Das Leben in Nordkorea

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Tolle Doku. Aber dafür ist Galileo ja bekannt. Neutrale gut recherchierte Reportagen über fremde Länder. Erstaunlich dass die ganze Doku nur 4 Minuten Material aus Nordkorea beinhaltet. Wie auch immer. Ich empfehle Dir auch Galileo Mystery mit Aiman Abdallah. Das ist ein Ableger vom normalen Galileo, der auch sehr gute Reportagen veröffentlicht, wo selbst politisch aufgeweckte Leute wie wir noch etwas lernen können

      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw

      Politikfreak wrote:

      wie kommst du auf 4 Minuten?


      Ich hab mir die 14 min angeschaut
      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw

      Politikfreak wrote:

      und danach geht die playlist doch weiter, oder nicht?

      Danke für den Hinweis. Ich schaue nochmal.
      ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      „Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“
      George Bernard Shaw
      Bei mir geht die Liste.

      Schöne Filme.
      Mir gefällt das Land gut. Was ich da sehe gefällt mir:
      Alles sehr sauber, keine überfüllten Straßen, viel Grün mit Parks in der Stadt, gut gekleidete Menschen,
      große Gastfreundschaft, keine Kulturbereicherer die einen anmachen, im Fernsehen keinen VSA Dreck.
      Ich glaube, da kann man das Haus verlassen ohne abzuschließen.

      Das einzige: Internet würde mir fehlen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Kann sein.
      Du hast aber Sozialleistungen bis zum Abwinken.
      Gut, ich kann mir kein Urteil erlauben, ich war noch nicht da, mir
      sieht das Gesellschaftssystem aber nach Volksgemeinschaft aus.
      Die Menschen scheinen größtenteil zufrieden und glücklich, ich
      habe auch kein Penner auf den Straßen gesehen.
      Vielleicht braucht man in diesem Gesellschaftssystem gar nicht
      das was bei uns als Freiheit definiert wird.

      Im übrigen gibt es bei uns die "Freiheit" auch nur gegen Bezahlung und
      Meinungsüberwachung haben wir auch.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Politikfreak wrote:

      Du hast dort keine Rechte.



      ...in diesem Land sitzt Du schneller im Knast als Dir lieb ist, wo selbst die Verwandtschaft dieses fetten Schweinchens den Hunden zum Frass vorgeworfen werden, wo Menschenrechte absolut unbekannt sind, wo nur die Partei herrscht !

      ein falsches Wort gegen den "geliebten Führer" und Du wirst den nächsten Sonnenaufgang nicht mehr erleben !

      Die wahren Zustände in diesem Land werden selbstverständlich nicht gezeigt... wie einst in der SBZ/DDR !




      ........................................................................................................................................
      ...versuche den Nationalsozialismus zu verstehen... das ist der Schlüssel zur Freiheit aller Völker !

      Alfred wrote:

      Schöne Filme.
      Mir gefällt das Land gut. Was ich da sehe gefällt mir:
      Alles sehr sauber, keine überfüllten Straßen, viel Grün mit Parks in der Stadt, gut gekleidete Menschen,
      große Gastfreundschaft, keine Kulturbereicherer die einen anmachen, im Fernsehen keinen VSA Dreck.
      Ich glaube, da kann man das Haus verlassen ohne abzuschließen.

      Das einzige: Internet würde mir fehlen.


      Alfred wrote:

      Kann sein.
      Du hast aber Sozialleistungen bis zum Abwinken.
      Gut, ich kann mir kein Urteil erlauben, ich war noch nicht da, mir
      sieht das Gesellschaftssystem aber nach Volksgemeinschaft aus.
      Die Menschen scheinen größtenteil zufrieden und glücklich, ich
      habe auch kein Penner auf den Straßen gesehen.
      Vielleicht braucht man in diesem Gesellschaftssystem gar nicht
      das was bei uns als Freiheit definiert wird.


      Ich muss noch mal nachfagen:

      Du hast eine Galileo-"Doku" gesehen, die unter Aufsicht der dortigen Behörden gedreht wurde und hast dir eine solche Meinung über das Land gebildet?
      Brutus: Dort hat's garantiert keine Falschen getroffen. Nur viel zu wenige. Es ist höchste Zeit, daß die deutschen Charakternutten, Kollaboratösen und Verräterinnen die Quittung bekommen.

      BK:..... und komme zu dem Ergebnis, dass er vollkommen richtig liegt

      nasennachbar wrote:

      Ich muss noch mal nachfagen:

      Du hast eine Galileo-"Doku" gesehen, die unter Aufsicht der dortigen Behörden gedreht wurde und hast dir eine solche Meinung über das Land gebildet?


      Die Galileo Doku ist doch unter Aufsicht der westlichen gleichgeschalteten Medien gedreht worden oder?

