Iran

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die RELIGIÖSEN sind die Pest auf Erden !

      Am Beispiel des Iran sieht man wieder, daß immer das gleiche Spiel gespielt wird.
      Linke und Kommunisten arbeiten mit den Religiösen Hand in Hand!

      1941 - Der Schah von Persien hat große Sympathien für Nazi-Deutschland.
      Die Briten befürchteten, die Abadan Raffinerie könne in deutsche Hände fallen.
      Briten und Russen setzten den Schah unter Druck alle Deutschen auszuweisen, es kommt zu prodeutschen Demonstrationen in Teheran.
      de.wikipedia.org/wiki/Anglo-Sowjetische_Invasion_des_Iran

      Aufgrund der strategischen Bedeutung Irans und der ablehnenden Haltung Reza Schahs, mit den Alliierten zu kooperieren, beschlossen Großbritannien und die Sowjetunion, Iran am 25. August 1941 ohne Kriegserklärung zu besetzen. Die Planungen der Invasion waren vom britischen Generalstab bereits am 11. Juni 1941, also noch vor dem deutschen Angriff auf die Sowjetunion, begonnen worden.

      Reza Schah bittet Roosevelt um Hilfe, diese wurde abgelehnt mit der Begründung Persien habe sich nicht aktiv den ehrgeizigen Zielen der Deutschen, die Welt zu dominieren, entgegenstellen wollen.
      Persien wurde also von der Sowjetunion und den Briten unter Verlusten auf Iranischer Seite besetzt.

      Reza Schah war am Tage vorher zu Gunsten seines Sohnes Mohammad Reza Pahlavi zurückgetreten. Wenige Tage später wurde er von den Briten außer Landes und nach Südafrika gebracht.

      Faktisch blieb der Iran bis zum Ende des Krieges in eine britische Besatzungszone im Süden und eine sowjetische Besatzungszone im Norden geteilt.

      Der iranischen Armee war es zudem untersagt, in den von den sowjetischen Truppen besetzten Gebiete Nordirans eigene Streitkräfte zu stationieren. Dies hatte zur Folge, dass die Zentralregierung in Teheran die Kontrolle über den Norden Irans verlor.

      Die iranische Regierung verlor in der Zeit der Besatzung die politische und wirtschaftliche Kontrolle über das Land.
      Jüdische und polnische Exilanten, die die Sowjetunion verlassen hatten, strömten in den Iran.

      Eine Hungersnot brach aus, nachdem die sowjetischen Truppen Weizen für die Versorgung der eigenen Truppen beschlagnahmt hatten.

      Die Führer der kommunistischen Partei, die nach dem 1937 ergangenen Verbot der Kommunistischen Partei Irans im Gefängnis saßen, kamen frei und gründeten mit Stalins Unterstützung

      die Tudeh-Partei

      die bis zum Sturz Mossadeghs im Jahr 1953 zu einer der einflussreichsten politischen Kräfte im Iran aufsteigen sollte.

      Die Tudeh Partei sorgte mit russischer Unterstützung dann später dafür, daß Reza Pahlevi gestürzt werden konnte und der erste Gottesstaat auf Erden mit einer islamischen Revolution errichtet werden konnte !

      Nachdem die für die Sowjetunion bedeutsamste Nachschubroute, der Persische Korridor, offen war, wurde die Lieferung militärischer Ausrüstung von den USA an die UdSSR im Rahmen des Leih- und Pachtgesetzes aufgenommen.

      Über fünf Millionen Tonnen militärisches Gerät wurden an die Sowjetunion geliefert.
      Am 29. Januar 1942 unterzeichnete Mohammad Reza Schah mit der UdSSR und Großbritannien ein Abkommen, Dreimächteabkommen genannt, in dem den Alliierten jede erdenkliche nichtmilitärische Unterstützung zugesichert wurde. Artikel V dieses Vertrages sah vor, dass die alliierten Truppen spätestens sechs Monate nach Ende der Kampfhandlungen Iran wieder verlassen würden. Im September 1943 erklärte Iran Deutschland den Krieg, um als Mitglied in die neu entstehende Organisation derVereinten Nationen aufgenommen zu werden. In der Konferenz von Teheran im November 1943 bestätigten der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt, Premierminister Winston Churchill und Generalsekretär Josef Stalin ein weiteres Mal die Unabhängigkeit und territoriale Integrität Irans. Darüber hinaus sicherten sie Iran wirtschaftliche Hilfe nach dem Ende des Krieges zu.

      Wie in dem Dreimächteabkommen mit Iran vereinbart, begannen die britischen Truppen sechs Monate nach Ende des Zweiten Weltkriegs mit dem Abzug.
      Stalin weigerte sich jedoch, die sowjetischen Truppen, die im Nordwesten Irans stationiert waren, zurückzuziehen
      Die erste politische Krise zwischen dem Westen und der Sowjetunion, die Irankrise, hatte begonnen. Erst im Mai 1946 zogen sich die sowjetischen Truppen auf Druck der USA zurück,

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Die Regentschaft der Geistlichkeit wird mit Gewalt, Intrigen, False Flags durchgesetzt !

      de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Revolution

      Die ersten von Ruhollah Chomeini angeführten Demonstrationen gegen den Schah fanden im Juni 1963 statt.

      Der gleichzeitig antikapitalistische kommunistische Klerus war im Iran eine bedeutsame politische Kraft
      die sich gegen "westliche" Eínflüsse wandte.

      Es kam zu Auseinandersetzungen zwischen dem Klerus und Reza Schah Pahlavi, der bis dahin gültige islamische Gesetze und Gerichte 1927 durch eine moderne Rechtsordnung westlicher Prägung ersetzte, das Tragen des Hidschab verbot und die koedukative Erziehung in den Schulen einführte.

