Schlägerei

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      wisst ihr was ich nicht verstehen klann?
      warum man als Mann - wenn man geschlagen wird - nur seine Hände vors Gesicht hält und sich wegduckt.
      Spätestens wenn mir einer ne Faust geben will, raste ich doch komplett aus und klatsche den anderen so lange bis er Pflaumenmus ist.
      Dass sich manche auch noch vor der Kamera von ner Frau verprügeln lassen...

      kein Wunder, dass die von den Russen an der Nase herumgeführt werdenb. Das ist ja fast schon BRD-Mentalität.
      Mir gefällt das und es bestätigt meine Meinung über Parlamente.
      Dort sitzt i.d.R. eh nur der Abschaum eines jeden Volkes, der sich
      nur persönlich bereichern will.

      Ein berühmter Deutscher Politiker nannte das Parlament mal Quasselbude.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred wrote:

      Mir gefällt das und es bestätigt meine Meinung über Parlamente.
      Dort sitzt i.d.R. eh nur der Abschaum eines jeden Volkes, der sich
      nur persönlich bereichern will.

      Ein berühmter Deutscher Politiker nannte das Parlament mal Quasselbude.


      das war bismarck oder?

      weitere Zitate nette Zitate von ihm:
      - "Gesetze sind wie Würste, man sollte besser nicht dabei sein, wenn sie gemacht werden"
      - "Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd."
      - "Ich begreife nicht, daß sich noch immer Leute finden, die ganz artig von Anfang bis zu Ende auf den Tribünen (des Reichstags) sitzen und zuhören, wie erwachsene Menschen sich kindlich über Lappalien streiten, die im nächsten Sommer vergessen sein werden."

      und das vll interessanteste, weil es von 1863 stammt und gewisse Parallelen zu heute erkennen lässt:
      - "Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen
      zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen
      Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheit,
      deren geographische Verbreitung sich leider auf Deutschland beschränkt."


      bis heute einer der besten, wenn nicht der beste deutsche Staatsmann