Schrott, den er hauptsächlich bildungsfernen Menschen und Personen, die sich nur wenig um Fakten kümmern, eintrichtert. Nicht wenige davon neigen zu extemistischen Positionen wie Islamismus oder Sympathien zu Claudia Roth..
      Bereits der Palästinakrieg gegen Israel entlarvt diese Lüge. Mehrere arabische Staaten (Ägypten, Syrien, Libanon, Jordanien und Irak) griffen 1948 Israel an. Auch die Besatzung Nordzyperns durch die Türkei ist ein Angriff. Die ständigen Grenzkonflikte mit den Nachbarn kommt hier ebenso hinzu, die auch aus Angriffen und Drohungen bestanden. Aktuell greift ein Bündnis aus Saudi Arabien, Türkei, Ägypten etc Jemen an. Der Konflikt zwischen Pakistan und Indien müsste auch dazu gerechnet werden. Es gibt unzählige weitere Beispiele.
      Nur wenn wir die unzähligen Massaker, Genozide und Vertreibungen von Nicht-Muslimen durch Muslime ignorieren, den ständigen Krieg zwischen Muslimen, uns dann noch 20 Gramm Koks reinpfeifen, 30 Bier trinken, 12 Tüten Gras rauchen... ja dann glauben wir ihm das vielleicht.
      Aber als normaldenkender Mensch (was seine Anhänger nicht sind) erkennt man schnell, dass die Dinge die er sagt, einfach nur Lügen sind, die für Idioten geschrieben werden.
      Daneben ist die gedruckte BILD-Zeitung wahrer Qualitäts-Journalismus.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      Die Linken sind das Problem, so sehe ich das nach wie vor, wenngleich es dort auch Ausnahmen gibt wie überall, ist es doch diese Ideologie, die die Linken selber gar nicht begriffen haben zumeist, wo die eigentlich herkommt und was dahinter steht.

      Manuel Valls ist kein "Linker". Der Mannheimer schreibt nur PI-Müll. Manuel Valls ist ein treuer Diener Israels (das schließt einen "Linken" eigentlich aus) und der Juden und hat auch gar kein Problem damit, das auszusprechen:




      “Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft. Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.” George Orwell, 1984

      Berliner Kindl schrieb:

      Manuel Valls ist ein treuer Diener Israels (das schließt einen "Linken" eigentlich aus)
      Wieso das denn?
      Wollen die LInken jetzt gegen den Zionismus vorgehen, der hat sie doch in die Puschen gestellt (würde meine Omi sagen)

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      Wieso das denn?

      Weil der Crif ihm sagt, was er zu tun und zu lassen hat, denke ich. crif.org/

      Valls ist darüber hinaus auch der Erzfeind von Dieudonné, "son pire ennemi", wie der Franzose sagt.

      “Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft. Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.” George Orwell, 1984

      Berliner Kindl schrieb:

      Weil der Crif ihm sagt, was er zu tun und zu lassen hat, denke ich. crif.org/
      Noch ne Organisation...tja da oder da in der Nähe sind alle vertreten, ob blond, ob braun, rechts, links oder liberal, feministisch oder androzentristisch, grün oder rot.....egal....



      Berliner Kindl schrieb:

      Sieht nicht gesund aus!
      Parkinson -
      Nachwuchs ist da mit dieser Muslimin ohne Kopftuch, die aber trotzdem so religiös ist

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Berliner Kindl schrieb:

      Trotz allem könnte man meinen, dass dem Valls irgendwas eine innere Unruhe bereitet. Man achte auf die linke Hand. Sieht nicht gesund aus!
      Man sollte wirklich auf Visagen und Pfoten achten, wie früher im Theater. Wir sind auf Gedeih und Verderb darauf angewiesen, das kleinste Fitzelchen Information auszuwerten und können es uns nicht leisten, das einfach unter den Tisch fallen zu lassen.

      Vielleicht hat Valls zu oft vor einem Anne-Frank-Bild gewichst oder der Kuppel von Yad Vashem? So was soll auf Dauer schwachsinnig machen, wie wir am Beispiel des Schleimbarons erkennen.

      Swan schrieb:

      Parkinson

      Ist nichts von bekannt. Er soll nach offizieller Erklärung ein wenig nervös gewesen sein. Wäre ich auch, wenn ich an seiner Stelle daran denken würde, was passiert, wenn sich der Wind mal drehen sollte. Dieudo hat sicherlich mehr (echte) Sympathisanten als dieser widerliche Zion-Arschkriecher.

      “Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft. Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.” George Orwell, 1984

      Berliner Kindl schrieb:

      Ist nichts von bekannt. Er soll nach offizieller Erklärung ein wenig nervös gewesen sein. Wäre ich auch, wenn ich an seiner Stelle daran denken würde, was passiert, wenn sich der Wind mal drehen sollte. Dieudo hat sicherlich mehr (echte) Sympathisanten als dieser widerliche Zion-Arschkriecher.
      Valls dürfte sein Ticket nach Israel sicher haben. Die Gerüchte, er sei Jude, Marrano, halten sich erstaunlich lange.

      Bettmaen schrieb:

      Die offizielle Geschichtsschreibung behauptet, dass das weströmische Reich durch den Druck der Völkerwanderung zusammengebrochen sei. Das ist sicher nicht falsch, aber die eigentlichen Ursachen liegen m.E. in der jahrhundertelangen Wühlarbeit jener, die das Christentum geschaffen hatten. Besonders der Protobolschewist Paulus lieferte die Blauplause für den Krieg gegen Rom.

      Das oströmische Reich überlebte Westrom immerhin fast tausend Jahre. Es war der Islam, der Ostrom, diesen großartigen Staat, überrollte. Doch wer hat diesen Islam geschaffen? Wie konnte diese winzige Sekte fast aus dem Nichts so mächtig werden und ein mächtiges Reich zertrümmern? Könnte sich vor 1400 Jahren Ähnliches abgespielt haben wie heute im Irak und Syrien, wo aus der Wüste ein Haufen durchgeknallter Islamisten riesige Gebiete eroberte? Diese Islamisten (Isis/Is) wurden von jewissen Kreisen geschaffen, um Chaos zu stiften und Israels natürliche Feinde zu schwächen. Könnten jene vor 1400 bzw. 700 Jahren (Fall Konstantinopels) ihre Hände und ihr Kapital im Spiel gehabt haben? Das osmanische Reich, welches Ostrom beerbte, erwies sich als sehr dankbar, indem es die Sepharden aufnahm, als sie aus Spanien vertrieben wurden.
      kapital war damals laaaange nicht so wichtig wie heute. Mohamed hatte einfach Glück, im eone allge,eine Zeit der Sinnsuche zu kommen. Für die Araber waren Christn- und Judentum importierte Götter, er hatre mit seinem Allahwesen einen arabischen Göthen geschaffen, der klar seine Botschaft in arabisch formulierte und somit leichteren Zugang zu den Wüstensöhnen bekam.
      Zudem ist seine Religion nicht gewachsen wie die anderen Beiden, sondern in einem Rutsch von einer Person diktiert worden und ist daher von den Anweisungen eindeutiger.
      Ferner hatten seine Erben das riesige Glück, dass gerade Perser und Griechen einen großen Krieg geführt hatten, die Perser zertrümmert zur eroberun bereitlagen und die Griechen nicht aktiv die Araber bekämpfen konnten.
      Raumschiff Genderpreis - jetzt bei Thalia oder direkt bei BOD bestellen!