Bastian Schweinsteiger

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Die Presse tendiert eher zu einer Aussage, dass es ein Fehler war Basti gehen zu lassen.
      Jedoch kann das niemand begründen.
      Fakt ist:

      Seine 6er Position mit Javi als Begleitschutz aus 2012/13 gibt es nicht mehr.
      Die neue 5er Position hat in der Hinrunde 2014/15 Alonso erfolgreich ausgeführt, erst als Basti
      kam, wurde Alonso schwächer.
      Basti ist 30 und es stehen mit Gaudino und Kimmich zwei hoffnungsvolle Talente in den Startlöchern.
      Wenn alle Stricke reißen, steht auch noch Martinez für diese Position bereit.

      Die Verjüngung des Kaders muss irgendwann eingeleitet werden und wenn man noch 18 mio. für
      einen 30 Jährigen kriegt, sollte man zuschlagen.
      Die Bayern Führung ist ja auch nicht blöde.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Für Bast wird es gar nicht so einfach bei ManU einen Stammplatz zu bekommen.
      Wenn er so spielt wie bei uns zuletzt, wird er es schwer haben gegen Blind, Herrera,
      Carrick und Fellaini. Zwei können immer nur spielen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred wrote:

      Die Presse tendiert eher zu einer Aussage, dass es ein Fehler war Basti gehen zu lassen.
      Jedoch kann das niemand begründen.
      Fakt ist:

      Seine 6er Position mit Javi als Begleitschutz aus 2012/13 gibt es nicht mehr.
      Die neue 5er Position hat in der Hinrunde 2014/15 Alonso erfolgreich ausgeführt, erst als Basti
      kam, wurde Alonso schwächer.
      Basti ist 30 und es stehen mit Gaudino und Kimmich zwei hoffnungsvolle Talente in den Startlöchern.
      Wenn alle Stricke reißen, steht auch noch Martinez für diese Position bereit.

      Die Verjüngung des Kaders muss irgendwann eingeleitet werden und wenn man noch 18 mio. für
      einen 30 Jährigen kriegt, sollte man zuschlagen.
      Die Bayern Führung ist ja auch nicht blöde.
      Zumal er auch immer wieder mit Verletzungen kämpft und das wird im Alter nicht besser...
      Alle reden natürlich jetzt davon dass das Gesicht des FC Bayern geht und dass er eine Legende ist. Für mich totaler Quatsch, er ist weder eine Legende noch des Gesicht des FC Bayern. Er hat hier viele gute Jahre gehabt, auch auf hohen Niveau gespielt und viele Titel gewonnen. Eine Legende ist mich aber jemand der ständig und über einen langen Zeitraum konstant WELTKLASSE Leistungen abruft und entscheidene Spiele möglicherweise alleine entscheidet. Da sehe ich also eher Robben als Legende.
      Schweinsteigers Leistungen gingen die letzten 2 Jahre halt abwärts das muss man einfach nüchtern so sehen. Auch die WM war nicht toll, im Finale hat er halt die Zähne zusammen gebissen und hat durchgehalten, das darf man aber nicht mit seinen Leistungen vermischen!

      poldi wrote:

      ...er ist weder eine Legende noch des Gesicht des FC Bayern...
      er hat so viele Meisterschaften gewonnen wie sonst nur Olli Kahn und so viele DFB-Pokale wie kein anderer. Zudem 17 Jahre beim FC-B

      Wenn das keine Bayern-Legende ist und er nicht das Gesicht des FC Bayern ist, dann hat der FC Bayern weder Legenden noch Gesichter
      Sollte ManU in der Allianz Arena aufschlagen, glaube ich nicht, dass Basti ausgepfiffen wird, wie z.B. bei den Proleten aus Dortmund.
      Ganz im Gegenteil, ich glaube er wird nachträglich gefeiert.

