Die Syrien Krise.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      KiSS schrieb:

      solange du dich für einen intelligenten menschen und efodon für seriös hältst und du dich damit wohl fühlst, ist alles gut. ich persönlich halte sowas für unsinn, aber jeder wie er es mag.
      Es kommt auf die Argumente an, auf die Quellen und auf deren Authentizität und da wirst Du, wenn Du da mal nachsiehst
      Dein blaues Wunder erleben, was die Quellen der herrschenden Geschichtsforschung betrifft.
      Aber Du "glaubst" ja anscheinend daran und wirst so weit gar nicht kommen.
      Ich halte mich nicht für intelligenter als andere, ich "glaube" nur weniger.....

      Widerlege doch mal den Satz aus dem EFODON Artikel:
      "Warum besitzen die Mumien fast aller Pharaonen blonde Haare und – soweit feststellbar – blaue Augen? [Mahieu1985].
      Das sind völlig untypische Eigenarten für afrikanische Menschen aber die Kennzeichen des europiden Menschentyps.
      Man nimmt heute an, dass die Pharaonen – wie unsere heutigen Adligen – nur untereinander geheiratet hätten und sich somit von der Bevölkerung unterschieden hätten. Das mag zwar zutreffend sein, erklärt aber nicht, warum sie blonde, hellhäutige Herrscher über dunkelhaarige Untertanen mit brauner Hautfarbe waren."

      Dinge über die man keine letztendliche Klarheit hat, als hypothetisch darzustellen halte ich allemal für seriöser und ganz und gar nicht "esoterisch" als solche Dinge - wie es die Geshichtswissenschaft tut - als geklärt hinzustellen.
      Der Begriff "Pharao" z.B. ist so ein völlig ungeklärter - schon von der Wortherkunft. Aber die Geschichtswissenschaft gaukelt
      uns vor, sie wüßten was er bedeutet. DAS ist esoterisch und vor allem ist es Propaganda - oder wie würdest Du das nennen?

      Seine Schlußfolgerung stellt Gernot Geise als Hypothese dar. Das entspricht Wissenschaftlichkeit.

      "Aber was wäre, wenn es sich bei den ausgegrabenen blonden Pharaonen in Wirklichkeit um mitteleuropäische Herrscher handelte, die aufgrund ihres Glaubens in Ägypten unter großem Pomp beigesetzt wurden? ..."

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Swan schrieb:

      Widerlege doch mal den Satz aus dem EFODON Artikel:
      "Warum besitzen die Mumien fast aller Pharaonen blonde Haare und – soweitfeststellbar – blaue Augen?
      ist doch einfach: ich glaube die behauptung schlichtweg nicht. vielleicht hat es einen oder zwei weißhaarige pharaos gegeben. aber ebenso gab es welche mit schwarzer hautfarbe.
      nationalgeographic.de/video/ge…s-der-schwarzen-pharaonen
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3
      Zur Rolle Rußlands unter Bismarck kann man in diesem Spiegel Artikel von 1971 einiges lesen.
      Dazu muß ich wohl nicht extra betonen, daß der Spiegel gegebenenfalls "gegen den Strich" gelesen werden sollte
      aber trotzdem Fakten enthält aus denen sich jeder seinen Reim machen kann.

      Der Artikel ist lang. Die Aussagen zu Rußland beginnen nach dem folgenden Abschnitt:

      "In vielen, vielen Blättern, auch in Form von klagenden Local-Correspondenzen aus Schlesien", sollte die russische Zollpolitik angeprangert werden, was dann auch vielfältig geschah. Die "Kölnische Zeitung" geißelte "die asiatische Rücksichtslosigkeit, welche Rußlands auswärtige Politik kennzeichnet".

      spiegel.de/spiegel/print/d-43375327.html

      Derlei alte Artikel verschwinden so langsam aus dem Internet.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      KiSS schrieb:

      ist doch einfach: ich glaube die behauptung schlichtweg nich
      Du könntest aber mal realisieren, daß genau DAS nun eben keine "Behauptung" ist, sondern anerkannte Tatsache unter
      Ägyptologen, auch der herrschenden... also bewiesen!

      Komisch ist nur - und deswegen weißt Du es ja auch nicht - daß es so nicht verbreitet wurde...

