Die Syrien Krise.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Alexander Benesch veröffentlicht hier einen interessanten Artikel zu Assad

      recentr.com/2017/04/09/die-ass…lingsfamilie-in-damaskus/

      Demnach war die Familie Assad einst fest mit Amerika lieert.
      Assad war ein Diktator, welcher ein Bollwerk darstellte und der westlichen Welt die arabischen Rebellionen usw.
      vom Halse hielt. Dafür durfte er sich u.a. für 6 Millionen Pfund sechs Londoner Luxuswohnungen anschaffen und vieles mehr.
      Er studierte auch im Westen, wurde Augenarzt.

      Das war die Zeit, in der der Islam und überhaupt die Weltreligionen noch nicht diesen Einfluß hatten und sogar in
      Syrien und ähnlichen Ländern säkulare Stimmung und wesentlich mehr Freiheit herrschte.

      In einer Rede vor dem Commonwealth Club of San Francisco am 26. Januar 1984 sagte CIA-Direktor William Casey:
      „Assad brachte 13 Jahre relative Stabilität für den Preis rigoroser Unterdrückung von abweichenden Meinungen. […] Präsident Assad ist kein Höriger des sowjetischen Politbüros. Er ist ein Mann mit einem starken unabhängigen Willen, ein vorzüglicher Verhandler.“

      Was passierte dann?

      Bereits 1983 entwickelte sich eine Anti-Assad-Fraktion innerhalb der CIA.

      Diese Fraktion brachte den politischen Islam ans Ruder, angeblich war das nur der nicht beabsichtigte Nebeneffekt
      während man die Region ausbeutete. Jedoch kann kaum jemand so naiv sein.

      Mit den sogenannten Panama Papers kamen weitere Dinge ans Licht, die die Diktatoren und Reichen der westlichen Welt so trieben.

      Frage: Hat sich seit diesen "Leaks" eigentlich irgendwas verbessert???
      Ganz im Gegenteil würde ich sagen.....

      Und weiter stellt sich die Frage: wer steckt hinter diesen eindeutigen Destabilisierungen, die als
      "Aufdeckung von Schweinereien" aller Art verkauft wurden, Steuerhinterziehung usw.

      Und? Sind alle Briefkastenfirmen verschwunden? Gibt es nun mehr "Gerechtigkeit"?

      Um vielleicht einen Eindruck zu erhalten, wes Geistes Kind die selbstlosen Whistleblower sind, sollte man sich
      das "Manifest des John Doe" (Pseudonym für den Whistleblower hinter den Panama-Papers) durchlesen.

      Die Hauptforderung ist "mehr soziale Gerechtigkeit"

      Was passierte seit diesen "Aufdeckungen" auf der Welt...

      Es sieht vielmehr danach aus, daß die "Leaks" eine ganz andere Agenda an die Macht bringen sollen
      mit der Zerstörung der westlichen Welt und einer globalen Kontrolle, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Seit die wesentlichen Organisationen, Unternehmen, Behörden pyramidal organisiert sind, weiß unten an der Basis
      keiner mehr was oben eigentlich geplant ist und es gibt auch keine direkten Verantwortlichkeiten.

      Gut möglich, daß "oben" etwas geplant wird, also absichtlich geschieht, die "unten" nichts davon wissen.

      So treibt man Konflikte voran, sorgt für Eskalation und gaukelt der Welt einen Feind vor, wo es für die Protagonisten
      an der Spitze gar keinen gibt - sondern nur einen Plan.

      Die Lage dort ist allerdings auch sehr unübersichtlich. Nach diesem Artikel sieht es schon anders aus....

      sueddeutsche.de/politik/syrien…hl-aus-versehen-1.3166805

      Der Luftangriff auf die Basis in der umkämpften Provinz Deir al-Zour sei von zwei F16-Kampfjets und zwei A-10-Maschinen geflogen worden, sagte Generalmajor Igor Konaschenkow. Unter welcher Flagge die Flugzeuge flogen, sagte er nicht.
      Sie gehörten aber zur internationalen Koalition, die Luftangriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat fliege.

      Was den IS betrifft, gibt es Erkenntnisse, daß der sowohl von der einen als auch von der anderen Seite gefördert wird
      und auch bekämpft wird. Zunächst mag man denken, das ergibt keinen Sinn, aber es kommt auf die (langfristigen)
      Ziele an.


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      KiSS schrieb:

      der russe dreht durch und die amis haben einen idioten als präsident.
      jetzt hilft nur noch beten.

      sueddeutsche.de/politik/krieg-…ch-bombardement-1.3167062
      Noch sind die Russen ganz moderat, obwohl sie ständig durch die dreckigen Zupfer provoziert werden.
      Jetzt sollte unbedingt mal eine F16 abgeschossen werden und ein Flächenbombardement auf deren Basis gleich hinterher.
      Ami go home!!!

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      KiSS schrieb:

      die einzigen die daesh wirklich bekämpfen sind die kurdischen ypg

      Die Kurden sind das größte Problem in Syrien, nur die Handlanger der Amerikaner.
      Ein ganz falsches Volk, überhaupt der Barzani im Irak.
      Was wollen die Kurden in Rakka, die Stadt ist ARABISCH und nicht KURDISCH.
      Will man die Stadt jetzt für die Amis besetzen, die nächsten 10 Jahre, oder was?
      Sowas geht fest in die Hose.
      Es geht noch immer um Syrien und nicht um ein Kurdistan.
      Die SAA hat das Rennen nach Resafa gewonnen, vor den Kurden.
      Der Weg nach Deir ez-Zor ist frei.
      Scheixx Ami-Kurden.
      Verdammt ich leben noch!