      Schade, die Zeit hat wohl nicht gereicht, ich hätte mir noch eine offizielle Verabschiedung gewünscht aber er kriegt ja noch ein Abschiedsspiel.
      Wenn ich das mal mit dem unwürdigen Abgang von Real Ikone Casillas vergleiche ....

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred wrote:

      Sollte ManU in der Allianz Arena aufschlagen, glaube ich nicht, dass Basti ausgepfiffen wird, wie z.B. bei den Proleten aus Dortmund.
      Ganz im Gegenteil, ich glaube er wird nachträglich gefeiert.

      Schade, die Zeit hat wohl nicht gereicht, ich hätte mir noch eine offizielle Verabschiedung gewünscht aber er kriegt ja noch ein Abschiedsspiel.
      Wenn ich das mal mit dem unwürdigen Abgang von Real Ikone Casillas vergleiche ....
      Das mit Casillas empfand ich auch absolut unwürdig. Wie kann man mit einem derart verdienten Spieler nur so respektlos umgehen?

      Ich weiß nicht, ob sich Basti einen Gefallen getan hat auch gerade in seinem Alter noch nach ManU zu wechseln. Die Gangart in England ist etwas rauer und er war in der letzten Zeit nicht gerade der robusteste Spieler und hatte viele kleine Verletzungen.
      Es wird interessant sein zu beobachten, ob er sich durchsetzen und vor allem ob er auch unverletzt bleiben kann.
      Das ist in der EM Saison ein Transfer, den ich so nicht erwartet hätte und der meiner Ansicht nach nicht ohne Risiko ist.
      Sollte er jedoch mit ManU in den kommenden 3 Jahren München spielen, wird er gefeiert werden, da bin ich mir sicher!

      Gelegenheit wrote:

      Ich weiß nicht, ob sich Basti einen Gefallen getan hat auch gerade in seinem Alter noch nach ManU zu wechseln.
      Es war bestimmt nicht ganz freiwillig, da war wohl auch seine neue Flamme, diese Tennisspielerin involviert und dann soll auch Pep kein
      großer fan von Basti gewesen sein. Außerdem wollte er einen Vertrag bis 2019.
      Da ist bestimmt viel zusammen gekommen.

      Blöd für Basti das ManU jetzt auch noch Schneiderlin geholt haben. Er hat jetzt da genau so viel Konkurrenz wie bei uns.

      SpoBi:
      "Ähnlich verhält es sich jetzt bei Schweinsteiger. Auch er will fernab von München mit der Serbin Ana Ivanovic einen neuen Lebensabschnitt beginnen, so schwierig das mit dem wirren Spielplan einer Profi-Tennisspielerin werden mag."

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred wrote:

      O-Ton Schweinsteiger:

      "Bayern ist groß, Manchester United größer"
      Vielen Dank für nichts Basti, jetzt darfst Du auch mal die Ersatzbank von Bayern und ManU vergleichen.

      nicht gleich eingeschnappt sein.

      der Basti hat 17 Jahre alles für Bayern gegeben und wenn man dann nach 17 Jahren so abserviert wird (es kommt nicht darauf an, dass er geht - das ist sportlich sinnvoll - sondern "wie" man gegangen wird) dann ist man vll etwas gereizt.

      ManU ist im Ranking der wertvollsten Clubs vor dem FC Bayern, also ganz aus der Luft gegriffen ist der Satz nicht, auch wenn der FC-B öfter die CL/Europapokal der Landesmeister gewonnen hat.
      Ich sehe beide Vereine auf gleicher Höhe.


      Aber nicht immer gleich so gereizt reagieren.

      Da würde ich lieber mal dem momentan "heiligen" Arturo die Ohren lang ziehen. Wie der euch 2011 verarscht hat, habt ihr aber schnell vergessen.

