Erliegt Pep Guardiola den Verlockungen aus Manchester?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Erliegt Pep Guardiola den Verlockungen aus Manchester?

      Menschlich wäre es verständlich, denn:

      "Die „Citizens“ sollen den Spanier mit einem Jahresgehalt von unfassbaren 22 Millionen Euro ködern."

      ...und er bekäme ein vertrautes Umfeld:

      "Bei Manchester City sind mit Sportdirektor Txiki Begiristain und Klubchef Ferran Soriano zwei Spanier und Vertraute Guardiolas am Ruder."

      Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass er zum Ende dieser Saison gehen wird.
      Er wird zumindest die kommende Saison noch seinen Vertrag erfüllen und in einem Jahr kann viel passieren.

      SportBILD.

      Sollte Pep gehen, egal ob 2015 oder 2016, wäre für mich Lucien Favre die einzige Alternative.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Wenn es Pep nur ums Geld ging dann wäre er nie zu uns gekommen, er konnte sich vor 2 Jahren schon aussuchen wohin er will. Ich würde mir wünschen dass er über 2016 bleibt.
      Allerdings könnte ich verstehen wenn er die Nase von unserer Medienhetze voll hat. Eine Meisterschaft ist für den Mülleimer und seine gute Arbeit wird ständig in den Dreck gezogen. Da hätte ich auch keine Lust mehr in Deutschland zu arbeiten.
      Das hatte damals Magath auch schon gesagt, er holt mit Bayern das Double, wird aber ständig angepisst in den Medien.

      Makaay wrote:

      Naja dafür feiern die Medien die megageilste, absolut authentischste Aufholjagd der Fußballgeschichte mit dem Bekloppten hero.
      Sowas zählt heutzutage wohl mehr als der Meistertitel.
      ja das ist traurig. Aber wenn man sieht wie sehr sich die Bayern selber über den Meistertitel "freuen" ist das ebenso traurig.

      Das einzig spannende für den Durchschnittsfußballfan ist es doch in den letzten Jahren immer nur, welcher Traditionsclub wieder absteigt und welcher Retorten-Investorenclub nach oben kommt und die Liga noch langweiliger macht.

      Die Meisterschaft interessiert doch keine Sau mehr. Ich wäre froh, wenn wir "spanische Verhältnisse" hätten.
      Dann schalte doch am Sonntag 24. Mai das Bayrische Fernsehen ein, ab ca. 14 Uhr kannst du live sehen wie sich tausende Fans und das Team freuen über die Meisterschaft.
      Und es macht natürlich einen Unterschied aus wenn das Stadion mit 70000 Zuschauern gefüllt ist und nach Abpfiff steht der Titelgewinn fest.Dann wird im Stadion, in den Kneipen und auf den Straßen spontan gefeiert.
      Dieses Jahr wars zugegeben etwas komisch, weil wir auf dem Sofa oder sonst wo in der 90. Minute durch den Gladbacher Treffer dann vorzeitig Meister waren.
      Pep bleibt meiner Ansicht nach auf jeden Fall bei uns, denn wie es Makaay schon erwähnte, konnte sich Pep bevor er zu uns kam den Job aussuchen - und Kohle ist hier auf keinen Fall ein Faktor, darum geht es Pep nicht. Ich würde mir wünschen dass er bald verlängert.

      Er sollte sich aber möglichst nach der Saison entscheiden, ob er bleibt oder ob er geht. Wenn er bleibt, dann bitte so früh wie möglich über 2016 hinaus verlängern oder alternativ nach dieser Saison aufhören und wir beginnen einen Neuanfang mit einem neuen Trainer.

      Aber nur eine Saison mit einem Umbau der Mannschaft macht meiner Ansicht nach keinen Sinn, sonst hinterlässt er einen (spanischen) Scherbenhaufen wie Klinsi damals.
      Pep muss sich in den nächsten Monaten erklären, entweder ein Umbruch mit ihm oder wir haben Zeit genug einen Nachfolger suchen was schwer genug werden wird.
      Pep wir niemals einen Schwerbenhaufen hinterlassen, dazu hatte er jetzt schon zu viele Erfolge und wunderschöne Spiele mit unserem Team.
      Mit Klinsmann war das komplett anders, das war Rumpelfußball und wir hatten sogar zu Hause zB. gegen Bochum verloren und nach einem 2:0 zur Halbzeit in Köln auch noch. Bei dem war sogar die CL Quali in höchster Gefahr, an Meisterschaft war garnicht zu denken. Zum Glück hatten sie ihm schnell den Schuh verpasst und Jupp konnte die Saison noch einigermaßen retten.
      Wenn wir heute rausfliegen wird man sich zusammen setzen und die Zukunft gemeinsam planen und ich gehe davon aus, dass dann Pep bis 2018 verlängert.
      Es wird dann ein Kader ganz nach seinen Vorstellungen aufgebaut.
      Das wird das gute an dem Ausscheiden gegen Barca sein.

      Hätte Pep das Triple gewonnen, hätte es sein können, dass er danach gegangen wäre.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      So wie ich Pep einschätze wäre er nie aus seinem laufenden Vertrag ausgestiegen egal wie es gelaufen wäre.
      Ich hoffe wir bauen mit ihm zusammen über 2016 hinaus ein neues, starkes Team auf.
      So lange unser Vorstand ihm vollste Rückendeckung gibt und er sich mit seiner Familie hier wohl fühlt gibt es keinen Grund nicht zu verlängern.....ausser die ständigen Medienfeuer die alles an ihm in Frage stellen und ihm ständig ans Bein pinkeln.