      Chomeini sah in dem Programm, dessen Hauptpunkte aus einer Landreform, der Stärkung der Rechte der Frauen und einer Alphabetisierungskampagne bestand, einen Angriff auf den Islam. Obwohl Chomeini das Referendum über das Reformprogramm als ein gegen Gott gerichtetes Vorhaben brandmarkte und alle Gläubigen aufrief, nicht an der Abstimmung teilzunehmen, sprachen sich am 26. Januar 1963 5.598.711 Iraner dafür und nur 4.115 dagegen aus.

      aber die lassen nicht locker die Religiösen, sie verfolgen ihre pathologischen Ziele manisch
      Aufstände werden angezettelt, es kommt zu gewalttätigen Ausschreitungen
      Chomeini wurde ausgewiesen und saß dann in der Türkei im Exil

      In seiner Agitation gelang es ihm allmählich, die Idee des gesellschaftlichen Fortschritts durch die Ausrichtung am Westen, die eine der Grundlage des Reformprogramms des Schahs war, zu diskreditieren und eine eigene, islamische Fortschrittsideologie zu entwickeln. Dabei griff er auf Dschalāl Āl-e Ahmads Kritik der Verwestlichung des Iran zurück. Al-e Ahmad sprach von der Verwestlichung (Gharbzadegi) als Plage, die die iranische Gesellschaft vergifte.

      Merke: wer von "Verwestlichung" spricht, hat vor, die Menschen ins Mittelalter zurückzukatapultieren und ihnen zwangsweise Religiöses aufzubraten !!

      Einen weiteren wichtigen Beitrag, den als rückwärtsgewandt geltenden schiitischen Islam als fortschrittsorientiert erscheinen zu lassen, waren die Veröffentlichungen von Ali Schariati.
      Für ihn zeigte der Islam den Weg zur Befreiung der Dritten Welt vom Joch
      des Kolonialismus, Neokolonialismus und des Kapitalismus.


      Da trifft sich alles wieder zum Tee mit den Linken und dem Kommunismus! Paßt!

      Wen wundert es jetzt noch, wenn sich Claudia Roth und andere kommunistisch- sozialistische Patriarchatstrojaner(innen) für den Islam aussprechen, dabei glatt
      den Feminismus vergessen und die Einwanderung von Analphabeten befürworten?

      Es kommt im weiteren Verlauf der Errichtung des Gottesstaates zu inszenierten Demonstrationen, Eskalationen, Straßenschlachten, Randale, Geschäftsauslagen und Autos zerstören, Toten und Verletzten, sowie vor allem zu FALSE FLAG Anschlägen der Islamisten,

      die an die Ereignisse jüngst in Paris erinnern!

      Am 19. August, nach iranischem Kalender am 28. Mordad, dem 25. Jahrestag des Sturz der Regierung Mossadegh,
      wurden von Islamisten 28 Kinosäle in ganz Iran in Brand gesteckt.

      Über 400 Tote waren bei dem Brandanschlag auf das Cinema Rex in Abadan zu verzeichnen. Bahmand Nirumand spricht von 477 Toten,nach anderen Quellen starben mindestens 600 Menschen. Obwohl Kinos ein bevorzugtes Ziel der islamischen Oppositionsbewegung waren, wurde das von Chomeini verbreitete Gerücht geglaubt, die SAVAK (der Schah) sei für das Feuer verantwortlich.
      Weit über 10.000 Menschen gingen für die Opfer des Brandes und gegen den Schah auf die Straße.

      Am Ende verläßt Mohammad Reza Pahlavi am 16. Januar 1979 den Iran!

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Entgegen der Bedenken des Großayatollahs

      de.wikipedia.org/wiki/Kasem_Schariatmadari

      begann nun das große Abschlachten ohne Gerichtsbarkeit

      nur nach dem Motto der "Offensichtlichkeit"

      Iran wurde damit zum Gottesstaat unter der Herrschaft einer Minderheit der höchsten geistlichen Autorität des schiitischen Islams, welche nicht zögerte, unter Anwendung von Gewalt ihre Herrschaft im Iran durchzusetzen.
      Erstes Ziel des von Chomeini ausgerufenen Dschihads war es, die wichtigsten Militärs, Politiker, Ideologen und Unterstützer des Schahs zu eliminieren. Chomeini teilte die Bevölkerung des Iran in zwei Gruppen ein, die mustaz'afeen (die Armen oder Unterdrückten) und die mustakbereen (die Reichen oder Unterdrücker).

      Alle, die in irgendeiner Weise mit der früheren Regierung in Verbindung gebracht werden konnten, waren „Unterdrücker“. Damit hatten sie sich am iranischen Volk und am Islam schuldig gemacht und mussten bestraft werden.

      Chomeini erklärte noch am selben Abend des Referendums, dass die verhafteten Repräsentanten des Pahlavi-Regimes keine „Angeklagten“ seien, deren Schuld man beweisen müsse.
      Sie seien vielmehr „Kriminelle“, deren Schuld zweifelsfrei feststehe.
      Was folgte, war eine neue Hinrichtungswelle.

      Am 7. April 1979 wurde der frühere Premierminister Amir Abbas Hoveyda erschossen.
      Zwei Tage später die Generäle Rabii und Chadschenuri. Am 10. April 1979 wurden die früheren Leiter des SAVAK General Moqaddam und General Pakravan und der Befehlshaber der kaiserlichen Garde General Neschat hingerichtet.
      Am selben Tag wurden der frühere Außenminister Abbas-Ali Chalatbari, der Präsident des Parlaments Abdollah Riazi, der Landwirtschaftsminister Mansur Rowhani und weitere Personen hingerichtet.

