Frankreich im Ausnahmezustand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Frankreich im Ausnahmezustand

      Ausschreitungen und Massenproteste

      Krawalle bei Protesten

      Hunderttausende Demonstranten gegen Reformen

      Heute morgen hörte ich im Radio, daß Demonstranten versuchten vor der Behausung von Premierminister Valls zu demonstrieren. Der wütende Mob mußte mit Tränengas und Schlagstöcken niedergeknüppelt werden, so unser Staatsfunk vom SWR 2.

      Dafür das wir doch in Deutschland, noch dazu als direkter Nachbar, so gerne die Europäer spielen, hört man erschreckend wenig vom französischen Widerstandskampf.

      Le Monde schrieb:

      Pas inquiet à l'idée de partager sa table avec ceux qui dénoncent, comme Jérôme Bourbon, directeur de Rivarol, "la religion de la Shoah", M. Le Pen s'est toutefois éclipsé de la salle quelques minutes avant que l'historien négationniste Robert Faurisson ne fasse son entrée, sous les acclamations, pour prononcer un discours. Auparavant, Jean-Marie Le Pen avait écouté sans ciller Pierre Sidos louer le camp de concentration nazi de Struthof, en Alsace, pour ses"commodités", ou Jérôme Bourbon plaindre l'Allemagne, "qui subit un bourrage de crâne depuis 70 ans : on leur dit que leurs ancêtres étaient des monstres".

      Beim Jahresbankett der Zeitschrift Rivarol wurde Robert Faurisson mit Applaus empfangen, der, schreibt Le Monde, einen Vortrag gehalten habe. Pierre Sidos (89 und Pétainist) lobte den Komfort des KZ Struthof.

      Chefredakteur Jérôme Bourbon beklagte Deutschland, das seit 70 Jahren einer Gehirnwäsche unterzogen werde: "Man sagt ihnen, daß ihre Vorfahren Monster gewesen seien." Kurz bevor Opa Robert kam, hat Jean Marie Le Pen den Saal verlassen.

      Was kriegt der Deutsche davon mit, obwohl er nur die Seiten von Le Monde aufrufen müßte?

      Brutus schrieb:

      Fällt es jetzt auf, wie systematisch von der BRD alles unterdrückt wird, was es in Frankreich an Interessantem und Wichtigen gibt?
      Es fällt eben nicht erst jetzt auf. Ich selbst habe seit geraumer Zeit einen starken Bezug zu Frankreich. Immer wieder habe ich in Foren auch auf die Entwicklung dort hingewiesen. Sei es in der PA, wo Captain Spaulding den Bürgerkriegs-Strang eröffnete. Das war meine Wenigkeit, der darauf aufmerksam machte, dann zunächst mal den Blick nach Frankreich zu richten, bevor man hier über einen bürgerlichen Waffengang fabuliert.

      Und wie war es im HPF? Dort hatte ich einen Strang eröffnet, nachdem Präsident Hollande von Bauern bepöbelt wurde. Das nahmen 2 - 3 Foristen zum Anlass, ihren Senf dazu zu geben, darüberhinaus hat es niemanden interessiert.

      Die Deutschen kennen Land und Leute nicht. Die Franzosen, zumindest jene die ich kennenlernte, haben meist auch keine Vorstellung über die Deutschen. Die Unterschiede zwischen den Völkern, nicht zuletzt durch die Sprachbarriere, sind immens. Die Vorstellung, nach der die Nationalstaaten bereits Geschichte sind, ist äußerst realitätsfern.

      tOm~! schrieb:

      Die Deutschen kennen Land und Leute nicht. Die Franzosen, zumindest jene die ich kennenlernte, haben meist auch keine Vorstellung über die Deutschen. Die Unterschiede zwischen den Völkern, nicht zuletzt durch die Sprachbarriere, sind immens. Die Vorstellung, nach der die Nationalstaaten bereits Geschichte sind, ist äußerst realitätsfern.
      Die Ignoranz gilt für beide Völker. Nur ist der Schaden für die Deutschen bei weitem größer.

      tOm~! schrieb:

      Damit war die BRD gemeint, oder?

