Iran

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Muhackl schrieb:

      Zur Situation der Juden im Iran: Interview mit einem jüdischen Parlamentsabgeordneten

      dw.com/de/juden-im-iran-ging-e…-als-in-europa/a-38848551
      Zitate aus dem Artikel:

      Unsere Religion schreibt uns vor, dass wir uns an die Gesetze des Landes halten sollen, in dem wir leben.
      Und ein Jude zu sein ist etwas völlig anderes, als ein Zionist zu sein.
      Es gibt und gab immer schon Juden auf der ganzen Welt, die dem Verhalten der israelischen Regierung und Armee sehr kritisch gegenüber stehen.
      Jude zu sein heißt, Torah und Talmut zu befolgen.
      In andere Länder einzumarschieren und unschuldige Menschen zu töten, gehört nicht zu Moses' Lehre.
      Wir können das Verhalten Israels nicht als jüdisches Verhalten akzeptieren - es ist keine religiöse, sondern eine politische Bewegung. Ich persönlich denke, dass wir als Opfer des schlimmsten Genozids der Welt mehr Mitgefühl haben sollten mit den Menschen in Palästina.

      Vielleicht sollte jeder selbst einmal die Tora und die Auslegungen lesen.
      Die einzigen Juden auf die das eventuell tw. zutrifft, wie es hier gesagt wird, sind die sephardischen Juden,
      in Israel ca. 10 % der Bevölkerung. Darunter auch die Lev Tahor (mal bei Youtube ansehen...)
      Aber auch diese verfolgen Armageddon-Pläne, wobei der Unterschied zwischen den einzelnen Sektionen nur darin liegt
      ob diesem Armageddon mit weltlichen Mitteln nachgeholfen werden MUSS.
      Das ist natürlich ein wesentlicher Unterschied, mit anderen Worten Kriegstreiberei und andere Dinge...
      Die Zionisten sind der "weltliche Stoßtrupp" und sie finanzieren in großem Umfang die orthodoxen Juden und stellen sie
      somit von der Arbeit frei (wie auch die Frauen, die bei denen als einzige arbeiten gehen (müssen)) damit sie für religiösen
      Zusammenhalt und Erhalt der Religion sorgen. Viele Zionisten sind orthodoxe Juden und umgekehrt.
      Einen tatsächlichen Antagonismus gibt es nicht, außer wie gesagt bei einigen wenigen Untergruppen aber das dient nur
      dazu, die säkularen Juden wieder "heim" zu holen.
      Die Orthodoxen - darunter vor allem die Chabad Lubawitscher - sind z.B. seit den 90er Jahren massiv angewachsen und erlangen immer größere Bedeutung, sie sind in allen Ländern der Erde vertreten.
      Parallel dazu wählen z.B. amerikanische und natürlich deutsche Juden immer mehr eine säkulare Lebensweise, was
      nicht gern gesehen wird - andererseits z.B. bei Prominenten benutzt wird, um mit einer Fassade eine Täuschung zu erzielen.
      Im Hintergrund steht immer "das Buch", mehr oder weniger eben. Da gibt es diesen Spruch eines Rabbi "ein Jude bleibt immer ein Jude" auch wenn er nichtreligiös ist, es wird eigentlich alles verziehen, je nach "Auslegung" der Tora.
      Bei YT gibt es allerdings Videos von Kindern orthodoxer Juden, die komplett ausgestoßen werden, wenn sie der Sekte den
      Rücken kehren.

      Mein Fazit:
      Buchreligionen - selbst wenn sie untereinander Querelen haben oder sogar Feindschaften - halten letztendlich
      zusammen und verstehen sich gegenseitig.
      Das hält sie nicht davon ab, als eigentlichen Feind dieser Religionen die aufgeklärte Welt zu sehen, die sie sich einverleiben wollen.
      Es ist ein uralte Feindschaft zwischen Europa und dem Osten, die auf Ereignisse lange vor unserer Zeit zurückgeht.
      Wenn man ans "Ex Oriente Lux" glaubt, kann man das nicht sehen.