      Am 13. Mai 1979 erklärte Revolutionsrichter Sadegh Chalkali den Schah, Farah Pahlavi, Prinzessin Aschraf Pahlavi, den Bruder des Schahs Prinz Gholam Reza, den iranischen Botschafter in den USA Ardeschir Zahedi, den ehemaligen Premierminister Dschafar Scharif-Emami, Huschang Nahavandi und die Generäle Azhari und Oveisi, die sich alle im Ausland befanden, für mahdur-ud-dam (vogelfrei). Jeder, der diese Personen töte, handle im Auftrag des islamischen Revolutionsgerichts.

      Was für Arschlöcher diese Mullahs doch sind !
      Jetzt bekamen auch die Linken, die den Mullahs in die Steigbügel geholfen hatten, ihr Fett weg.

      Oppositionelle Geistliche, die Mitglieder der Tudeh-Partei und jegliche linker Opposition sahen sich einer brutalen Verfolgung ausgesetzt. Auch die bürgerliche Opposition der Nationalen Front wurde Opfer von Inhaftierungen, Folterungen und Hinrichtungen. Mitglieder der Volksmudschahedin wurden verhaftet und hingerichtet.

      Die PLO spielte eine gewaltige Rolle bei der Unterstützung dieser Vollidioten!
      Ebenso Syrien!

      Wie bedeutsam die Beziehungen zwischen Chomeini und Arafat waren, zeigt ein Treffen Arafats am 13. Juli 1979 mit dem SPD-Vorsitzenden Willy Brandt und dem österreichischen Bundeskanzler Bruno Kreisky in Wien bei dem Arafat gebeten wurde, sich gegenüber Chomeini für die iranischen Juden einzusetzen. Arafat hat nach einer Gesprächsnotiz des Legationsrats Schenk diesem Wunsch auch entsprochen.

      Die iranisch-amerikanischen Beziehungen kamen mit der Geiselnahme von Teheran völlig zum Erliegen. Die USA wurden von Chomeini als Feindbild aufgebaut und als [i]Großer Satan bezeichnet.[/i]
      Der Anspruch Chomeinis, die Revolution in die islamischen Nachbarländer zu exportieren (Revolutionsexport), führte unter den dortigen Regierungen zu einer ablehnenden Haltung gegenüber Iran.

      Saddam Hussein begann 1980 sogar den Iran-Irak-Krieg, der bis 1988 andauerte und die Exportambitionen des Chomeini-Regimes letztlich zunichtemachte.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Einer der weltbesten Piloten, IIAF Golden Crown Pilot, Leutnant General Nader Jahanbani [Nâder Jahânbâni] wurde am 12. März 1979 wegen seiner Treue zur Monarchie ebenfalls hingerichtet.



      parseundparse.wordpress.com/20…ng-der-iranischen-nation/

      Sogar die US-Air Force beneidete Iran um diesen Mann: Seine Flugkünste mit derF 14 Tomcat waren legendär. Vor einem Standgericht der Mullahs antwortete er am 12. März 1979 in Teheran, seine Verteidigung dauerte genau 2 Minuten, erinnern wir uns zurück:

      “Was Sie mir vorwerfen, ist so dumm und lächerlich, so dass ich keine Veranlassung sehe auf diesen Unsinn zu antworten.
      Ihre großen Lügen zeigen ganz klar Ihre wahren Absichten gegen mich, und sie sind ein klares Indiz dafür, dass Sie keine Muslime sind, sondern eine Bande von Verrätern ohne Glauben, die mein Land und seine Armee vernichten wollen.

      Wer oder was sind Sie?! Eine Bande von Schlägern und Kriminellen ohne jegliche Menschlichkeit, kennen Sie außer Ihrer Bande irgendjemand anderen, der Iranern so messerscharfe Wunden zufügt? Und nicht nur Iranern.

      Meine Herren, ich habe 51 Jahre lang ein gutes Leben gehabt und ich gehöre nur in den Himmel, wohin ich schon so oft Zuflucht gesucht und gefunden habe.
      Ich habe keine Antwort auf den Unsinn, den Sie mir vorwerfen und ich schlage vor, Sie machen jetzt gegen mich das, was Sie glauben tun zu müssen, aber vergessen Sie nicht, dass schon bald die Iraner aufwachen werden und sich von dem Fieber, mit Ihren großen Lügen, mit dem Sie sie infiziert haben, erholen werden.“
      Als Ahmad Khomeini [der Sohn von Khomeini] ihn fragte, ob er Iraner sei, antwortete er: “Ja, ich bin Iraner, aber wo zur Hölle kommen Sie her“!

      Jahanbani hatte eine russische Mutter.
      Das war Verbrechen genug für die Mullahs!

      Aus meinen letzten drei Beiträgen kann man bei gesundem Menschenverstand eigentlich nur das Fazit ziehen, daß diese Mullah-Pisser keinesfalls die rechtmäßige Regierung des Iran darstellen !

      youtube.com/embed/XT7ZLlo8pTE <3

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Das Folgende blüht uns auch, wenn die hier übernehmen.
      Die Protektion ist voll im Gange durch Bashing gegen den freien Westen und Putinomanie!
      Achtzehn Millionen haben den Iran verlassen nach der Machtübernahme durch die Pisser!