      KiSS schrieb:

      vielleicht hat es einen oder zwei weißhaarige pharaos gegeben. aber ebenso gab es welche mit schwarzer hautfarbe.
      Nicht "weiß"haarig - sondern BLOND

      Aus Deinem Artikel geht nicht hervor, daß die eine schwarze Hautfarbe hatten.
      Als "Schwarze Pharaonen" kann man auch bezeichnen, wer in Ländern der Schwarzen Pharao war.
      Der Begriff Pharao ist - wie gesagt - ungeklärt.

      indogermanen.de.tl/Die-Ur_Indo…-und-alter-Orient-k2-.htm

      Ein anderes klassisches Beispiel, welches uns die nordische Abkunft der ägyptischen Adels- und Oberschicht deutlich vor Augen führt, ist u.a. auch die hellhäutige, doliozephale (langschädelige) und helläugige Nofretete.

      amazon.de/Pharaonen-Sumerer-Me…-aus-Norden/dp/3878471661

      Einer der Grundlagen, auf die Dieter Braasch seinen Standpunkt
      „die Ausbreitung einer indoeuropäischen Kultur ist von Nordeuropa ausgegangen und nicht umgekehrt, dass Europa in der Stein- und Bronzezeit kulturell in allen wesentlichen Entwicklungen von den Hochkulturen in Ägypten und Mesopotamien beeinflusst worden sei“,
      stützt, ist die Viehwirtschaft und der Ackerbau, die Metallverarbeitung und der Schiffbau, welche Grundvoraussetzungen jeder antiken Kultur bzw. Hochkultur sind.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Nochmal zu Bismarck

      Hier liest man auch zwischen den Zeilen, wer Destabilsierung betrieb, gesten wie heute

      zeit.de/2015/04/bismarck-sozia…terror-abwehr-kaiserreich

      zur Erinnerung: die katholische Kirche ist eine Erfindung

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      Der Begriff Pharao ist - wie gesagt - ungeklärt.
      schon von daher ist deine aussage, dass alle pharaonen blond waren, völliger quatsch.
      es gab bestimmt kein gesetzt dass ein pharao blond sein muss und nirgends gibt es eine population nur aus blonden menschen.

      worauf wolltest du denn hinaus? ein weißer ist ja nicht zwangsläufig blond.
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3

      KiSS schrieb:

      schon von daher ist deine aussage, dass alle pharaonen blond waren, völliger quatsch.
      das hat mit dem Umstrittensein des Begriffs nichts zu tun, dazu hättest Du vielleicht mal den Artikel lesen sollen, das steht
      nämlich wieso der Begriff umstritten ist...

      KiSS schrieb:

      es gab bestimmt kein gesetzt dass ein pharao blond sein muss
      das hat niemand behauptet, die meisten und berühmtesten waren aber nun mal blond

      KiSS schrieb:

      und nirgends gibt es eine population nur aus blonden menschen.
      es gibt heute aber genetische Untersuchungsmethoden und die genetische Verfolgung bestimmter genetischer Populationen über Jahrhunderte, die sehr aussagefähige Ergebnisse liefern, was die Abstammung und den Gen-Pool der
      echten Europäer betrifft, das war ja die Ausgangsfrage dieser Debatte, Du hattest als Antwort auf Alfred
      Krise in Syrien eskaliert
      das hier geschrieben und natürlich wie immer auch ohne zu sagen, wie Du das gemeint hast...

      KiSS schrieb:

      "Schreitet die Globalisierung weiter fort, dann bedeutet das, wir werden irgendwann einmal eine braune Hautfarbe tragen"
      welt.de/wissenschaft/article43…ssen-Hautfarbe-kamen.html
      Darauf habe ich den Welt-Artikel in seinen merkwürdigen Aussagen bestritten, hier Krise in Syrien eskaliert
      und hier Krise in Syrien eskaliert

      KiSS schrieb:

      worauf wolltest du denn hinaus?
      und darauf wollte ich hinaus, einen Schwachsinnsartikel als solchen zu deklarieren

      KiSS schrieb:

      ein weißer ist ja nicht zwangsläufig blond.
      nein, aber er hat bestimmte Gene, die sich von anderen Populationen unterscheiden und das ist auch gut so

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      "We are in almost open war with America. Prepare yourself for a big fight after Ramadan, on all fronts." -Hezbollah commander to me
      twitter.com/SulomeAnderson/status/877887372754468865
      Ab mit der Rübe.
      Ist ja lustig, sitzen in der Wüste bei Al Tanf fest, die Amis, dort gibt es nichts außer Sand.
      Dabei noch Engländer und Norweger, richtig Norweger.
      Wegen der westlichen Werte.
      Verdammt ich leben noch!

      Swan schrieb:

      nein, aber er hat bestimmte Gene, die sich von anderen Populationen unterscheiden und das ist auch gut so
      das sind 0,1%. und das ist weder gut noch schlecht, sonder ist einfach so.

