Saudi-Arabien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wenn ich dort der Scheich wäre, würde ich die "Freie Welt" erst wieder mit Öl beliefern, wenn jeder Cent, der hier dem Verbraucher vom Staat abgeknöpft wird, auf meinem Konto landet.

      Und wenn die westlichen ReGIERungen in ihrer Weisheit zu dem Schluß kommen, mein Öl nicht mehr zu brauchen, ist es auch nicht schglimm, weil sich dann der Ölpreis in ein paar Jahren mehr als verdoppelt haben wird.

      :evil:
      Schaf im Wolfspelz

      pittbull schrieb:

      Der Ölpreis schießt wieder in die Höhe. Und die US-Regierung befürchtet, dass sich der neue König weniger kooperativ zeigen wird, als der 91-jährige, verblichene Monarch AbDollar.


      Die Amis haben begonnen, in ihrem eigenen Land massiv Fracking zu betreiben, das macht sie um einiges unabhängiger von den Arabern. Abgesehen davon, dass sie aller Wahrscheinlichkeit nach ihre eigene Umwelt extrem gefährden, besteht die Möglichkeit, dass sie sich zum Grossteil selbst versorgen. Was bedeuten würde, dass die restliche Welt mehr Frieden erwarten kann.

      In Deutschland zB. könnte man sich durch Fracking von Russland lösen, da es laut Wissenschaftlern genug Vorkommen für den Eigenbedarf gäbe.

      Durch diese Methode könnte die Wirtschaft einschneidende Änderungen erfahren. Doch ich mache mir mehr Sorgen um die Umwelt, denn die bekannten und noch unbekannten Gefahren durch diese Methode sind besorgniserregend.
      Brutus: Dort hat's garantiert keine Falschen getroffen. Nur viel zu wenige. Es ist höchste Zeit, daß die deutschen Charakternutten, Kollaboratösen und Verräterinnen die Quittung bekommen.

      BK:..... und komme zu dem Ergebnis, dass er vollkommen richtig liegt
      Das ist so üblich bei denen, es sterben sehr viele Frauen dort

      berliner-kurier.de/panorama/eh…rbt,7169224,31438988.html


      Tochter durfte nicht berührt werden

      Der Grund: Die Retter wollten die Ertrinkende aus dem Wasser ziehen und hätten sie dafür berühren müssen, berichtet „stern.de“. Doch die Ehre seiner Tochter war dem Mann wichtiger als ihr Leben.
      Statt die Rettungsschwimmer ihren Job machen zu lassen, hinderte der Mann die Männer bei ihrer Arbeit. Er habe sie zurückgezogen und wurde ihnen gegenüber sogar gewalttätig.

      Vater hielt Rettungsschwimmer gewaltsam auf


      Laut einer Polizistenaussage, sagte der Vater „dass es ihm lieber sei, wenn seine Tochter tot ist, als sie von fremden Männern anfassen zu lassen.“
      „Das hat ihn das Leben seiner Tochter gekostet“, wird der Polizist weiter zitiert.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Mensch, Swan!

      Zum Thema Iran meintest du u. a. folgendes:

      Swan schrieb:

      Ja - ist ein wenig verkehrt ausgedrückt, nicht "die Iraner" haben sie, sondern die religiösen Spinner
      im Iran und die warten auf den richtigen Tag, wo sie im Verbund mit anderen religiösen Fratzen
      ihrem Armageddon in die orientalischen Pantoffeln helfen
      Mit diesem Beitrag, hast du dich zu diesem Thema hier zu Forum zum ersten Mal eingebracht. Frage, handelt es sich bei Saudis ebenfalls um religiöse Spinner? Und wieso hört man von denen keine "Armageddon"-Pläne?

      Swan schrieb:

      Die RELIGIÖSEN sind die Pest auf Erden !

      Am Beispiel des Iran sieht man wieder, daß immer das gleiche Spiel gespielt wird.
      Linke und Kommunisten arbeiten mit den Religiösen Hand in Hand!
      Sieht man dies auch am Beispiel Saudi Arabien?

      Swan schrieb:

      Die PLO spielte eine gewaltige Rolle bei der Unterstützung dieser Vollidioten!
      Ebenso Syrien!
      Welche Rolle spielte Saudi-Arabien, bei der weltweiten Verbreitung des radikalen Islamismus?

      Swan schrieb:

      Aus meinen letzten drei Beiträgen kann man bei gesundem Menschenverstand eigentlich nur das Fazit ziehen, daß diese Mullah-Pisser keinesfalls die rechtmäßige Regierung des Iran darstellen
      Wird Saudi Arabien von einer "rechtmäßigen" Regierung beherrscht?

      Swan schrieb:

      Auch im Iran fing es mit genau demselben Gequatsche an, das Du - und viele andere - hier loslassen
      von wegen dem bösen Westen usw.
      Wie denkt man in Saudi Arabien, wohlgemerkt als enger "Verbündeter" USraels, über den Westen?

      Swan schrieb:

      ob der Iran angeblich "defensiv" ist oder bleiben wird, ist nur eine Sache
      Nein. Das ist von entscheidender Bedeutung, sieht man doch an der Geschichtsschreibung über Deutschland.

      Der Iran IST ein militärisch defensiv ausgerichtetes Land. Gilt das auch für die Saudis?