      Am 7. April 1979 wurde der ehemalige Premierminister Dr. Amir Abbas Howeida [Amir Abbâs Hoveydâ] von einem Standgericht zum Tode verurteilt. Zwei Tage später die Generäle Rabii [Rabi’i] und Khajenuri [Xâjenuri]. Am 10. April verurteilte ein Tribunal elf weitere wichtige Persönlichkeiten zum Tode, die eine halbe Stunde später verhaftet wurden. Darunter General Hassan Pakrawan [Hasan Pâkravân]. Er stand im Ruf äußerster Korrektheit und sprach in der Vergangenheit sehr oft beim Šâh vor und bat um Begnadigung von verurteilten Hochverrätern, besonders auch zahlreicher Mullahs. Neben ihm starben vier weitere Generäle, Nasser Moghadam [Nâser Moqaddam], ehemaliger Leiter des Geheimdienstes, Hodjat Kaschani [Hojjat Kâšâni], Chef des Sportverbandes, Ali Neshat [Ali Nešât], einst Chef der Kaiserlichen Garde, Senator Allameh Vahidi [Allâme Vahidi], der Abgeordnete Bayat [Bayât]; Gholam Reza Nikpay [Qolâmrezâ Nikpey], der Bürgermeister von Teheran; Abdollah Riazi [Abdollâh Riyâzi], der Präsident des Parlaments; Abbas Ali Khalatbari [Abbâs Ali Xal’atbari], der frühere Außenminister und Mansour Rowhani [Mansur Rouhâni], der Landwirtschaftsminister. Am 8. Mai ließen die Wächter der Revolution nach einem sumerischen Urteil in Teheran 21 weitere Personen hinrichten, darunter Minister, Beamte, Richter, Polizeibeamte und General Ali Fathi-Amin [Ali Fathi Amin], Kommandant der Panzergarnison. In den Monaten Februar bis Juni wurden 20 Generäle, höhere Stabsoffiziere, Oberste und andere Offiziere der Luftwaffe und Marine ermordet. Der unter den Iranern als tapfer und ehrenhaft bekannte General Badrei [Badreyi], ehemaliger Chef der Kaiserlichen Garde und Kommandierender des Heeres, wurde zusammen mit General Baghari [Bâqeri] durch eine Salve in den Rücken ermordet. Als einziger entging General Baghi [Bâqi] einer Exekution, der Mann, der ein Jahr zuvor General Huyser eine Unterredung mit Mehdi Bazargan verschaffte. Den Hinrichtungen folgend beraubten organisierte Banden die Kasernen und versorgten sich aus den Waffendepots. Sie schossen und plünderten ungestraft unter dem Deckmantel der „islamischen Revolution“. Menschen wurden in den Städten des Landes erschossen, ohne jemals die Chance bekommen zu haben vor ein Gericht oder gar dem „islamischen Gerichtshof“ gestellt zu werden. Die genauen Todeszahlen sind bis heute noch unbekannt. Ebenfalls unbekannt ist die Zahl der in Haft gestorbenen Bürgerinnen und Bürger. Fariboz Atapour [Fariborz Atâpur], Herausgeber des Teheraner Journals verfasste im März 1979 einen Artikel, indem er enthüllte, dass „mindestens 20.000 politische Häftlinge in provisorischen Kerkern und Gefängnissen dahinvegetieren“. Am 14. März 1979 forderte Herr Lahidji [Lâhiji] von der Gesellschaft der iranischen Juristen, vom neuen Minister der Justiz, dass 1. die verhafteten Angeklagten erste Einsicht in ihre Akte nehmen müssten; 2. das Recht des Beistands eines Verteidigers haben sollten; 3. über die nötige Zeit verfügen müssten, um ihre Verteidigung vorzubereiten, dass 4. die Prozesse öffentlich sein und 5. die Verurteilten die Möglichkeit der Revision haben müssten. All diese Forderungen wurden zurückgewiesen. Dieselben internationalen Massenmedien, die zu den Zeiten des Šâhs überall Polizisten, Gefängnisse voller Gefangener und Straßen voller Leichen gesehen haben wollen, sahen plötzlich nichts mehr – und sie sahen dann für mehr als ein weiteres viertel Jahrhundert kaltblütig dem Blutbad zu. Noch unverständlicher ist die Tatsache, dass die internationalen Juristengremien, die in den Zeiten des Šâhs unentwegt gute Ratschläge über humanen Strafvollzug erteilt haben, nun nichts mehr zu beanstanden hatten.

      parseundparse.wordpress.com/20…ng-der-iranischen-nation/


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Swan schrieb:

      Merke: wer von "Verwestlichung" spricht, hat vor, die Menschen ins Mittelalter zurückzukatapultieren und ihnen zwangsweise Religiöses aufzubraten !!
      Wenn ich von "Verwestlichung" spreche, habe ich dabei vor allem die demokratische Verlogenheit, Doppelmoral, Scheinheiligkeit und Herrschaft USraels vor Augen.

      Und worum es Gegnern USraels geht, dürfte von Land zu Land wegen der kulturellen Unterschiede verschieden sein. Es mag ja befremdlich sein, wie sich der Iran entwickelt hat, aber das geht Deutschland herzlich wenig an.

      Würde man sich international auf einen dezentralisierten und unabhängigen Markt einigen, müßte das auch die USA oder sonst wen nicht tangieren.

      Der Iran ist schließlich keineswegs ein aggressives Land, das fremde Länder überfällt. Was also geht andere Nationen die Innenpolitik des Iran, oder auch des Irak oder Syrien an? Würde mir ja auch verbitten, daß die sich in unsere Belange einmischen.

      ^^ Das alles bedeutet nicht, daß man mit diesen oder anderen Ländern keinen Handel treiben sollte und es fordert auch niemand, der die USrael-Dominanz in der Welt abkanzelt, den Strom abzustellen. Von Mittelalter kann also keine Rede sein.