      Mein Bild habe ich mir im wahrsten Sinne des Wortes aus den selbst gesehenen Bildern gemacht und ich
      - sah keine Penner auf den Straßen.
      - sah keine herumlungernden Kulturbereicherer auf den Straßen die Dein handy haben wollen.
      - sah keine verstopften Straßen.
      - sah keine slums.
      - sah keine Bankgebäude.
      - sah keine Reklametafeln, nachts keine Leuchtreklame.
      - sah keine Nutten.
      - sah eine ordentliche disziplinierte Schulklasse.
      - sah einen sachkundigen Geschichtsprofessor.
      - sah fröhliche gastfreundliche Menschen.
      - Sah keine solche "Kultur":



      Mal sehen was mir noch einfällt.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred wrote:

      ein Bild habe ich mir im wahrsten Sinne des Wortes aus den selbst gesehenen Bildern gemacht und ich
      - sah keine Penner auf den Straßen.
      - sah keine herumlungernden Kulturbereicherer auf den Straßen die Dein handy haben wollen.
      - sah keine verstopften Straßen.
      - sah keine slums.
      - sah keine Bankgebäude.
      - sah keine Reklametafeln, nachts keine Leuchtreklame.
      - sah keine Nutten.
      - sah eine ordentliche disziplinierte Schulklasse.
      - sah einen sachkundigen Geschichtsprofessor.
      - sah fröhliche gastfreundliche Menschen.


      Das rückt deine Meinungen über andere Dinge in ein ganz anderes Licht.
      Brutus: Dort hat's garantiert keine Falschen getroffen. Nur viel zu wenige. Es ist höchste Zeit, daß die deutschen Charakternutten, Kollaboratösen und Verräterinnen die Quittung bekommen.

      BK:..... und komme zu dem Ergebnis, dass er vollkommen richtig liegt

      adolf88 wrote:

      ...in diesem Land sitzt Du schneller im Knast als Dir lieb ist, wo selbst die Verwandtschaft dieses fetten Schweinchens den Hunden zum Frass vorgeworfen werden, wo Menschenrechte absolut unbekannt sind, wo nur die Partei herrscht !

      ein falsches Wort gegen den "geliebten Führer" und Du wirst den nächsten Sonnenaufgang nicht mehr erleben !

      Gilt das jetzt für die BRD oder Nordkorea?

      Auf die BRD paßt es jedenfalls.
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Per viam: Nasus Poximus sponsio debitum habet
      Block: Nasenbetrüger
      An einer Stelle des Films wurden von Galileo Lügen verbreitet und zwar wurde behauptet, der Norden hätte 1950 den Süden angegriffen.
      Das ist natürlich vollkommener Blödsinn:

      "Der Krieg begann am 25. Juni 1950 mit dem Überfall südkoreanischer Einheiten auf die nordkoreanische Stadt Haeju.(1) Auch die Regierung in Pyöngjang sprach damals von einem Angriff auf Haeju, als sie ihre Offensive verkündete. Auslöser waren die Hinwendung Chinas zum Kommunismus und die VS-amerikanische Befürchtung, die Kontrolle über ganz Südostasien zu verlieren. Dem voraus ging bereits eine Vielzahl kleinerer Grenzscharmützel. Die südkoreanischen Invasionstruppen unter dem Protektorat der VSA gingen nur von einem schwachen Widerstand der nordkoreanischen Truppen aus."
      1) Hugh Deane: The Korean War 1945-1953

      Auch das hier wurde nicht erwähnt:
      "Der Krieg war geprägt von schwersten Kriegsverbrechen seitens der VSA, vor allem vom flächendeckenden Einsatz von Napalm gegen die Zivilbevölkerung.
      Am 26. Juli 1950 verübten die VSA-Truppen das Massaker von Nogeun-ri. Dabei wurden etwa 400 Zivilisten ermordet. Die Täter wurden nie zur Verantwortung gezogen.
      "

      Quelle: Online Enzyklopädie und hier. und hier.

      Wenn die solche Lügen im Westfernsehen verbreiten, wer sagt uns, dass da nicht noch mehr Lügengeschichten aufgetischt wurden?
      Das einzige was echt war, waren die Filmaufnahmen und die zeigten nichts negatives.
      Ich glaube wenn ein koreanisches Filmteam mal nach Berlin reisen würde, dann könnten die viel üblere Filme drehen, vielleicht
      mal ein nächtlicher Dreh in der U-Bahn oder Szenen aus Neukölln...

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Paul Felz wrote:

      Gilt das jetzt für die BRD oder Nordkorea?



      ...hier war von Nordkorea die Rede, ob das auch auf die BRD zutrifft entzieht sich meiner Kenntnis, oder leben wir nicht in einem Rechtsstaat ?




      ........................................................................................................................................
      ...versuche den Nationalsozialismus zu verstehen... das ist der Schlüssel zur Freiheit aller Völker !

      adolf88 wrote:

      BRD zutrifft entzieht sich meiner Kenntnis, oder leben wir nicht in einem Rechtsstaat ?

      Wir leben nicht mal in einem Staat. Und Recht ist hier nun wirklich willkürlicher ausgesprochen als in Nordkorea.

      Sag mal bei einer Einstellung, Du bist "rechter Gesinnung", also konservativ. Viel Spaß mit dem "Rechtsstaat".

      Schrieb ich doch kürzlich:
      Da lallte ein deutsche Politiker: "Ein Rechtsstaat läßt sich nicht erpressen" und ließ sich 5 Minuten später erpressen. Logisch: wir haben keinen Rechtsstaat und sind somit erpreßbar.
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Per viam: Nasus Poximus sponsio debitum habet
      Block: Nasenbetrüger