      Innerisraelische Grabenkämpfe

      hagalil.com/archiv/2001/03/israel-gesellschaft2.htm

      Durch Israels Gesellschaft ziehen sich Gräben und Mauern. Sie besteht aus lauter Minderheiten, für die alle andern stets Feinde sind. Religiöser Fanatismus, ethnische Konflikte, politischer Extremismus und die historisch unterschiedlichen Einwanderungswellen nähren die verschiedenen Lagermentalitäten.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Der Endzeitwahn Ahmadinedschads

      Der iranische Präsident, die A-Bombe und die Apokalypse

      wissenschaft-und-frieden.de/seite.php?artikelID=1615

      Ein Zusammenhang zwischen Apokalypse und A-Bombe besteht nicht nur deswegen, weil hier einem religiösen Fanatiker eine ultimative Waffe in die Hand gegeben würde, sondern weil Atombomben bei Fundamentalisten aller Glaubensrichtungen in ihren apokalyptischen Phantasien eine zentrale Rolle spielen. Seit den Mega-Explosionen von Los Alamos, Hiroshima und Nagasaki werden Zerstörungs-Passagen aus den traditionellen Endzeit-Texten der Religionen als Beschreibungen eines atomaren Holocausts gedeutet.


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Der arabisch besetzte Iran und die Schiiten sind Endzeit-Religiöse, da beißt die Maus keinen Faden ab,
      Das haben sie mit den Sunniten, dem Judentum, dem fundamentalen Christentum gemeinsam.

      Der Artikel ist von dem Ehepaar Trimondi, das sind Wissenschaftler, die keineswegs bekannt sind für irgendeine
      "westliche" Propaganda..

      Oder hat Ahmadinedschad das Folgende etwa NICHT gesagt?

      Den eigentlichen Höhepunkt der Rede bildeten die Schlusssätze, in denen Ahmadinedschad die Epiphanie des muslimischen Welterlösers beschwört:

      „Wenn dieser Tag [des Friedens] kommt, wird das letzte Versprechen aller Religionen erfüllt werden durch die Erscheinung eines perfekten menschlichen Wesens, das der Erbe aller Propheten und frommen Männer ist.“ 9 Von New York in den Iran zurückgekehrt erklärte er, während seiner Ansprache habe sich ein heiliges Licht auf ihn hinabgesenkt.10

      2009 erhielt der Präsident erneut die Möglichkeit vor der UNO-Vollversammlung zu sprechen und auch dieses Mal kulminierte die Ansprache am Ende in einer pathetischen Anrufung des 12. Imam:

      „Dies alles [die Utopie des Friedens] wird dank der Herrschaft des vollkommenen Menschen Wahrheit werden: der Herrschaft dessen, den Gott als letztes in der Reserve hält: einem Nachkommen aus der Generation des ehrwürdigen Propheten des Islam, nämlich Hazrate Mahdi, gegrüßt sei er. Er wird kommen! Und der geehrte Jesus, Sohn der Maria, und andere rechtschaffene Menschen werden bei dieser großen internationalen Mission an seiner Seite stehen.“ 11

      Was er jedoch in New York nicht erwähnte, ist die schiitische Doktrin, dass sich die von ihm prognostizierte Utopie nur dann verwirklichen lasse, nachdem die gesamte Menschheit (freiwillig oder durch Gewalt) zum Islam konvertiert ist:

      „Zweifelt nicht daran, alle Menschen sehnen sich nach einem islamischen Weltstaat, und dieser Staat wird bald kommen.“ 12
      wissenschaft-und-frieden.de/seite.php?artikelID=1615

      Wenn das kein Imperialismus ist, was dann?

      Es ist nicht immer gut, wenn die Feinde meines Feindes mein Freund sind....

      Wahied Wahdat-Hagh, Kolumnist in der Tageszeitung »Die Welt«, bringt das iranische Atomprogramm direkt mit dem Endzeitwahn des Präsidenten und mit dessen spirituellem Hintermann in Verbindung:

      „Die Urananreicherung und das Atomprogramm dienen nach dem Verständnis von Präsident Ahmadinedschad und seinem Mentor Ayatollah Mesbahe-Yazdi der Beschleunigung der Rückkehr des in der Mitte des 10. Jahrhunderts verschwundenen zwölften Imam der schiitischen Muslime. […] In der khomeinistischen Interpretation des Islam muss der Klerus solange herrschen, bis der Messias erschienen ist. Und in der Interpretation von Ayatollah Mesbahe-Yazdi, un-geistiger Mentor des Präsidenten Ahmadinedschad, kann dieser Prozess beschleunigt werden.

      In einer Schlacht gegen die ungläubige Welt soll dann die Islamisierung der Welt erfolgen. […]

      Ayatollah Mesbahe-Yazdi und Präsident Ahmadinedschad gehen vom festen Glauben aus, dass die Welt sich in dieser messianischen Phase befindet.

      Dies ist die schiitische Variante eines apokalyptischen Denkens, das die paramilitärischen Unterdrückungsorgane der Bassiji und der Revolutionsgardisten nicht als Instrumente einer totalitären Herrschaft, sondern als ‚heilige Institutionen’ versteht.