      Hier in der BRD wäre es trotzdem gut, würden sich die Deutschen mal wieder an ihr "Deutschtum" erinnern, was bedingen würde, daß man sich der anerzogenen << demokratischen >> Unterwürfigkeit gegenüber USrael nachhaltig entledigt.

      tOm~! schrieb:

      Es mag ja befremdlich sein, wie sich der Iran entwickelt hat, aber das geht Deutschland herzlich wenig an.
      Du hast doch null Ahnung, was wirklich gespielt wird...
      mach Dich erstmal sachkundig, welches System die ganze Sache hat
      Die systematische Vernichtung in Iran weist große Ähnlichkeit mit der Oktober Revolution der Kommunisten in Russland auf, wie sie gesäubert haben und wie brutal!

      Wie das Volk gejubelt hat, obwohl es diese tapfere Soldaten und Menschen nicht kannte, freute sich an deren Exekution und Tod, ohne zu wissen, daß diese Männer die Säulen eines stabilen Irans waren.

      Auch im Iran fing es mit genau demselben Gequatsche an, das Du - und viele andere - hier loslassen
      von wegen dem bösen Westen usw.
      Während aus einer ganz anderen Ecke Tod und Verderben nahen
      wenn Du meine Beiträge gelesen hättest, wüßest Du das, denn es wird dort unwiderleglich bewiesen

      tOm~! schrieb:

      die rumjuderei in der Welt
      Du quatschst nur drauflos, ohne Beiträge zu lesen
      sonst hättest Du begriffen, daß die Religionen ZUSAMMENARBEITEN und ein Bündnis geschlossen haben
      und eines ihrer ausführenden Organe sind die Kommunisten

      aber - von mir aus - bleib einfach dumm!

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      Du hast doch null Ahnung, was wirklich gespielt wird...
      Selbst Experten die dazu studiert und recherchiert haben, können und sollten aus Deutschland nicht auf den Iran einwirken.

      Swan schrieb:

      Du quatschst nur drauflos, ohne Beiträge zu lesen
      sonst hättest Du begriffen, daß die Religionen ZUSAMMENARBEITEN
      Mag ja sein. Trotzdem gibt es eine klare Hierarchie. Die würde einem aufgeschlossenen Menschen, wegen der Tabuisierung einer bestimmten Religion auch auffallen. Zu dem gibt es eben auch nur eine Religion, die spezifisch auf ein Volk gemünzt ist.

      Swan schrieb:

      aber - von mir aus - bleib einfach dumm!
      Danke, sehr großzügig. Du kannst mich - von mir aus - gern haben.

      Swan schrieb:

      Ja - ist ein wenig verkehrt ausgedrückt, nicht "die Iraner" haben sie, sondern die religiösen Spinner
      im Iran und die warten auf den richtigen Tag, wo sie im Verbund mit anderen religiösen
      Lupenreine Pro-Nato Propaganda.

      Sinngemäß könnte das aus den Redaktionsstuben der Lügenpresse in Deutschland stammen.

      Der Iran ist und war immer ein defensiv ausgerichtetes Land. Eine militärische Abschreckung dient in aller erster Linie den gleichen Interessen.

      Die wenigsten, die sich eine Knarre kaufen und sich vorstellen, was man alles damit machen könnte, setzen diese auch ein. Viel eher müßte die Welt doch dann längst eine atomare Wüste sein, bei dem Arsenal das die USA und Russen seit Jahrzehnten vorrätig haben.

      Swan schrieb:

      Das Folgende blüht uns auch, wenn die hier übernehmen.
      Die Protektion ist voll im Gange durch Bashing gegen den freien Westen und Putinomanie!
      Achtzehn Millionen haben den Iran verlassen nach der Machtübernahme durch die Pisser!
      "Nach der Rückkehr Chomeinis am 1. Februar 1979 versuchten Freunde Hoveyda zu überreden, aus dem Haus zu fliehen. Die Wachen waren vor den Revolutionären geflohen und Hoveyda war frei zu gehen"

      Aus der Systemquelle Wikipedia.

      Die Frage ist auch, wen meinst du mit "uns"? Die Verurteilung als Landesverräter würde doch nur Leuten drohen, die sich nachweislich als solche betätigt haben...
      Die einzigen beiden Länder, die gegen USrael Stellung beziehen und aus denen überraschend wohlwollende Urteile über Deutschland kommen, sind Rußland und der Iran. Ahmadinejad leugnet sogar den Holocaust und war Gastgeber der Revisionismus-Konferenzen mit Teilnahme Robert Faurissons. Vincent Reynouard war nach einem Besuch im Iran so beeindruckt, daß er seinen vorherigen Antiislamismus reviddierte.

      Mich wundert nicht, daß forenschreibende StaatshetzerInnen jeden Tag ausgerechnet gegen diese beiden Länder zu Felde ziehen.

      Mahmud Ahmadinejad überreicht dem Literaturprofessor Faurisson einen Band mit persischen Gedichten.




      Der fürchterlich kritische und schonungslos ehrliche Faurisson war voll des Lobes über die Einfachheit und entgegenkommende Liebenswürdigkeit Dr. Mahmud Ahmadinejads.

      tOm~! schrieb:

      Der Iran ist und war immer ein defensiv ausgerichtetes Land. Eine militärische Abschreckung dient in aller erster Linie den gleichen Interessen.