      Deutschritter wrote:

      Alfred wrote:

      O-Ton Schweinsteiger:

      "Bayern ist groß, Manchester United größer"
      Vielen Dank für nichts Basti, jetzt darfst Du auch mal die Ersatzbank von Bayern und ManU vergleichen.
      nicht gleich eingeschnappt sein.

      der Basti hat 17 Jahre alles für Bayern gegeben und wenn man dann nach 17 Jahren so abserviert wird (es kommt nicht darauf an, dass er geht - das ist sportlich sinnvoll - sondern "wie" man gegangen wird) dann ist man vll etwas gereizt.

      ManU ist im Ranking der wertvollsten Clubs vor dem FC Bayern, also ganz aus der Luft gegriffen ist der Satz nicht, auch wenn der FC-B öfter die CL/Europapokal der Landesmeister gewonnen hat.
      Ich sehe beide Vereine auf gleicher Höhe.


      Aber nicht immer gleich so gereizt reagieren.

      Da würde ich lieber mal dem momentan "heiligen" Arturo die Ohren lang ziehen. Wie der euch 2011 verarscht hat, habt ihr aber schnell vergessen.
      Was meinst du mit dem Schweinsteiger Abgang genau? Weißt du Details? Ich denke nicht. Alles reine Vermutungen die du einfach so aufstellst weil du es gerne so hättest.

      Und die Sache mit Vidal 2011: Leverkusen soll mit allen Mächten verhindert haben dass er zu uns wechselt, das wurde jetzt durch einen damaligen Leverkusener wohl aufgedeckt (Michael Reschke) und deswegen scheint man jetzt wieder Interesse an ihm gehabt zu haben.

      Also nicht immer alle so voreingenommen sehen. Ich gebe sicherlich zu dass wir hier oft nicht ganz neutral sind (was ja auch logisch ist) aber bei dir sehe ich das gleiche nur in die andere Richtung.

      Deutschritter wrote:

      Ich sehe beide Vereine auf gleicher Höhe.
      ManU, der Absteiger von 1974 ist nicht so erfolgreich wie der FC Bayern, hat deutlich weniger Mitglieder und ist nur geringfügig "reicher", hat aber noch große Schulden an der Backe und ist nur noch ein Spekulationsobjekt.
      Der FC Bayern dürfte der einzige schuldenfreie Spitzenclub der Welt sein und ist nicht an einen jüdischen Oligarchen verkauft. (Mitte 2012 wurde bekannt, dass der Hedgefonds des Investors George Soros Anteile des Vereines übernommen habe; der bereinigte Schuldenstand wurde zur gleichen Zeit mit 437 Millionen Pfund angegeben.)
      Da der Basti da 17 Jahre lang gespielt hat, dürfte er an Gedächtnisverlust leiden.

      Zum Rest hat Poldi schon eine sehr gute Antwort gegeben.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Ich hätte an Schweinsteigers Stelle soetwas auch nicht gesagt. Kroos hat letztes Jahr ungefähr dasselbe gesagt. das gehört sich nicht das stimmt. Aber ich glaube er hat es halt daran gemessen, dass ManU in Amnerika bekannter ist als der FC Bayern. Das mag halt daran liegen, dass ManU schon ein global Player ist, jetzt werdet ihr das ja unter dem Tandem Pep/Knecht-Kalle bald auch also freut euch doch schonmal.

      Aber die Aussage "danke für nichts" ist immer so extrem wie es halt nur für Bayern-Fans normal ist.

      ich erinnere noch daran, wie hier in dem Forum Lewandowski im Januar/Februar so dermaßen kritisiert wurde, weil er mal 2-3 schlechte Spiele gemacht hatte. Einige von euch wollten den "Polacken" schon auf die Tribüne verbannen oder gar verkaufen.
      2 Monat später war dann auf einmal der Sturm Ribery-Lewandowski-Robben der beste der Welt.

      Ganz rational seit ihr halt manchmal in eurer Einschätzung nicht. Dafür aber des öfteren sehr sehr emotional.