      Daher ist die ‚mahdistische Gesellschaft’, von der Präsident Ahmadinejad spricht, die totalitäre ‚Utopie’ aller schiitischen Islamisten.“ 25

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Azadi News

      Die Bevölkerung von Kashan hat die Kontrolle über die Polizeistationen, Militäreinrichtungen und Regierungsgebäude erlangt und die Waffen der Soldaten erbeutet.
      Die Stadt hat 248.000 Einwohner.
      Auch gibt es Berichte von ersten Toten.
      Demnach sollen 6 Zivilisten getötet worden sein und dutzende wurden verletzt.
      Die Proteste halten weiter an, und intensivieren sich in den meisten Städten Irans.



      In dem Video ist zu erkennen, wie Polizisten sich den Demonstranten anschließen.

      facebook.com/Kurdistan2026/videos/1911238612224363/

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Muhackl schrieb:

      Im Iran gehen Menschen gegen islamische Unterdrückung auf die Straße. In Westeuropa wird der Islam hofiert. Was läuft falsch?
      Man kann seine Hoffnung nur auf die säkulare Welt richten, die sich zusammenschließen sollte.

      Natürlich wird jetzt wieder behauptet, die Aufstände im Iran wären " von den USA ausgelöste Destabilisierungen usw."

      Die Vertreter dieser Ansicht haben die Pflicht endlich inhaltlich Stellung zu beziehen!

      Die Ansicht, daß diese Religionen "für diese Länder gut" oder womöglich noch deren natürliche "Kultur" wären, dürfte sich erledigt haben. Im übrigen war das ohnehin immer nur eine zutiefst linke Einstellung.

      Auf der anderen Seite ist klar, daß man versucht, diese Aufstände - wie alles und jedes - zu unterwandern und zu vereinnahmen, ein paar Schritte zurück und dann wieder vor...den Menschen Freiheit geben und sie dann wieder nehmen usw.

      Es ändert aber nichts an der Wahrheit - die wird sich durchsetzen und die liegt keinesfalls bei den monotheistischen patriarchalen Religionen.

      Nachtrag: Das Finanzsystem ist auch schon immer in deren Händen (siehe die Enteignungen der Inquisition), der Kommunismus/Marxismus ist deren Erfindung, die säkularen Mitläufer/Verräter waren und sind nur Handlanger.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Der Moment, in dem die Islamische Garde angegriffen wird.
      جريدة الفجر - ElfagrNewsLive-Video

      Die Lage im Iran spitzt sich weiter zu: 12 Tote, 1200 Städte im Aufstand

      philosophia-perennis.com/2018/01/01/iran-aufstand/

      Der Reichtum des Landes wurde durch das islamische Regime gnadenlos geplündert.
      Die Korruption ist episch.

      Der gemeinsame Nenner der verschiedenen Protestströmungen ist, dass sie den Grund für die wirtschaftliche Misere als auch für die vollständige Unterdrückung der Menschenrechte beim Regime des islamischen Gottesstaat sehen.
      Die Opposition benennt klar, dass mit diesen Kräften in der Regierung kein Staat mehr machen zu sei.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Kommt uns doch alles bekannt vor.
      Hier mal lesen:
      Iran - Regime Change Agents Hijack Economic Protests
      moonofalabama.org/2017/12/iran…k-economic-protests-.html
      Merkt euch den Namen Maryam Rajavi:
      de.wikipedia.org/wiki/Maryam_Rajavi
      Terrorgruppe MEK:
      de.wikipedia.org/wiki/Volksmodschahedin
      Die beiden noch mit McCain:

      Quelle: twitter.com/nine11inreverse/st…56850108939464704/photo/1
      Verdammt ich leben noch!

      Sybok schrieb:

      Terrorgruppe MEK:
      de.wikipedia.org/wiki/Volksmodschahedin
      lol* - das sind die "Richtigen"


      Ahmad Rezai hat in seiner Veröffentlichung The Profile of a Muslim
      die Zusammenhänge zwischen dem Islam schiitischer Konfession und dem Marxismus-Leninismus
      erläutert. Aus dem Koran leitete er ab, dass die ursprüngliche Gesellschaft friedvoll und klassenlos gewesen sei. Erst die Schaffung des Privateigentums habe zur Entwicklung von Klassen und Nationen geführt.

      Der Koran, so folgerte Rezai, rufe alle Muslime zum Kampf für eine klassenlose Gesellschaft auf.