      Die wenigsten, die sich eine Knarre kaufen und sich vorstellen, was man alles damit machen könnte, setzen diese auch ein. Viel eher müßte die Welt doch dann längst eine atomare Wüste sein, bei dem Arsenal das die USA und Russen seit Jahrzehnten vorrätig haben.
      Das gehört in den Bereich: Glauben, Hörensagen, Spekulation
      ob der Iran angeblich "defensiv" ist oder bleiben wird, ist nur eine Sache
      eine andere ist es, wenn ein Land nach dem anderen von den Religionsspinnern übernommen wird
      Du und einige andere hier arbeiten diesem Szenario zu, das steht fest!
      Da frage ich mich, wieso Du eigentlich noch im Strang "Asylwahnsinn" Deine Links veröffentlichst
      Du bist doch für die islamische Einwanderung und Übernahme
      genau so wie ein anderer Kandidat hier...

      Brutus schrieb:

      Die einzigen beiden Länder, die gegen USrael Stellung beziehen und aus denen überraschend wohlwollende Urteile über Deutschland kommen, sind Rußland und der Iran.
      Nur leider erkennst Du nicht - oder willst Du nicht erkennen? - daß dies propagandistische Märchen sind
      um eine Übernahme zu erleichtern seitens des Islam in Deutschland.
      Du kannst Dir sicher gar nicht vorstellen, daß man die Denkweise und Psyche der Deutschen sehr gut
      studiert hat?

      Brutus schrieb:

      Mich wundert nicht, daß forenschreibende StaatshetzerInnen jeden Tag ausgerechnet gegen diese beiden Länder zu Felde ziehen.
      Ach bla bla bla.....vielleicht möchte der Führungsoffizier mal das Gehalt erhöhen?
      Das muß doch drin sein -- für so viel Desinformation zu Deutschland, wie:
      "HItler wurde von der Wallstreet finanziert" und anderes Dritte-Reich-Bashing,
      Promoten der eurasischen NWO und eine Bresche für den kommunistischen Religionsdreck schlagen
      ausgerechnet via Frankreich.

      Brutus schrieb:

      Jeder kann nachlesen, wer hier für USrael, Westen, Soros und den Raubkapitalismus Reklame macht.
      Jeder kann nachlesen woher die Personen kamen, die nach USrael und in den freien Westen
      eingewandert sind, obwohl sie dort gar nicht erwünscht waren!
      Ein amerikanischer Präsident ist deshalb ermordet worden.
      Jeder kann in meinen Beiträgen lesen, mit WEM sie zusammenarbeiten und was sie vorhaben!
      Die Zerstörung des einstmals freien Westens und die Übernahme Deutschlands,
      um es dann nach und nach in die EUDSSR einzufügen.

      Zentralisation ("unipolar" und "multipolar" :D )
      Überwachung
      Kontrolle
      kollektivistische und pseudosoziale Propaganda
      kommunistischer Raubtierkapitalismus
      wenig Superreiche, eine Mischrasse zum Arbeiten
      usw. usw.

      Das Papier der UN über die BRICS Banken, das ich hier veröffentlicht habe,
      zeigt sehr deutlich die einvernehmlichen Pläne Rußlands mit den USA
      Dieses Dokument beweist daß es keine Unabhängigkeit Rußlands von "West"banken geben wird
      Es beweist, daß einvernehmlich geplant ist, den Dollar abzuschaffen!
      Auch die GELDANLAGE der russischen Oligarchen in den USA beweist das!

      Forenschreiber, die das ignorieren und jegliche Beweise übergehen, sind Agenten
      der einvernehmlich mit führenden religiösen Eliten aus Ost und West geplanten EUDSSR

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      tOm~! schrieb:

      können und sollten aus Deutschland nicht auf den Iran einwirken.
      wo hab ich davon etwas gesagt?
      der Iran war zu Hitlers Zeiten ausgesprochen deutschfreundlich, das änderte sich dann mit dem
      russisch-kommunistisch-religiösen Einfluß
      die kommunistische TUDEH Partei hat den Mulllahs den Weg geebnet!

      tOm~! schrieb:

      Trotzdem gibt es eine klare Hierarchie. Die würde einem aufgeschlossenen Menschen, wegen der Tabuisierung einer bestimmten Religion auch auffallen.
      Ach nee.. welch Neuigkeit...
      Lies erstmal meine Beiträge bevor Du Dich erdreistest so inkompetent zu antworten.

      Deine Fantasie-Ausbrüche kennt man nun, es ist nicht nötig, sie fortzusetzen

      tOm~! schrieb:

      Die Frage ist auch, wen meinst du mit "uns"?
      Dich sicher nicht mehr

      tOm~! schrieb:

      Die Verurteilung als Landesverräter würde doch nur Leuten drohen, die sich nachweislich als solche betätigt haben...
      Na dann ist doch alles Paletti und Du kannst Deinen Arsch gen Mekka halten...

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      tOm~! schrieb:

      "Nach der Rückkehr Chomeinis am 1. Februar 1979 versuchten Freunde Hoveyda zu überreden, aus dem Haus zu fliehen. Die Wachen waren vor den Revolutionären geflohen und Hoveyda war frei zu gehen"

      Aus der Systemquelle Wikipedia.
      Was bezahlte Schreiberlinge hier so alles verbreiten und dann auf so eine dummdreiste Art...

      Hoveyda wurde grausamst ermordet von Deinem Mullah-Regime -
      wie Tausende - und 18 Millionen Iraner FLOHEN aus dem Iran.