      Swan schrieb:

      weil wir hier nicht über die Saudis reden, dann mach einen Saudi-Strang auf
      Gibt's doch schon.

      Swan schrieb:

      so ganz a la Auftragsschreiberei und Schlagwortweitwurf
      es ist viel bessser eine Sache richtig zu beleuchten
      das macht heute keiner mehr
      Damit dürftest du dich ja auskennen.

      tOm~! schrieb:

      auskennen.
      ich such mir meine Themen selbst aus

      tOm~! schrieb:

      handelt es sich bei Saudis ebenfalls um religiöse Spinner?
      ja

      tOm~! schrieb:

      Und wieso hört man von denen keine "Armageddon"-Pläne?
      der Plan ist, die untergehen zu lassen, ebenso wie Israel

      tOm~! schrieb:

      Sieht man dies auch am Beispiel Saudi Arabien?
      ja

      tOm~! schrieb:

      radikalen Islamismus
      es gibt nur einen Islam

      tOm~! schrieb:

      Wird Saudi Arabien von einer "rechtmäßigen" Regierung beherrscht?
      soviel ich weiß ist es eine Monarchie von Wüstenpissern, die Nachfahren von Kamelzüchtern und -fickern

      tOm~! schrieb:

      Wie denkt man in Saudi Arabien, wohlgemerkt als enger "Verbündeter" USraels, über den Westen?
      so wie jeder Islamist über den Westen denkt

      tOm~! schrieb:

      Der Iran IST ein militärisch defensiv ausgerichtetes Land. Gilt das auch für die Saudis?
      die machen was ihnen gesagt wird
      ein völliges Willkürsystem, Islam in Reinkultur, Patriarchat in Reinkultur usw.

      focus.de/panorama/welt/grausam…i-arabien_id_5375646.html

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Angeblich gehts mit denen den Bach runter...
      das sagt auch W.Eggert genauso wie C.Anders,
      die Analyse greift allerdings zu kurz
      Israel kommt weg, Sausi-Arabien kommt weg
      die betteln jetzt bei Putin
      USA und RU teilen sich die Erde auf - via EUDSSR

      Das ist der PLAN - Leute - der PLAN!! .. es gibt nur EINEN und nicht etwa zwei


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      mavaho schrieb:

      nasennachbar schrieb:

      Die Amis haben begonnen, in ihrem eigenen Land massiv Fracking zu betreiben,
      Die bisher durch fracking gewonnen Erdgasquellen in an den USA reichen aus, um das Land 100 Jahre mit Erdgas zu versorgen. Nun beginnt der Export.
      Stimmt doch nicht, es geht eine nach der anderen US-Fracking-Firma Pleite.
      ******************************************************************************************
      Die Wahhabiten Arschlöcher fördern und finanzieren den Terror auf der ganzen Welt.
      Verdammt ich leben noch!
      Öl zu Dollars: Saudische Herrscher bereiten sich auf Exil vor

      Die Mitglieder des saudischen Königshauses bereiten sich offenbar auf das Exil vor. Es wird so viel Öl wie möglich verkauft, um die Petro-Dollars außer Landes zu schaffen. Der Ölpreis-Verfall spielt dabei keine Rolle. Aus den USA kommen deutliche Signale, dass die Tage des amtierenden Clans gezählt sind. Weiterlesen auf deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

      Terrorismus: Saudi-Arabien und Ägypten ziehen Diplomaten aus Katar ab


      welt.de/politik/ausland/articl…lomaten-aus-Katar-ab.html

      Saudi-Arabien hat alle diplomatischen Verbindungen und alle Land- und Seewege mit dem Golfstaat Katar abgebrochen, wie die offizielle, staatliche Nachrichtenagentur des Landes meldete. Die Schritte seien notwendig geworden, um das Königreich Saudi-Arabien vor Terrorismus und Extremismus zu schützen. Auch Ägypten und Bahrain beendeten die diplomatischen Verbindungen mit dem Golfstaat. Die Krise zwischen den Ländern verschärfte sich, weil Katar weiterhin Terroristen fördere. Katar unterstütze „Terroristengruppen, deren Ziel es sei, die Region zu destabilisieren“, schrieb die saudi-arabische Nachrichtenagentur.
      Dies schließe die Muslimsche Bruderschaft, den Islamischen Staat und al-Qaida mit ein. Zudem unterstütze Katar „Terrorgruppen, die vom Iran gesteuert werden“ sowohl in der östlichen Provinz Saudi-Arabien und in Bahrain.

      So die offizielle Begründung - es könnte aber auch daran liegen, dass Katar aus der Anti-Iran-Fraktion ausscheren wollte.
      al-monitor.com/pulse/originals…sit-split-iran-qatar.html

      Katar ist sicherlich einer der größten und dreistesten Terrorismusfinanzierer in der Region. Saudi-Arabien ist allerdings keinen Deut besser, steht aber derzeit auf der "richtigen Seite"
      Typisch USA!



      Den einen Terroristen hofieren, gegen den anderen hetzen! Saudi-Arabien hat einen Mega-Waffendeal mit den USA abgeschlossen und wird entsprechend aufgerüstet, um in wohl nicht allzu ferner Zeit einen Stellvertreterkrieg gegen den Iran zu führen. Darauf wird's wohl hinauslaufen. Ich habe anfangs gedacht, Donald Trump macht es im Nahen Osten besser als seine Vorgänger - ich habe mich schwer getäuscht :(