      Alfred schrieb:

      Jetzt sollte unbedingt mal eine F16 abgeschossen werden und ein Flächenbombardement auf deren Basis gleich hinterher.
      das könnten sie aber keinem als versehen verkaufen und als folge davon wäre ganz russland eine atomar verstrahlte wüste. und wir würden auch was abkriegen.

      die amis waren ja immer der ansicht, dass sie einen atomkrieg gewinnen könnten.
      und mit trottel trump an der spitze glauben sie das wohl noch mehr.
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3

      KiSS schrieb:

      als folge davon wäre ganz russland eine atomar verstrahlte wüste. und wir würden auch was abkriegen.
      Glaubst Du ernsthaft Washington, Jew York, San Franzisko, LA und die Ostküste blieben verschont ?
      Der Grund für den Abwurf einer Nuklearwaffe über der brD erschließt sich mir nicht und Tschernobil
      haben wir auch überlebt.

      Erst wenn die VSA nicht mehr existieren, die keine Gelegenheit auslassen immer wieder neue Brandherde zu entfachen, besteht die Chance auf einen nachhaltigen Weltfrieden.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred schrieb:

      Der Grund für den Abwurf einer Nuklearwaffe über der brD erschließt sich mir nicht
      in deutschland sind militärstützpunkte der usa. ideale ziele für den iwan.

      zum glück haben die amis gute frühwarnsysteme und raketenabwehr. die meisten russendinger würden sie vom himmel holen, aber ist nicht auszuschließen dass doch mal was durch kommt.
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3
      Ja stimmt, na ja dann müssen wir wohl auch etwas an Kollateralschäden abbekommen aber die Aussicht auf Befreiung von den "Befreiern" geht halt nicht ohne Nebengeräusche.

      Was die Technologie betrifft so irrst Du Dich.
      Die Russenraketen (Iskander) sind kaum abfangbar und in fast allen Waffengattungen sind die Russen überlegen. Die zahlenmäßige Überlegenheit noch gar nicht gerechnet.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred schrieb:

      Ja stimmt, na ja dann müssen wir wohl auch etwas an Kollateralschäden abbekommen aber die Aussicht auf Befreiung von den "Befreiern" geht halt nicht ohne Nebengeräusche.

      Was die Technologie betrifft so irrst Du Dich.
      Die Russenraketen (Iskander) sind kaum abfangbar und in fast allen Waffengattungen sind die Russen überlegen. Die zahlenmäßige Überlegenheit noch gar nicht gerechnet.
      deutschland als nato-mitglied wird dann sowieso vom iwan aufs korn genommen.

      wer letztlich die besseren waffen hat, ist für einen kriegsausbruch weniger wichtig. die usa fühlen sich überlegen und das macht die sache gerade gefährlich.

      die russen haben mehr soldaten als die amis, aber wenn man alle nato-armeen zusammennimmt sind das wieder mehr.

      wir deutschen sind auf jeden fall die angeschissenen. wenn der russe gewinnt sind wir wieder ddr, nur etwas größer. und wenn er nicht gewinnt, ist hier alles kaputt, wie nach dem wk2. aber immerhin können wir dann wieder neu starten und irgendwann kommt auch wieder ein wirtschaftswunder.
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3
      Da die Iskander erst 2005 in Dienst gestellt wurde, kann sie unmöglich seit 20 jahren verkauft worden sein.
      Du meinst bestimmt das Modell SS-23.

      Die SS26-Iskander 9K723 verfügt über folgende Schutzmechanismen:

      Als erstes fliegt die Rakete in einer äußerst flachen semi-ballistischen Flugbahn. Bei der maximalen Einsatzreichweite der Iskander-E (rund 280 Kilometer) beträgt das Apogäum lediglich 50 km. Eine solch flache Flugbahn erschwert die Zielerfassung durch Suchradar. Während des Zielanfluges führt die Rakete nach dem Zufallsprinzip abrupte Ausweichmanöver mit einer Belastung von 25 bis 30 g durch. Ebenso werden beim Zielanflug Täuschkörper ausgestoßen. Auch befindet sich ein etwa 30 Kilogramm schwerer Störsender an Bord, der das Feuerleitradar von Raketenabwehrsystemen stören soll. Zusätzlich ist die Raketenoberfläche mit einer radarabsorbierenden Schutzschicht versehen.

      Da kommen mehr durch als sich die Zupfer vorstellen können.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      KiSS schrieb:

      der russe dreht durch und die amis haben einen idioten als präsident.
      jetzt hilft nur noch beten.

      sueddeutsche.de/politik/krieg-…ch-bombardement-1.3167062
      du zitierst hier aus dem Käseblatt "Süddeutsche Zeitung" mit dem Hinweis, dass der Russe durch dreht und der amerikanische Präsident Trump ein Idiot sei.

      Ich denke eher das du selbst der Idiot bist, der hier durch dreht !




      ........................................................................................................................................
      ...versuche den Nationalsozialismus zu verstehen... das ist der Schlüssel zur Freiheit aller Völker !