      Vorbild in diesem Kampf sei der Imam Hossein. Die klassenlose Gesellschaft des Korans sei identisch mit der Gesellschaft, die der Mehdi, der verschwundene 12. Imam, nach seinem Erscheinen schaffen wolle. In dieser Gesellschaft gebe es keine Ausbeutung mehr, jeder leiste seinen Beitrag nach seinen Fähigkeiten und erhalte, was er zum Leben benötigt. In dieser Gesellschaft seien alle sozialen, ökonomischen und ethnischen Konflikte verschwunden.

      Um diese Gesellschaft aufzubauen, müssten zunächst Unterdrückung und Ausbeutung, allen voran die Unterdrücker und Ausbeuter aus den USA, beseitigt werden.

      Der Iran auf dem Weg in den Weltkommunismus/NWO usw.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Alfred schrieb:

      Das erst die VSA beseitigt werden müssen stimmt aber.
      "Die USA" gibt es nicht.

      Es gibt nur "USA und RU " mit einem gemeinsamen Deep State.

      Wenn ich mich nicht irre, gehört Nordkorea als künstliches Konstrukt auch dazu....

      recentr.com/2018/01/03/cia-sch…er-von-atomwaffentechnik/

      Daß den "unteren Ebenen" etwas anderes erzählt wird, und die das sogar glauben, gehört zum Spiel dazu.

      Ich verweise dazu auf Wolfgang Eggert, seine Unklarheiten zur deutschen Geschichte hat er inzwischen aufgeholt.

      So sieht Weiterentwicklung aus.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      "Kontakt in den Iran kaum möglich"

      Auch in der vergangenen Nacht gab es Meldungen über Proteste und Auseinandersetzungen zwischen regimekritischen Demonstranten und Polizisten.

      swr.de/swraktuell/weiter-demon…-kontakt-in-den-iran-kaum moeglich/-/id=396/did=20900742/nid=396/6tncrw/index.html

      In einer Stadt in der Provinz Isfahan soll eine Religionsschule gebrannt haben.

      Das wird nicht die Einzige sein..... natürlich im Auftrag :D ... von wem? Vom CIA ? Vom Deep State ?

      Auf der anderen Seite wird Europa mit dem Islam geflutet....um es dann hier genau so zu machen, oder aus welchem Grund?

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Sybok schrieb:

      Komm mir nicht mit SWR daher.
      Hier hast was zum Lesen:
      peds-ansichten.de/2018/01/der-iran-und-die-besorgten/
      Wer packt in dem Fall in Schubladen?

      Wer manipuliert hier?

      Es erzählt mir doch keiner, daß die Perser mit der WIDERRECHTLICHEN arabischen Fremdbesatzung und den stinkenden pädophilen Mullahfiguren (deren Korruption und Auslandsvermögen überall nachzulesen ist) - einverstanden sind?

      ireport.cnn.com/docs/DOC-394889

      Daß der Aufstand benutzt oder unterwandert wird - aufgrund von weltweiten Machtverhältnissen bekannter Armageddonisten
      und den säkularen Verrätern - steht auf einem ganz anderen Blatt......

      Wer noch klar im Kopf ist, der vermischt das nicht.

      Was sagst Du zu den Kontakten des Iran nach Dubai und zur persönlichen Bereicherung der Mullahs?

      Hier anklicken:

      Iran

      tangsir2569.wordpress.com/iran…der-fremdherrscher-irans/

      welt.de/welt_print/politik/art…rden-fuer-den-Filius.html

      Die Syrien Krise.

      Die Syrien Krise.

      Iran

      Iran

      Iran

      Swan schrieb:

      Kommunismus und der Islam sind zwei ideologische Modelle, die davon ausgehen, daß sie eines Tages
      die Weltherrschaft haben werden ......usw.

      Die Mullah-Spur
      spiegel.de/spiegel/print/d-8741161.html

      Das geheime israelische Waffengeschäft mit dem Iran 1987. Das Combin von Uwe Barschel und Israel
      derhonigmannsagt.wordpress.com…-uwe-barschel-und-israel/ LINK inzwischen gelöscht

      Geheimdienst- und Spionagenetz des iranischen Regimes in Deutschland

      Iran unterhält geheime Terror-Allianz mit al-Qaida
      welt.de/politik/ausland/articl…Allianz-mit-al-Qaida.html

      Iran Is More Deeply Tied to ISIS Than You Think
      thetower.org/article/iran-is-m…d-to-isis-than-you-think/

      As the West continues to partner with Iran to “degrade and ultimately destroy” the Islamic State, it is worth remembering that one of Iran’s highest-ranking terrorists was instrumental in founding Al-Qaeda, and that the split between Shia and Sunni jihadis is murky at best.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)