Gab es kein Römisches Imperium ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Alfred schrieb:

      ... und was lernen wir daraus ?

      Alles Übel dieser Welt geht von Männern aus.

      Sollte mal ein Übel von Frauen ausgehen, sind Männer daran Schuld.
      Das sind die Gesetze von Eurem bescheuerten Patriarchat... das Ihr noch verteidigt (warum kann man sich fragen...)

      Alfred schrieb:

      Mädchen, ich glaube Du hast ganz schön einen an der Waffel.
      Mit mir hat das nichts zu tun, das sind Fakten.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Prof. Sergej Sall aus Rußland über die Fälschung der Geschichte

      zu den "Römern" ab 10:45

      treueundehre.wordpress.com/201…nung-prof-dr-sergej-sall/

      politaia.org/geschichtsfaelsch…ng-plaene-der-illuminati/

      extremnews.com/berichte/zeitgeschichte/6595160b2d0b042

      Wirklich ein sehr guter Mann, der allerdings mal wieder wie immer falsche Schlußfolgerungen zieht und zwar
      wen wunderts, vor allem über Hitler.

      Das kommt daher, daß nun die Russen das "Ex septentrione Lux" für sich vereinnahmen wollen.

      Wissenschaft über die Fälschungen der Geschichte ist das eine, die Schlußfolgerungen daraus eine andere Sache.

      Die Genealogie beweist keinesfalls, daß Hitler ein "Rothschild" war.

      Prof. Dr. Sergej Sall, Doktor der physikalisch-mathematischen Wissenschaften, Sekretär des St. Petersburger Teils der “Russischen Physical Society” und Assistent des Präsidenten der “Russischen Physical Society”, war in Russland in vielen Forschungsinstituten speziell auch in solchen des militärisch-industriellen Komplexes im Verteidigungsbereich tätig.

      Durch seine Ausbildungen und Forschungen hat er einen tiefen Einblick in den Bereich der unterdrückten Technologien bekommen, die den Menschen neben kostenfreiem Strom auch sauberes Wasser und saubere Atemluft liefern und - wie er sagt - „alle ökologischen Probleme lösen“ könnten.

      Seine Forschungen haben ergeben, dass diese geheimen Neu-Entwicklungen des „20. Jahrhunderts“ zum einen heute verboten sind, zum anderen vor Jahrhunderten oder Jahrtausenden bereits in anderer Form auf der Erde genutzt worden sind.

      Im Interview gibt er dem Zuschauer einen Einblick in seine hochinteressanten - wenn auch extrem kontroversen – geschichtlichen Forschungsergebnisse. So geht er auf die etwa dreizehntausend Jahre zurückliegende Sintflut ein, die dazu geführt haben soll, dass der Nordpol sich von der Mitte Grönlands in die heutige Position verschoben hat.

      Der daraus resultierende Meeresspiegelanstieg um etwa 200 Meter habe unzählige „fortschrittliche“ Bauwerke, darunter auch Pyramiden, im Eismeer, im Indischen Ozean und sogar im Shelfeisgebiet untergehen lassen.

      Er spricht also konkret von Beweisen für eine hochentwickelte weltweite Zivilisation, wozu auch gigantische Großsteinmauern auf russischem Boden mit einer Ausrichtung auf den alten Nordpol zählen, die aus Granitblöcken mit hunderten Tonnen Gewicht geformt wurden. Es könnte sich laut Prof. Dr. Sall um das Volk der sagenumwobenen Hyperboreer oder das der Arktiden gehandelt haben.

      Alles was in Europa stattgefunden hatte, wurde in den Orient verschoben....

      Am Ende des Videos beschwört er noch hanebüchenere Ansichten als die über Hitler, nämlich daß es eine sogenannte "reine"
      oder ursprüngliche Form der patriarchalen Buchreligionen gäbe und das ist natürlich FALSCH.

      An der Stelle habe ich mich gefragt, ob die (richtigen) Thesen zur Geschichtsfälschung und die Gefahr einer NWO in solchen
      Weltbildern und Ansichten wie denen von Sergej Sall nicht dazu dienen (könnten) diese erst recht zu befördern.

      Oder ist er nur im monotheistischen Weltbild verstrickt wie so viele? Das erstaunt dann doch bei seinen sonstigen Erkenntnissen...

      Die Alternative Gott (der Buchreligionen) versus Luzifer (Teufel als Erfindung der Buchreligionen) existiert nicht.

      "Luzifer" war nicht Satan, sondern ursprünglich (pagan) ein Lichtgott.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Swan schrieb:

      Die Alternative Gott (der Buchreligionen) versus Luzifer (Teufel als Erfindung der Buchreligionen) existiert nicht.

      "Luzifer" war nicht Satan, sondern ursprünglich (pagan) ein Lichtgott.
      Es ist unmöglich Religion und Realität miteinander zu verbinden.
      Religion ist "daran glauben".
      Ist wie bei kleinen Kindern, die glauben z.B. an den Osterhasen.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Alfred schrieb:

      Es ist unmöglich Religion und Realität miteinander zu verbinden.
      Religion ist "daran glauben".
      Ist wie bei kleinen Kindern, die glauben z.B. an den Osterhasen


      Bibel und Christentum mußten natürlich an den heidnischen Nordmenschen mit seiner Natur - und Frauenverehrung angepaßt
      werden, ein bißchen "anders" als die anderen beiden...versteht sich.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)