AfD im Aufwind

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Alfred schrieb:

      Muhackl schrieb:

      Sonntagsfrage bei YouGov: AfD gleichauf mit der SPD ...
      .... und das ist noch manipuliert, ich sehe die AfD bei 25% gleichauf mit der CDU.
      Sosehr ich Deine Wünsche und Hoffnungen sehe, aber die AfD wird niemals einen Fußbreit in die Regierungstür bekommen. Eher fängt eine Kuh an, Eier zu legen ! Und sollte aus Showtaktischen Gründen die Groko auch ausfallen, so wird es eine Minderheitsregierung geben. Merkel wird so oder so weitermachen solange sie will.
      Man darf aber nicht nur auf die SPD schauen. Die Kommunisten und die Ökofaschos haben auch reichlich Prozente!

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Wildschwein schrieb:

      Russenfreund.
      Nur für Russen unter Putin.

      Wildschwein schrieb:

      Lies Publikationen von Menschenrechtsorganisationen und Konfliktforschern. Es gibt viele Bücher zu dem Thema.
      watergate.tv/2017/04/06/guido-grandt-giftgas-luege/

      Wildschwein schrieb:

      Aber die ignoriert ihr roten Vögel geflissentlich, wie ihr auch damals die Verbrechen der Russen an Deutschen ignoriert habt.
      Hast Du mich gerade einen roten Vogel genannt der Verbrechen der 45er Russen an Deutschen ignoriert?

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Alfred schrieb:

      Hast Du mich gerade einen roten Vogel genannt der Verbrechen der 45er Russen an Deutschen ignoriert?
      Tja, Alfred, jetzt bist Du enttarnt! :00008356:

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Alfred schrieb:

      Me262 schrieb:

      Tja, Alfred, jetzt bist Du enttarnt!
      Tja, ob ich mir jetzt einen Stalin Avatar bastele .....?
      Gute Idee, Genosse Generalsekretär!

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Gute Rede von der Weidel.

      Hofreiter flippt aus und der Krüppel gibt auch seinen Senf dazu.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Me262 schrieb:

      Gute Rede von der Weidel.
      Finde ich auch!

      Und was sagt unsere neue Religion dazu? 00002002

      facebook.com/MuslimStern/videos/756307974492890/

      "Die rassistische AfD- Fratze einer radikal-feministischen Lesbe"

      "Das ist nicht das Hitler-Kabinett während der NS-Herrschaft, das ist der deutsche Bundestag im Jahre 2018."


      00002699

      Tja - es rotiert das engstirnige kleingeistige patriarchale Weltbild ....geschieht ihm recht....

      Da hilft es auch nicht, Begrifflichkeiten der linken Szene mit saftigen Worten wie "rassistisch"
      zu ganz neuen Konnotationen zu steigern...

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)


      Dieser Moment, wenn die Kamera unmittelbar nach Alice Weidels Schlußsatz - "Dieses Land wird von Idioten regiert" - DIESES erbärmliche Bild einfängt..

      AfD Stuttgart

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      AfD-Demo in Berlin

      Die Gegendemonstranten und ihr Sprachrohr aus München scheinen ja sehr mit sich zufrieden zu sein:

      sueddeutsche.de/politik/protes…eder-loveparade-1.3992938

      "AfD wegbassen" lautete das Motto der protestierenden "Demokratie-Verteidiger", also den Anderen übertönen und nicht zu Wort kommen lassen. So etwas lässt sich vielseitig betiteln, aber demokratisch ist das sicher nicht. Ob es manchen passt oder nicht: Die AfD wurde demokratisch gewählt und zwar von 13% der Wähler. Daher ist es auch eine unverschämte Entgleisung, wenn CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer die AfD als "Rattenfänger" bezeichnet. Sind 13% der deutschen Wähler also Ratten? Wer einer anderen Partei vorwirft, das politische Klima zu vergiften, sollte vielleicht auch einmal die eigene Ausdrucksweise überdenken. Eine Streitkultur ohne Pöbeleien ist ja durchaus wünschenswert, das gilt dann aber auch für "die Guten"(TM), die es offenbar immer noch nicht verkraften können, dass nach dem Einzug der AfD endlich wieder eine echte Opposition im Bundestag vorhanden ist.
      Es ist immer wieder ausgesprochen erstaunlich, wie die Informationsquelle "Internet" anscheinend überhaupt
      keine Rolle spielt, wenn es um die NS Zeit geht.

