Stuttgart 21 Wo sich die Eidechsen paaren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Stuttgart 21 Wo sich die Eidechsen paaren

      18.03.2014 · Es ist ruhig geworden
      um Deutschlands bekannteste Baustelle. Dabei ist noch lange nicht alles gut beim
      Infrastrukturprojekt Stuttgart 21. Und das liegt nicht nur am Juchtenkäfer






      Lange nichts gehört vom
      Juchtenkäfer. Es ist ruhiger geworden um Deutschlands prominenteste Baustelle.
      Die Montagsdemonstranten treffen sich nach einigem Hin und Her vor dem Rathaus
      und nicht mehr vor dem Bahnhof. Die Grünen sind aus dem alten Aktionsbündnis der
      Bahnhofsgegner ausgestiegen und fürchten, bei der Kommunalwahl im Mai die
      Quittung zu bekommen. Der grüne Verkehrsminister Winfried Hermann gab kürzlich
      ein Gutachten zur Leistungsfähigkeit des neuen Bahnhofs in Auftrag,
      veröffentlichte es dann aber nicht, weil dem Projekt – anders als von Hermann
      und den Bahnhofsgegnern seit Jahren behauptet – eine hohe Leistungsfähigkeit
      bescheinigt wurde. Wäre das Ergebnis für die Bahn negativ gewesen, hätte es wohl
      im Kommunalwahlkampf eine Rolle gespielt. 2021 soll das größte
      Infrastrukturprojekt Deutschlands fertig sein; das dürfte aber nur gelingen,
      wenn Anfang 2015 für den ICE-Flughafenbahnhof im Stuttgarter Süden ein
      Planfeststellungsbeschluss vorliegt.


      faz.net/aktuell/politik/inland…hsen-paaren-12851172.html

      Fällt mir auch auf, dass sich da garnichts mehr tut.
      Stuttgart aus den Schlagzeilen?
      Die brD ist eigentlich pleite aber sie wird immer noch
      künstlich am Leben gehalten, solange bis auch das letzte
      Privateigentum abgegriffen und in die Taschen der Bankster
      geflossen ist.

      Für öffentliche Projekte ist kein Geld mehr da.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche