Razzia bei SS-Leuten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Razzia bei SS-Leuten


      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Das waren tapfere Jungs die sich damals nach der Invasion 1944 den mordenden Ami Horden entgegen gestellt haben.
      12. SS Panzerdivision.

      Die brD Systemstricher sollten lieber mal die Kriegsverbrechen der VSA Söldner untersuchen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      "Fahnder haben am 26. und 28. Januar in mehreren Bundesländern Wohnungen von früheren Mitgliedern der SS-Panzer-Division "Hitlerjugend" durchsucht. Das teilte das Landeskriminalamt NRW am Freitag in einer Pressemitteilung mit."

      Was glaubten die denn zu finden nach 70 Jahren ?

      Normalerweise würde so eine Anklage sofort abgeschmettert und mit einer Gegenklage beantwortet, auch würde sich kein
      Richter dafür hergeben einen Durchsuchungsbefehl auszustellen, der nur 0,00001% Aussicht auf Funde von Beweismaterial
      liefern würde.
      Doch in der brD liegt der Fall anders, hier gibt es keine unabhängigen Richter und selbst das Ausland bedient sich der
      brD Gerichtsbarkeit, wenn Recht gebeugt werden soll.
      In den Prozessen gegen Ernst Zündel und Germar Rudolf wurde das schon praktiziert.

      D.h. die Opas sind praktisch schon verurteilt.
      Vermutlich baut man darauf, dass sie die Begleitumstände eines Strafverfahrens nicht überleben, so hätte man ein
      Wunsch Todesurteil noch "elegant", wie bei Demjanjuk herbei geführt

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Jugendliche für Vorfälle im Jahr 1944 verantwortlich machen zu wollen, die ganz offensichtlich verjährt sind. Wie kann man im Krieg von Mord reden bei Befehlsempfängern?
      Wer will das heute richten?
      Wie hätten sich denn etwaige Soldaten "richtig" verhalten sollen?
      Sich erschießen lassen?

      Was ich daran nicht verstehe ist, warum andere Nationen nicht verantwortlich für ihre
      Politik gemacht werden? Stattdessen holt man die hierher...

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Alfred wrote:

      Das waren tapfere Jungs die sich damals nach der Invasion 1944 den mordenden Ami Horden entgegen gestellt haben.
      12. SS Panzerdivision.

      Die brD Systemstricher sollten lieber mal die Kriegsverbrechen der VSA Söldner untersuchen.
      Nee, die holt erst mal Kriegsverbrecvher hier rein und füttert sie durch. Nicht zu vergessen, erst die Zähne zu machen, bevor die sich in die Luft sprengen.
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Per viam: Nasus Poximus sponsio debitum habet
      Block: Nasenbetrüger