      Mal abgesehen von "Meinung" oder "politischer Einstellung" kann man im Internet für den unbedarften Bürger

      • der weder jemals bedeutende Zeitzeugen kannte, noch tausende von Fakten verglichen hat, noch die (lange nur auf russisch) vorhandenen Militärtheoretiker (Mark Solonin gab es lange nicht auf deutsch) ausführlich gelesen hat ...http://www.solonin.org/de
      doch immerhin sehr Widersprüchliches finden, das zum Nachdenken anregt...

      Das Orwellsche Unwort "Hetze" ist bekanntlich aus DDR Zeiten in die alte BRD übernommen worden, oder besser gesagt
      über sie gekommen, wie ein sogenannter Scheiße-Sturm...

      Damit kann man alles und jeden erledigen.

      In der alten BRD kannte NIEMAND dieses Wort, geschweige denn, daß man eine Abqualifizierung in einem Wort überhaupt ernst genommen hätte....

      Gauland hat leider versucht, es allen recht zu machen, der "Fliegenschiß" läßt freies Feld für Auslegungen aller Art.

      Man könnte sagen, es ist ihm nicht gelungen, den NS zu einem solchen zu machen....bei den ausufernden Reaktionen

      web.de/magazine/politik/vogels…ns-relativierung-32994056

      Stattdessen zeigen sich nun Hetzer - und zwar nicht nur gegen den NS - aber gegen alle Deutschen.

      Der Kommentar von Peter Huth von der "Welt am Sonntag":

      welt.de/debatte/kommentare/art…-macht-es-so-schlimm.html

      Er findet, die Deutschen seien

      "mit einem blauen Auge davongekommen" (im WK II) und ...

      "Natürlich hatte die Gnade, die die Weltengemeinschaft Deutschland gewährte, mit der geopolitischen Bedeutung unseres Landes zu tun.

      Aber wer, bitteschön, hätte es nicht verstanden, wenn man dieses Volk ein- und für allemal ins technologische Mittelalter zurücktransportiert hätte? Der Morgenthau-Plan sah es vor.

      und daß die Polen es "aushalten" daß es den Deutschen "wieder gut geht", das "müssen wir als großes Glück empfinden."

      "Wie mag nun ein Pole oder ein Brite oder ein Franzose oder ein Russe reagieren, wenn er hört, was Alexander Gauland auf dem Jugendtag seiner Partei gesagt hat, nämlich: „Hitler und die Nationalsozialisten sind nur ein Vogelschiss in den 1000 Jahren erfolgreicher Geschichte“?

      Was anderes könnten sie denken, als dass da in Deutschland vom Anführer einer Bundestagspartei das Dritte Reich und alle Menschheitsverbrechen relativiert werden sollen? Und sie hätten recht!"

      Vielleicht erbarmt sich jemand und schenkt ihm einen Internetanschluß?

      Vielleicht findet er dort die Antwort auf die Frage, wie die Weltengemeinschaft reagieren wird, wenn sie erkennt, wie die Verbrechen der Russen, Polen, Briten und Franzosen und alle Menschheitsverbrechen der Kommunisten und Sozialisten mit 200 Mio. Toten nicht nur relativiert, sondern ungeschehen gemacht werden sollen?

      Von jeglicher Form der Wiedergutmachung ganz zu schweigen. Das konnten nur die Deutschen.


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Swan schrieb:

      Gauland hat leider versucht, es allen recht zu machen, der "Fliegenschiß" läßt freies Feld für Auslegungen aller Art.
      Es war ein "Vogelschiss"

      mdr.de/nachrichten/politik/inland/video-202352.html

      Rein zeitlich gesehen hat er doch Recht! Gegenüber 1000 Jahren sind 12 Jahre eben ein "Vogelschiss". Aber diesen Tabubruch werden ihm die Gralshüter des Schuldkults sicher nicht verzeihen. Gerade bei der AfD wird ohnehin jedes Wort doppelt und dreifach auf die Goldwaage gelegt und immer wieder versucht, einen Bezug zur NS-Zeit herzustellen.
      All diejenigen, die schon lange davon genug haben, als Deutsche für immer und ewig für die NS-Sünden büßen zu müssen, sollten sich mit Herrn Gauland solidarisch erklären anstatt betreten zu schweigen. Die Deutschen werden doch permanent auf die berühmten 12 Jahre reduziert. Das nervt sicher nicht nur mich.

      All diejenigen, die das "Vogelschiss"-Zitat geschmacklos finden, sollten trotzdem mal überlegen, was die größere Gefahr ist: Gaulands Sprüche oder Merkels Politik. Für mich bleibt die AfD die einzig wählbare Partei. Ein ungeschickt formulierter Satz ändert nichts daran.