      Vor allem, aber nicht nur. Der Satz gilt für Deutsche und Franzosen, eigentlich alle Europäer.

      Brutus schrieb:

      Die Ignoranz gilt für beide Völker. Nur ist der Schaden für die Deutschen bei weitem größer.
      Das einzige was die Deutschen den Franzosen vormachen können, ist wie man "spart" und für Fremdmächte das fleißige Helferlein abgibt. Deren Eliten sind aber nicht minder korrupt. Und ich wüßte gerne, ob es gewisse Kreise auch so bedauern würden, daß Deutschland gehirngewaschen und damit auch schwach und harmlos wurde, wenn das nicht der Fall wäre.
      Bernard Henry Lévy über Democracy und den Spirit of America.



      *Ich bin entschiedener Kosmopolit. Ich liebe die Völkervermischung und ich hasse den Nationalismus. Ich vibriere nicht bei der Marseillaise. Ich hoffe, der nationale Rahmen wird eines Tages überholt sein. Und eines der wichtigsten Verdienste Europas ist in meinen Augen, daß es wie eine Maschine zur Abkühlung der nationalen Leidenschaft funktioniert.*

      Wenn's um Israel geht, vertritt Herr Lévy die exakt entgegengesetzten Standpunkte.

      Diese Doppelmoral, für Israel und die Auserwählten das eine, für die Gojim-Viecher das andere, genau das gehört zu den unverzichtbaren Bestandteilen des Spirit of America und demokratischen Grundwertekanons.

      USA = Antinationalismus, Völkervernichtung und Weltstaatsbewegung, womit sie nicht nur die Todfeinde Deutschlands sind, sondern aller autochthonen und freien Völker sowie souveränen Staaten. Mit einer Ausnahme natürlich.

      twitter.com/henrydelesquen?lang=de

      Joachim Fernau, Halleluja. Die Geschichte der USA schrieb:

      Darum verliert kein Mitleid! Ich sage: Hasst! Hasst, was da über uns kommt! Wenn ich das sage, mache ich in Wahrheit nicht Platz für die Liebe? Kann nicht auch Gott nur annehmen, indem er zugleich verwirft? Verdammt er nicht um der Liebe willen? Ja, wer liebt, muss zugleich auch verwerfen. Deshalb aus Liebe zudem, wonach wir hungern und was man kaputtgemacht hat, deshalb sage ich: Hasst! Die Liebe ist machtlos geworden. Dort drüben, jenseits des Ozeans, steht der Schuldige."
      "Aus den Protesten gegen die Reform des Arbeitsmarkts in Frankreich ist eine neue Bewegung geworden. Jede Nacht besetzen die Aktivisten den Place de la République. Sie wollen eine andere Gesellschaft.Montag, 42. März, zwölfter Tag der neuen Zeitrechnung. Auf dem Platz der Republik haben sich Hunderte versammelt. Die meisten sitzen im Schneidersitz auf den kalten Betonplatten. Hinter ihnen steht die große Bronzestatue der Marianne, aufrecht wie immer, in ihrer linken Hand einen Olivenzweig, den sie in den Frühlingshimmel streckt, darunter immer noch Kerzen und Blumen für die Opfer der Attentate. Der Regen hat nachgelassen. Die Abendsonne bricht durch. Es 18 Uhr, Beginn der großen Vollversammlung. "Bonsoir, peuple de France", ruft Malandjo von der Kommission Frankreich-Afrika ins Mikro, "da bist du, endlich aufrecht, stolzes Volk der Franzosen!""