      Nach der Rückkehr Chomeinis am 1. Februar 1979 versuchten Freunde Hoveyda zu überreden, aus dem Haus zu fliehen. Die Wachen waren vor den Revolutionären geflohen und Hoveyda war frei zu gehen. Doch Hoveyda blieb. Er hatte sich nichts vorzuwerfen und glaubte, vor jedem Gericht bestehen zu können. Hoveyda wurde in die Refah-Schule, dem Hauptquartier Chomeinis während der ersten Tage der Revolution gebracht. Am 15. März 1979 kam es dann zu einem ersten Gerichtsverfahren, das nur zwei Stunden dauern sollte. Das Gericht unter der Leitung von Revolutionsrichter Sadegh Chalchalikam nach zwei Stunden zu keinem Urteil und vertagte sich. Am 7. April 1979 kam es dann zu einer weiteren Verhandlung.

      Dieses Mal war das Urteil nach zwei Stunden gefunden. Hoveyda wurden siebzehn Vergehen zur Last gelegt, darunter die “Zerstörung der Landwirtschaft und der Wälder”. Nur wenige Minuten nachdem Chalchali das Todesurteil verlesen hatte, wurde er in den Schulhof geführt und mit zwei Schüssen angeschossen. Schwer verwundet bat er darum, dass man ihn endlich erschießen möge. Chalchali soll den letzten und tödlichen Schuss selbst abgegeben haben. Andere sagen, dass ein Geistlicher namens Ghaffari Hoveyda getötet habe.

      Der deutsche Botschaftsrat Strenziok unterrichtete das Auswärtige Amt am 9. April 1979 von der Hinrichtung Hoveydas:
      Die Leiche Hoveydas blieb drei Monate lang im Kühlraum der Gerichtsmedizin ein Schaustück der Revolution, bis er schließlich an einem unbekannten Ort anonym bestattet wurde.
      de.wikipedia.org/wiki/Amir_Abbas_Hoveyda

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      der Iran war zu Hitlers Zeiten ausgesprochen deutschfreundlich, das änderte sich dann mit dem
      russisch-kommunistisch-religiösen Einfluß
      Nein, mit der Erpressung durch den Westen. England, VSA.
      Steht in Deinen eigenen Quellen.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Swan schrieb:

      Auch im Iran fing es mit genau demselben Gequatsche an, das Du - und viele andere - hier loslassen
      von wegen dem bösen Westen usw.
      Der Iran wurde unter dem Schah zu einem Vasall USraels. Das hat die Iraner als stolzes Volk tief gedemütigt. Darüber gibt es in der Geschichtsschreibung keinen Dissens.

      Alles weitere, die Folgen der Revolution usw., gehen das Ausland nichts an.

      Es sind nämlich genau diese Einmischungen in die Souveränität anderer Völker, die verboten gehören.

      Swan schrieb:

      Die systematische Vernichtung in Iran weist große Ähnlichkeit mit der Oktober Revolution der Kommunisten in Russland auf, wie sie gesäubert haben und wie brutal!
      Inwiefern betrifft uns das als Deutsche und warum sollte hier gleiches drohen? Die Mentalität und Kultur Deutschlands kann man nicht mit dem Iran vergleichen. Ergo auch nicht die Entwicklung in einer Revolution. Die kann sowieso niemand vorraussagen.

      Auffällig ist, das viele lieber die Unfreiheit in und Ankettung an die EU akzeptieren, als um ihre Freiheit kämpfen zu wollen

      Swan schrieb:

      wo hab ich davon etwas gesagt?
      Du hast dem jetzigen iranischen Regime sogar die Legitimation abgesprochen...

      Swan schrieb:

      Was bezahlte Schreiberlinge hier so alles verbreiten und dann auf so eine dummdreiste Art...

      Hoveyda wurde
      ...was er wurde ist mir - ehrlich - scheißegal. Bei Wiki steht, es stand im frei zu gehen. Dieses Allgemeinwissen habe ich geteilt, mehr nicht.

      tOm~! schrieb:

      Der Iran wurde unter dem Schah zu einem Vasall USraels.
      Was für ein Unsinn....
      der Iran ist von Kommunisten die die Tudeh Partei ins Leben riefen, umgestürzt worden
      wo ist da die Unabhängigkeit? Richtig! NIrgends...

      tOm~! schrieb:

      Das hat die Iraner als stolzes Volk tief gedemütigt.
      deswegen sind auch 18 Millionen Iraner sofort geflüchtet....
      und die anderen wären sicher auch gern, nur konnten sie nicht..

      tOm~! schrieb:

      Darüber gibt es in der Geschichtsschreibung keinen Dissens.
      so ein Unsinn... was besseres fällt Dir wohl nicht ein....
      man muß sich nur ansehen, wie die Ayatollahs an die Macht kamen, dann weiß man Bescheid
      die Kommunisten brachten sie gewaltsam an die Macht und mit vielen Rückschlägen, nämlich dem Widerstand des iranischen Volkes

      tOm~! schrieb:

      gehen das Ausland nichts an.
      was soll dieser Unsinn

      tOm~! schrieb:

      Inwiefern betrifft uns das als Deutsche und warum sollte hier gleiches drohen? Die Mentalität und Kultur Deutschlands kann man nicht mit dem Iran vergleichen.
      Deutschland wird islamisiert, ist Dir wohl entgangen...*lol*

      tOm~! schrieb:

      Auffällig ist, das viele lieber die Unfreiheit in und Ankettung an die EU akzeptieren, als um ihre Freiheit kämpfen zu wollen
      genauso machst Du es, warten auf Godot Putin

      tOm~! schrieb:

      Du hast dem jetzigen iranischen Regime sogar die Legitimation abgesprochen...
      na selbstverständlich und ich habe es sogar für Leute die lesen können, ausführlich begründet.

      tOm~! schrieb:

      Bei Wiki steht, es stand im frei zu gehen. Dieses Allgemeinwissen habe ich geteilt, mehr nicht.
      Nö Du hast darauf spekuliert, daß keiner den Wiki Link lesen würde, in dem etwas anderes steht
      nämlich daß er ermordet wurde

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Swan ()



      Die Ayatollahs sind NICHT die rechtmäßige Regierung des Iran
      das sagte bereits während der "islamischen Revolution" der Großayatollah Schariatmadari
      siehe
      Hier = > Iran

      Politik mit dem Glauben zu vermischen und einen angeblichen "Gottesstaat" zu errichten
      ist offenbar unislamisch, was einmal mehr beweist, daß es ein Umsturz zu völlig anderen Zwecken war.

