Angela Merkel: Mutti oder Stiefmutter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Makaay schrieb:

      Dieses Land wird wirklich von Idioten regiert. Unsere Grenzen können wir nicht schützen, dafür müssen wir jetzt unsere Veranstaltungen und Weihnachtsmärkte vor schutzsuchenden beschützen.
      Wer keine Außengrenzen hat, muss eben im Inneren welche errichten :00008359:





      Welchen LKW sollen solche Pollerchen denn aufhalten? Die Dinger macht man mit einem Kleinwagen platt. In Dresden hat man sich ein wenig mehr Mühe gegeben,



      aber ob die ein größeres Fahrzeug, das mit "Anlauf" reinkracht, aufhalten würden? Selbst der regierungsnahe Bayrische Rundfunk hat da seine Zweifel.

      br.de/nachrichten/antiterror-b…ller-wirkungslos-100.html

      Aber zumindest erweckt das einen Anschein davon, dass sich unsere Regierung doch so sehr um unsere Sicherheit bemüht, damit wir noch besser und noch gerner in dem neuen bunten Deutschland leben. Die Michel, die glauben, dass Globuli Krankheiten heilen, glauben sicher auch, dass Merkel-Poller Maßnahmen für den Grundschutz gegen unbefugtes Befahren des Veranstaltungsgeländes mittels Kraftfahrzeugen Terroristen abhalten werden. In diesem Sinne wünsche ich Euch Allen eine sichere Adventszeit.



      Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben!
      Seltsame Geschichte...

      Nach neueren Berichten handelte es sich offensichtlich doch um ein zündbares, gefährliches Exemplar, aber jetzt geht es angeblich um eine Erpressungsgeschichte.

      rbb24.de/panorama/beitrag/2017…llte-erpresst-werden.html

      Selbst wenn die Version mit der DHL-Erpressung stimmt und nicht nur erfunden wurde, um keine Unruhe in der Bevölkerung aufkommen zu lassen, ist die Tatsache, dass Sprengstoffpakete (ganz egal, ob professionell oder dilettantisch zusammengebaut) mittlerweile zum Alltag in Deutschland gehören, Grund genug zur Besorgnis. Wenn es schon als beruhigende gute Nachricht gilt, wenn ein Sprengsatz nicht den Weihnachtsmarkt sondern die Apotheke zum Ziel hatte, dann gehen wir wirklich ganz schweren Zeiten entgegen!
      Wir stecken doch schon mitten in den schweren Zeiten drin aber die meisten Deutschen sehen es nicht und die Links-Grünen Idioten finden es auch noch gut. Veranstaltungen werden zu Hochsicherheitszonen und Weihnachtsmärkte müssen mit Merkel Pöllern gesichert werden, Streitigkeiten werden nur noch mit Messern ausgetragen und unsere Frauen können nicht mal mehr alleine zum joggen gehen. Mannheims OB startet einen Hilferuf weil sie das NAFRI Problem nicht mehr in den Griff bekommen usw.
      So wie es aussieht gibt es die nächsten Jahre ein Weiter so mit den abgewählten Regierungs Verlieren. Zum Glück werden sie es durch die Regierungen in Österreich und anderen in Osteuropa nicht mehr so leicht haben. Dort scheint es Politiker zu geben die noch bei klarem Verstand sind.
      Dr. Maximilian Krah gibt eine sehenswerte Einschätzung zu Angela Merkel ab 00001981



      Frau Merkel übte sich derweil beim Wirtschaftsforum in Davos in weiteren verbalen "Geniestreichen":

      Angela Merkel schrieb:


      Seit dem Römischen Reich und der Chinesischen Mauer wissen wir, dass Abschottung keine Sicherheit verspricht
      faz.net/aktuell/wirtschaft/wel…abschottung-15414996.html
      Limes und chinesische Mauer haben aber verhindert, dass beide Kulturen nicht schon viel früher von Invasoren heimgesucht wurden. Aber das passt eben nicht in Frau Merkels Weltbild oder sie versteht es einfach nicht.

      Warum stellt man eigentlich immer nur bei Donald Trump die Frage nach der Amtstauglichkeit :?:
      Das ist der Anfang von etwas ganz Großem

      Hamburg wer hätte das gedacht...

      Aber die Menschen wagen es. Und es werden immer mehr, die es wagen. Diese Schreihälse, Steinewerfer, Hausbeschmierer und Andere-Menschen-Drangsalierer und -Einschüchterer haben eine Frau und ihre Kinder angegriffen, weil sie ein Schild „Merkel muss weg“ hochgehalten hat. Das werden die Bürger dieses Landes nicht hinnehmen. Es wird eine Bewegung entstehen aus der Mitte der Gesellschaft. Die bürgerliche Mitte wird sich erheben. Zunächst in Hamburg und dann überall in Deutschland. In Städten in Nord und Süd, in Ost und West. Sie wird sich von Hamburg aus ausbreiten. Hamburg hat den Anfang gemacht. Uta Ogilvie hat den Anfang gemacht. Danke Uta! Wir sind bei dir. Wir stehen an deiner Seite. Wir gehen nicht mehr weg. Und wir werden immer mehr werden. Das ist erst der Anfang, der Anfang von etwas ganz Großem!

      juergenfritz.com/2018/02/13/der-anfang/

      Ein Optimist !