      Für die politische Klasse wird es langsam ungemütlich


      welt.de/politik/ausland/articl…-gehoert-dem-Protest.html

      Brutus schrieb:

      USA = Antinationalismus, Völkervernichtung und Weltstaatsbewegung, womit sie nicht nur die Todfeinde Deutschlands sind, sondern aller autochthonen und freien Völker sowie souveränen Staaten. Mit einer Ausnahme natürlich.
      Sinnentleertes Wortgeklingel welches nur aus leierkastenartigen Wiederholungen besteht
      ständige Wiederholungen derselben Kürzel und Schlagworte
      nicht eingehen auf Beiträge, die Deinen nicht zustimmen
      fällt unter Spam und Auftragsschreiberei
      Propagierung von Politikdarstellern wie Soral aus Frankreich als Beispiel für Deutsche fällt
      unter Volksverrat durch Förderung der Islamisierung und Bündnis mit dem im Untergrund weiter
      tätigen Kommunismus, der es naturgemäß nicht aufgegeben hat, die Weltmacht zu erzielen.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      tOm~! schrieb:

      Für die politische Klasse wird es langsam ungemütlich
      Zu dieser Bewegung gibt es eine mehr als ernüchternde Analyse von Thierry Meyssan. Auch hier führen die Spuren wieder in die USA, zu Männern wie Gene Sharp, der im Auftrag der CIA an diversen Farbenrevolutionen mitgewirkt haben soll. Meyssan: "Nuit debout diene dazu, die Aufmerksamkeit von den Dingen abzulenken, die wirklich wichtig sind."

      Diese Methode wird auch von AuftragsschreiberInnen des westlichen Raub- und Völkemordimperiums praktiziert. Wir haben das Vergnügen, sie im Deutschlandforum miterleben zu dürfen.

      Die Mannschaft um Gene Sharp herum benutzt für ihre westlich-demokratischen Umsturzversuche diese Logos:



      Jetzt das Logo von Nuit debout:


      egaliteetreconciliation.fr/Nui…-dormir-debout-38816.html

      tOm~! schrieb:

      Dachte mir schon, daß es sich dort um eine Unterwanderung handelt.
      Noch nicht mal das. Die ganze Sache wurde in den USA ausgekocht, schreibt Meyssan. Die Initiatoren geben das sogar zu.

      Wieder ein schönes Beispiel, wie wichtig es wäre, daß man außer deutschen und englischsprachigen Quellen noch andere zur Hand hat.

      Es klingt vielleicht übertrieben. Aber mit BRD- und Anglotexten kann man sich meist nur den Arsch auswischen. Und selbst Sorals Seiten werden sie nach und nach die Luft abdrehen.

      Im letzten Satz läßt das USrael-Blatt DIE WELT die Katze aus dem Sack, indem es vom französischen Frühling schreibt.

      Arabischer Frühling = von USA, Israel, CIA, Mossad und NATO angezettelte Revolten.

      Sander schrieb:

      Die Allianz der Demokraten regiert Frankreich, wie kann das sein?
      Die Frage kann Dir Präsident Hollande ganz genau erklären. Letzte Woche durfte dieser Berufslügner auf zwei Seiten in der BILD-Zeitung seine Demokraten-Propaganda verbreiten. Das klang auch alles sehr vernünftig, was er dem Diekmann ins Diktiergerät sagte. Und gar nicht nach Nazigesabbel.

      tOm~! schrieb:

      Sander schrieb:

      Die Allianz der Demokraten regiert Frankreich, wie kann das sein?
      Die Frage kann Dir Präsident Hollande ganz genau erklären. Letzte Woche durfte dieser Berufslügner auf zwei Seiten in der BILD-Zeitung seine Demokraten-Propaganda verbreiten. Das klang auch alles sehr vernünftig, was er dem Diekmann ins Diktiergerät sagte. Und gar nicht nach Nazigesabbel.
      Swan, Gehirnnutzer ... jetzt noch Hollande, du schlägst mir echt nur Arschlöcher als Aufklärer vor :D
      libertad, igualdad, paz

      Sander schrieb:

      Swan, Gehirnnutzer ... jetzt noch Hollande, du schlägst mir echt nur Arschlöcher als Aufklärer vor
      ein Gehirnnutzer bist Du Arschloch jedenfalls nicht

      und tOm~! läßt sich von Brutus beraten, das macht er für Dich sicher auch sehr gerne
      es geht sogar ohne Gehirn

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)