      Dieser debile Affe hat Hoveyda umgebracht, er heißt Hadi Ghaffari

      iranian.com/main/blog/darius-k…r-abbas-hoveyda-1979.html

      und wen wundert es noch:

      Remember this is the same Hadi Ghaffari who founded the Ansar-e Hezbollah! This guy is a murderer bar none, second only to Sadiq Khalkhali who also became a "reformist" during Khatami's presidency just before he died.
      The more one sees such back-flips by "reformed" mullahs, the more one is convinced that all this is a dirty factional in-fight within the system and nothing to do with the people whatsoever. The people are just being used as convenient pawns by these long-time murderers, thieves and looters in their own territorial [Edited Out]-fights for who gets to control the loot!
      The more Hadi Ghaffaris come out and start denouncing Khamenei and Ahmaghinejad, the more it all looks like a giant puppet show to me. None of these people is remotely interested in overthrowing the Islamic system that is the actual core of the problem in the first place.
      shiachat.com/forum/topic/23496…hly-critical-of-khamenei/

      Und dieses feige Islamisten-Schwein schießt ihm von hinten ins Genick..er war nicht tot
      und mußte um seinen Tod bitten..ein anderer von diesen religiösen Pissern, der fette Islamist Khalkhali (Chalchali) hat ihn dann erschossen.

      This is the guy who shot Amir Abbas Hoveyda. Ghaffari was one of the participants in the court / tribunal room once Hoveyda got convicted guilty. He was steering at Hoveyda the whole time in the tribunal. Once the tribunal was over & they walked Hoveyda outside, Ghaffari walked with them, along with Khalkhali in the hall way, then Ghaffari shot Hoveyda in the neck. Hoveyda goes down and as laying on the ground, he says to Khalkhali: finish me, (rahatam kon), then Khalkhali shoots him in the head with his revolver.

      Diese Horror-Musel haben jetzt die Atombombe.. na wenn DAS nicht geplant war, bin ich der Kaiser
      von China....

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Swan schrieb:

      Was für ein Unsinn....
      Es ist kein Unsinn. Du hast mich verwirrt, denn ich kannte eine gänzlich andere Geschichte vom Iran. Mittlerweile habe ich mich noch einmal eingehend, dir zu liebe, mit dem Thema beschäftigt.

      Und du hast Recht, die iranische Revolution war blutig. Aber einvernehmlich sprechen alle Quellen und Medien davon, das der Iran unter dem Schah sehr westlich geprägt war und quasi eine Kolonie der USA.

      Ich habe dazu mehrere Quellen überprüft, ein Zweifel über diese Tatsache besteht für mich nicht.

      Swan schrieb:

      deswegen sind auch 18 Millionen Iraner sofort geflüchtet....
      Wahrscheinlich Menschen, die keine Lust auf einen Gottesstaat hatten.

      Swan schrieb:

      so ein Unsinn... was besseres fällt Dir wohl nicht ein....
      man muß sich nur ansehen, wie die Ayatollahs an die Macht kamen, dann weiß man Bescheid
      die Kommunisten brachten sie gewaltsam an die Macht und mit vielen Rückschlägen, nämlich dem Widerstand des iranischen Volkes
      Du beschreibt das, als wärst du dabei gewesen. Aber - um es dir auch klarzumachen - das geht dich einen Scheißdreck an.

      Swan schrieb:

      was soll dieser Unsinn
      Ich bin dafür, daß sich in der UNO alle, also auch Russland, und aber auch USrael darauf verständigen, sich aus den innenpolitischen Angelegenheiten anderer Länder rauszuhalten. Das mag vermessen klingen, aber ist es deshalb gleich "Unsinn"?

      Swan schrieb:

      Deutschland wird islamisiert, ist Dir wohl entgangen...*lol*
      Der Islam gehört nicht zu Deutschland.

      Swan schrieb:

      genauso machst Du es, warten auf Godot Putin
      Nein, aber es wäre, wegen meinen Ruf, lieb von dir, wenn du diese mehrmals getroffene Anschuldigung nun einmal belegst.

      Wo spreche ich mich dafür aus, daß Deutschland von Putin errettet werden soll?

      Swan schrieb:

      na selbstverständlich und ich habe es sogar für Leute die lesen können, ausführlich begründet.
      Angst vor einem Bruch mit USrael wolltest du schüren. Das ist niemandem hier entgangen, Swan.

      Swan schrieb:

      Nö Du hast darauf spekuliert, daß keiner den Wiki Link lesen würde, in dem etwas anderes steht
      nämlich daß er ermordet wurde
      Schätzchen, das hattest du bereits zuvor schon eindringlich warnend dokumentiert.

      Du hast nur eine ganz entscheidende Information dazu ausgelassen und ich habe sie nachgereicht.

      Laut wiki war Hoveyda frei. Weißt du überhaupt, was das ist, frei zu sein?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tOm~! ()