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Neu

      Swan schrieb:

      Hamburg wer hätte das gedacht...
      Hier eine ausgezeichnete Analyse von Uta Ogilvie zu einem Artikel in der Lügenpresse

      abendblatt.de/hamburg/article2…eher-als-Beschuetzer.html

      Dieser durch und durch tendenziöse Bericht im Hamburger Abendblatt zeigt, wie die Presse versucht, ihre Leserschaft durch Worte zu manipulieren. Beispiele? https://www.abendblatt.de/…/Merkel-muss-weg-Demo-Tuersteher…

      Zitat: „Bei der zurückliegenden Kundgebung am vergangenen Montag am Jungfernstieg hatte ein Großaufgebot der Polizei gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Teilnehmern und Gegendemonstranten verhindern können.“ Die Formulierung lässt annehmen, von beiden Seiten wäre Gewalt ausgegangen. Das ist nicht wahr. Die Gewalt ging ausschließlich von der Antifa aus. Ich habe sie am vergangenen Montag am eigenen Leib erfahren dürfen. Bei der gestrigen Demo muss die Antifa noch mal aggressiver gewesen sein – es kam Pyrotechnik zum Einsatz, wieder wurden Leute angegriffen, wieder auch ein älterer Herr. Und genauso wie ich war meine Nachfolgerin Drohungen ausgesetzt, weshalb sie sich nun zurückgezogen hat. (https://juergenfritz.com/…/rueckzug-nachfolgerin-von-uta-o…/)

      Zitat: „Wie berichtet waren dabei vereinzelt auch rechtsextreme Äußerungen von Teilnehmern zu hören.“ Das kann ich nicht falsifizieren, erscheint mir jedoch nicht glaubwürdig. Und selbst wenn es so war: Warum werden die hasserfüllten Schreie der Antifa nicht erwähnt?

      Zitat: „In Polizeikreisen wird dagegen davon ausgegangen, dass das Türstehermilieu die maßgebliche Kraft hinter den Demonstrationen war.“ Der Autor gab mir gegenüber an, es gehöre zum journalistischen Handwerk, sich bei der Polizei zu erkundigen. Prima, kann man machen. Die Aussage ist aber trotzdem falsch. Die Demo ist einzig und allein auf meine Initiative hin entstanden. Dafür gibt es ausreichend Nachweise. Im Übrigen: Wenn man das schon so darstellt, müsste der Autor nicht auch schreiben, dass „hinter der Aktion vollkommen normale Bürgerliche stecken“? Was mich weiter stört ist, dass hier der Begriff „Türsteher“ gebraucht wird, als handele es sich um notorische Gewalttäter.

      Zitat: „Eine Gegendemonstration war nicht angemeldet worden – in sozialen Medien riefen linke und linksradikale Gruppen schon im Vorfeld dazu auf, die Versammlung auf dem Gänsemarkt zu stören.“ Hätte der Autor kommentiert, dass es sich dabei um einen Gesetzesbruch handelt, hätte er verhindert, dass es so aussieht, als würde es sich um eine Heldentat der Antifa handeln. Hat er aber nicht.

      Zitat: „Es war auch nur noch von "verbalen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Gruppierungen" die Rede.“ Dazu wieder der Link von Jürgen Fritz. Auch das ist einfach nicht wahr. Doch offensichtlich gehört persönliche Anwesenheit nicht zur journalistischen Sorgfalt. (https://juergenfritz.com/…/rueckzug-nachfolgerin-von-uta-o…/)

      Zitat: „Gegner sehen in den Kundgebungen eine Bühne für rechtsradikales Gedankengut“. Das rückt mich und die Teilnehmer der Demo erneut in ein "rechtes“ Licht. Nun möge man mir erklären, was daran "rechts" ist, den Euro zu kritisieren? Was, wenn ich sage, die Energiewende ist ohne Rücksicht auf physikalische Gesetze gestartet worden – und das ausgerechnet von einer promovierten Physikerin? Was ist "rechts" daran, wenn ich sage, dass Planwirtschaft nicht funktioniert (was sie erwiesenermaßen nicht tut). Was ist "rechts" daran, wenn ich sage, dass die offenen Grenzen ein offener Rechtsbruch sind? Und: Ist es etwa "rechts" für einen Nationalstaat zu sein? Was bedeutet das für den Rest der Welt? Schließlich lebt die ganze Welt innerhalb nationaler Grenzen – ist deshalb die ganze Welt "rechts"? Und was ist "rechts" daran, wenn ich sage, dass es in Regierungskreisen Bestrebungen gibt, die Autoindustrie zu zerschlagen?


      Gut, darüber nachzudenken hätte bedeutet, dass sich der Autor mit der Definition von "rechts“ auseinandersetzt. Ferner hätte es bedeutet, dass er sich mit meinen Inhalten auseinandersetzt. Ob ihm dazu das intellektuelle Rüstzeug fehlt? Glaube ich nicht.

      Warum er seine Leser trotzdem bewusst in die Irre führt? Da kann man nur mutmaßen #lügenpresse


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)