Macht der FC Bayern die Bundesliga kaputt ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Macht der FC Bayern die Bundesliga kaputt ?

      Auf Tele 5 läuft ja nun eine neue Talkrunde in Sachen Fussball. Ich habe diese zwar noch nicht gesehen aber heute erschien eine Zusammenfassung in der Presse, die natürlich auf den FC Bayern bezogen ist.
      Diese Überschrift ist so interessant das man das auch hier mal diskutieren könnte.
      Es wäre nicht schlecht wenn sich auch ma Nict-Bayer-Fans dazu äußern wie sie die Dinge sehen, solange es sachlich bleibt. Stammtischparolen und Prollsprüche müssen nicht sein.

      Unter dem Link findet man schon einige Meinungen zu - Zum Erfolg des FC Bayern - Etat und TV-Gelder - Spielerkäufe - FC Bayern, Katar und Saudi-Arabien - ​Sponsoren

      Geäußert hatten sich da u.a. Heribert Bruchhagen und Christian Falk.

      Wie kommt man auf die Idee das Bayern der Liga mehr Schaden zufügt ? Auf was kann diese Aussage beruhen ?

      TeamDoc wrote:

      Wie kommt man auf die Idee das Bayern der Liga mehr Schaden zufügt ? Auf was kann diese Aussage beruhen ?


      Absolut an den Haaren herbei gezogen.
      Ohne den FC Bayern hätten die anderen es sehr viel schlechter.
      Einzig Meister können sie nicht mehr werden aber sie kriegen stetig Kohle von dort,
      sei es bei Transfers oder gefüllten Stadien.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Das schöne ist doch, schaut euch in der 2.Liga doch mal die Tabelle an.
      Genau der gleiche Abstand zwischen Platz 1 und 2.
      Und, jammert da jemand rum ?
      Also was soll diese Diskussion, diesen Vögeln sollte einfach der Hahn abgedreht werden.
      Und damit meine ich nicht Bruchhagen, sondern Sendern wie ARD / ZDF / Sport 1 etc.
      Wenn ich beim Sonntagsstammtisch auf Sport 1 immer diesen blöden Werder Deppen rumjammern höre kriege ich glatt den Fön!!!
      Die blanke Erholung wenn Hellmer die Runde leitet, und nicht diesen Journallie Rindviech!

      Tante Ju wrote:

      Das schöne ist doch, schaut euch in der 2.Liga doch mal die Tabelle an.
      Genau der gleiche Abstand zwischen Platz 1 und 2.
      Und, jammert da jemand rum ?

      Peter Jackwerth, Privatunternehmer, und AUDI sing beim FC Ingolstadt finanziell stark involviert: Wenngleich keiner der beiden Mehrheitsanteile am Verein hält, so ist doch speziell die Präsenz von AUDI im Vorstand und im Aufsichtsrat sehr stark. Ähnliches Konzept in Leipzig, Wolfsburg und Leverkusen sind seit "50 + 1"-Regel Ausnahmen. Inzwischen gibt es ja die Frist von 20 Jahren Aktivität, danach können Investoren die Mehrheit eines Vereins übernehmen (siehe aktuell Dietmar Hopp bei Hoffenheim; auch Martin Kind von Hannover hat seine Abischten kundgetan).

      Diese Entwicklung ist schon etwas problematisch, weil sie - anders als z. B. bei Bayern München oder BVB - nicht Folge von Jahre langem soliden Wirtschaftens ist, sondern dem potenten Investor im Hintergrund zu verdanken ist, der für finanzielle Sicherheit sorgt. Das ist die eine Seite, die schon diskutiert gehört.

      Was die Fernsehgelder und -rechte betrifft, so finde, tut die DFL gut daran, weiterhin auf die Gesamtvermarktung aller BL-Vereine zu setzen, die Einzelvermarktung hat meiner Ansicht nach bloß negative Auswirkungen auf kleinere Vereine und somit auf die gesamte Liga: Dabei entsteht ein Gefälle, das sich nicht mehr ausbessern lässt: Bestes Beispiel sind die Serie A oder die spanische Liga.
      Das ist doch ein anderes Thema, wie sich die Vereine finanzieren.
      Was mich stört ist dieses Gejammer, die Liga ist uninteressant.
      Kommt rein zufällig immer aus der gleichen Ecke, und betrifft nur Saisons, wo Bayern gut ist.
      Wie gesagt, die gleichen Journallie Deppe regen sich über den Abstand in der 2. Liga garnicht auf, dort ist das normal.
      Wenn es Dortmund wäre die 8 Punkte oder mehr Vorsprung hätten, dann würde auch niemand jammern.
      Im Gegenteil, jede Sendung wäre voll mit Lobhudeleien, und Lobeshymnen auf den großen Kloppo.
      Ganz zu schweigen wenn es mal Köln wäre, na da erst noch....:-)!
      Nach deiner Theorie müßte also RB Leipzig in der 2 Liga meilenweit vorn liegen ?!
      Merkst du was, diese Diskussion ist doch planlos, da dürfte doch Dortmund auch niemals Letzter sein.
      Und Hoffenheim hat, trotz Hoffs geldsegen auch nix richtig gerissen.
      Dieses Gejammer kommt immer dann auf, wenn die Baxern einfach gut sind.
      Wenn die auf Platz 5 wären und Dortmund oder Leverkusen hätten 8 Punkte Vorsprung gäbe es diese sinnlose Diskussion eben nicht.
      Und genau das stinkt mir !

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Tante Ju wrote:

      Nach deiner Theorie müßte also RB Leipzig in der 2 Liga meilenweit vorn liegen ?!
      Merkst du was, diese Diskussion ist doch planlos, da dürfte doch Dortmund auch niemals Letzter sein.
      Und Hoffenheim hat, trotz Hoffs geldsegen auch nix richtig gerissen.

      Wie gesagt, ist das nicht "meine" Theorie, sondern ein gängiger Ansatz, um die finanzielle Diskussion zu führen. Eine Korrelation drängt sich aber nun einmal auf. Ich habe zur Saison 13/14 Folgendes gefunden: fussball-geld.de/lizenzspieleretat-1-bundesliga-20132014/

      Ausnahmen wird es immer geben, etwa, wenn trotz Geldsegen (sportliche) Fehler in der Geschäftsführung gemacht werden, oder etwa der Trainer nicht nach den aktuellen Erkenntnissen spielen/trainieren lässt (was wiederum auf Fehler der Geschäftsführung zurückzuführen ist), usw. Langfristig und potenziell ist die Finanzkraft jedoch ein entscheidender Faktor für den Erfolg des Vereins.

      Tante Ju wrote:


      Dieses Gejammer kommt immer dann auf, wenn die Baxern einfach gut sind.
      Wenn die auf Platz 5 wären und Dortmund oder Leverkusen hätten 8 Punkte Vorsprung gäbe es diese sinnlose Diskussion eben nicht.
      Und genau das stinkt mir !


      Das ist meines Erachtens eine falsche Einschätzung. Die aktuelle Diskussion kam doch erst zustande, als Wolfsburg beim Schürrle-Transfer Vollzug meldete.