      99.9% des menschlichen genoms sagen "das ist ein mensch" und 0,1% bestimmen haarfarbe, rasse, geschlecht und sämtlche anderen merkmale, die menschen unterscheiden.

      witzig: der heutige mensch hat etwa 4% neandertaler-gene.
      hast du schon mal ahnenforschung betrieben?
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3

      KiSS schrieb:

      das sind 0,1%. und das ist weder gut noch schlecht, sonder ist einfach so.

      99.9% des menschlichen genoms sagen "das ist ein mensch" und 0,1% bestimmen haarfarbe, rasse, geschlecht und sämtlche anderen merkmale, die menschen unterscheiden.

      witzig: der heutige mensch hat etwa 4% neandertaler-gene.
      hast du schon mal ahnenforschung betrieben?
      Nein es ist gut, daß sich die europäischen Gene von anderen unterscheiden, ich möchte jedenfalls nicht auf die daraus
      entstandenen Errungenschaften verzichten.
      Wenn Du lieber unter anderen Populationen leben möchtest, hast Du vielleicht bald Gelegenheit dazu.
      Kann ja jeder halten wie ein Dachdecker, dem einen gefällt Hochkultur - dem anderen was anderes.
      Die Genomkombinationen sind kein Zufall, bestimmte Eigenschaften treten nur zusammen mit anderen auf, das gilt sowohl
      für äußere als auch andere Merkmale.
      Insofern sind Menschen äußerst unterschiedlich, wer sie gleichmachen will, sollte in ein kommunistisches Land ziehen.

      @Alfred - vielleicht kann man die Debatte mal in einen Strang verschieben, mit Syrien hat das nicht mehr viel zu tun...
      ich schlage vor "Moderne Genforschung, Rasse und Kultur"

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      Nein es ist gut, daß sich die europäischen Gene von anderen unterscheiden, ich möchte jedenfalls nicht auf die daraus
      entstandenen Errungenschaften verzichten.
      du solltest dir aber darüber im klaren sein, dass unsere errungenschaften auf den leistungen vergangener kulturen aufbauen. es ist nicht einfach aus dem nichts enstanden,
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3

      KiSS schrieb:

      doch, aber diese hochkulturen gibt es nicht mehr.
      de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Afrikas
      In Aksum z.B. lebten 98 % Tigray, die sahen so aus

      Nicht sehr afrikanisch, oder?



      Das liegt daran, daß die größte voreiszeitliche Hochkultur eben nicht in Afrika lag.
      Und auch die voreiszeitliche Gegend von Afrika sowohl anders besiedelt als auch bewachsen war.
      Nach den Eiszeiten und Meteoriteneinschlägen, als die Hochkulturen zerschlagen und deren wenige Überlebende
      in alle Welt versprengt wurden, entwickelten sich Abkömmlinge und auch Vermischungen in vielen Erdteilen neu.
      Ab da beginnt die herrschende Geschichtsschreibung, alles was vorher war und die hochkulturellen Hinterlassenschaften
      z.B. die Zahl Pi und die Eulersche Zahl, werden schlichtweg geleugnet bzw. wird darüber beredt geschwiegen.

      Lies mal das Buch von Jürgen Spanuth

      deutschesreichforever.files.wo…antis-1965-1982-677-s.pdf

      atlantisforschung.de/index.php?title=Jürgen_Spanuth

      Die Hetzkampagne gegen Spanuth entstand aus der Angst der herrschenden Historikerkaste, das festgeschriebene
      "Ex Oriente Lux" könnte fallen und damit viele weitere Geschichtslügen.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      KiSS schrieb:

      der sieht ein bisschen aus wie obama. an der hautfarbe kann es wohl nicht liegen.
      Die Tigray sind Abessinier.
      Ein recht freiheitsliebendes Volk.
      Bekannt ist Haile Selassi, den die Rastafari verehren.

      Haile Selassi wurde von einer pro-sowjetischen, marxistisch-leninistischen Militärjunta abgesetzt. Die Monarchie wurde abgeschafft und ein realsozialistisches Einparteiensystem etabliert. Haile Selassie wurde inhaftiert und starb unter ungeklärten Umständen.

      de.wikipedia.org/wiki/Haile_Selassie

      Hier noch ein bißchen was von EFODON

      efodon.de/html/archiv/vorgesch…t_hauptstadt_atlantis.pdf

      vixra.org/pdf/1103.0041v1.pdf

      Carpe Diem !

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)