      @poldi
      ich weis, dass auch du im Pep-Rausch bist. Ist ja dein Recht. Aber der gute hat halt seine Art Spieler die nicht in sein Konzept passen oder die er nicht mag öffentlich sehr zu loben. Daran kann man erkennen, dass sie kurze Zeit später Geschichte sind. Der Typ eist einfach nur albern. Lobt Dante nachdem er scheiße gebaut hat, lobt Schweinsteiger, lobt Götze und nach der PK lacht er sich den Arsch weg.

      Pep krempelt den Laden komplett um. Die einigermaßen sympathische UND erfolgreiche Mannschaft von 2013 ist Geschichte.
      Das könnt ihr nicht bezweifeln.
      Ich könnt zwar sagen, dass ihr diese Tatsache des Erfolges willen toll findet, das finde ich eben nicht. Aber ich bin ja auch kein Bayern-Fan.
      Insofern - ergötzet euch ruhig daran, wenn eine 11-köpfige Söldnertruppe angeführt von einem machtgierigen Katalanen die CL gewinnt. Ist euer gutes Recht. Aber das einzige an dieser Mannschaft was Bayrisch ist, ist dann das Logo auf der Brust.

      Der FC Barcelona würde sich wahrscheinlich nicht von einem deutschen Trainer so grundlegend umkrempeln lassen - auch nicht des Erfolges wegen.
      Don Jupp wird jetzt glorifiziert weil er er das Triple geholt hatte. Tolle Leistung und ich mag Heynckes sehr, aber in dieser Saison hatten einfach das Glück und viele Parameter gepasst die passen müssen um so einen einmaligen Erfolg zu feiern.
      Hätte Neuer im Finale am Anfang nicht so grandios gehalten und Robben nicht in letzter Sekunde getroffen kann so ein Spiel entweder vorzeitig oder im Elfmeter Lotto auch ganz anders ausgehen.
      Ich bin Pep Fan und hoffe er bleibt über 2016 hinaus unser Trainer. Er hat unsere Mannschaft spielen lassen wie ich es noch nie von einem Bayern Team zuvor gesehen hatte und mir hat es selten so viel Spaß gemacht unsere Spiele anzuschauen.

      Makaay wrote:

      Don Jupp wird jetzt glorifiziert weil er er das Triple geholt hatte. Tolle Leistung und ich mag Heynckes sehr, aber in dieser Saison hatten einfach das Glück und viele Parameter gepasst die passen müssen um so einen einmaligen Erfolg zu feiern.
      Hätte Neuer im Finale am Anfang nicht so grandios gehalten und Robben nicht in letzter Sekunde getroffen kann so ein Spiel entweder vorzeitig oder im Elfmeter Lotto auch ganz anders ausgehen.
      Ich bin Pep Fan und hoffe er bleibt über 2016 hinaus unser Trainer. Er hat unsere Mannschaft spielen lassen wie ich es noch nie von einem Bayern Team zuvor gesehen hatte und mir hat es selten so viel Spaß gemacht unsere Spiele anzuschauen.
      Sehe ich ganz genauso!

      Ein Triple kann man nicht planen. Dafür müssen unheimlich viele Faktoren zusammen kommen und dann muss das auch alles passen.
      Es grenzt ohnehin schon fast an ein Wunder, dass wir mit unserem sehr niedrigen TV Geld regelmäßig in der CL soweit kommen, wenn man sich die TV Gelder in den anderen Ländern vorallem wie Spanien oder England anschaut...
      Letzte Saison hat der letzte der Premier League deutlich mehr bekommen wie wir als Meister der Bundesliga
      Schweinsteiger hatte heute seine Premiere bei Manu. Er wurde eingewechselt aber in dieser halben Stunde war nichts von ihm zu sehen ausser einer gelben Karte. Die englische Presse verteilt schon mal schlechteste Noten.
      Das war ein guter Schachzug ihn so einen eleganten Abgang zu verschaffen und sogar noch 20 Mio zu kassieren. Beim Gehalt stand er sicher auch in der obersten Liga und die Leistungen hatten schon lange nicht gepasst.
      Ich bin gespannt wie er sich in nächster Zeit entwickelt.