Brennpunkt: Ausländerkriminalität

      Muhackl schrieb:

      "Beziehungstaten" , wie in Kandel
      In Kandel war der Täter auch mal wieder nicht minderjährig, wie es aussieht....

      Dafür gibt es schon seit November dieses Gerät vom Fraunhofer Institut

      »Das von uns entwickelte ›PRIMSA‹-Handscanner-System ermöglicht die Bestimmung der Volljährigkeit durch mobile Ultraschallmesstechnik und kann nicht-invasiv und effizient ohne richterlichen Beschluss bei jedem Verdachtsfall angewandt werden«

      fraunhofer.de/de/presse/presse…raschall-handscanner.html



      Aber natürlich könnte man sich das ebenfalls sparen, wenn man dem Spuk endlich ein Ende machen würde.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      In Kandel war der Täter auch mal wieder nicht minderjährig, wie es aussieht....

      Dafür gibt es schon seit November dieses Gerät vom Fraunhofer Institut

      Man müsste es eben nur verwenden.

      Für 2017 gibt's ja noch keine abschließenden Zahlen, aber 2016 waren es 63.000 "unbegleitete minderjährige Flüchtlinge", die in der EU registriert wurden. Dabei wäre es wohl richtiger, von "mutmaßlich Minderjährigen" zu sprechen. Sehr viele dieser "Minderjährigen" machen sich selbst zu Minderjährigen, indem sie ihre Papiere einfach "verlieren". Das BAMF schätzt, dass 60% der Asylbewerber ohne Papiere einreisen - laut Bundespolizei sind es sogar bis zu 80%. Alles möglich in Absurdistan-Germoney! Es ist doch erstaunlich, dass auf der "beschwerlichen Flucht nach Europa" die Handys nie verloren gehen - immer nur die Pässe... Die Daten auf einem Smartphone können bei gründlicher Untersuchung ebenfalls zur Identitätsklärung beitragen. Ich verstehe nicht, warum das nicht schon längst gemacht wird. Aber in Deutschland nimmt man das eben nicht so genau, weil "wir das schaffen", sagt Angela M., die Alternativlose.
      Deutsche müssen bei Behörden i.d.R. alles nachweisen. Nicht so bei den "neu Hinzugekommenen". Ob Alter, Herkunft oder Fluchtgrund - alles wird geglaubt. :cursing:

      Neu

      "Es hat gereicht" - Afghane sticht Iraner nieder

      Weil ein 37-Jähriger angeblich "schlecht über ihn geredet hat", hat ein 28-Jähriger am Donnerstagabend in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus den Älteren attackiert. Er klopfte an dessen Wohnungstür und stach mit einem Messer auf ihn ein, als dieser die Tür geöffnet hatte. Der 28-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Josefstadt gebracht, berichtete die Polizei am Freitag. Die Beamten des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus wurden gegen 19.00 Uhr in die Beingasse gerufen. In einer Unterkunft für Asylwerber hatte der Afghane den Iraner verletzt. Das Verhalten des Älteren habe ihn so erzürnt, dass er wütend geworden sei und schließlich hingestochen habe, sagte der geständige 28-Jährige der Polizei. Die Tatwaffe - ein Küchenmesser mit abgebrochener Klinge - legte er nach der Attacke noch zurück in die Küche. Der 37-Jähriger erlitt oberflächliche Verletzungen im Bauchbereich, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst.
      kleinezeitung.at/oesterreich/5…-ein_Mann-leicht-verletzt
      In Österreich war's auch mal schöner, bevor all die Afghanen, Tschetschenen und sonstigen Eselreiter kamen :(

      Neu

      Hat die Polizei keine Schußwaffen dabei?

      Zwei angeblich 17-jährige Afghanen haben am vergangenen Samstagabend in einem Regensburger Einkaufszentrum Polizeibeamte bei Personenkontrollen aus einer Gruppe von etwa 15 Männern heraus angegriffen und so schwer verletzt, dass sie sich in stationäre Behandlung begeben mussten.

      philosophia-perennis.com/2018/01/15/regensburg-afghanisch/

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Neu

      Was für eine Überraschung: Der junge Afghane, der mehrfach auf den Polizistenkopf eintrat, ist polizeibekannt und hat einen ungeklärten Aufenthaltsstatus. Und wenn er nun schon einmal so bekannt ist, dann muss er natürlich hier bleiben. Er kann ja später immer noch ein wertvolles Mitglied unserer multikulturellen Gesellschaft werden, so wie der Duisburger Kulturbereicherer Abdul Aziz Ali.

      Ihn in sein Heimatland abzuschieben, wo schon eine dumme Ansage an einen Polizisten genügt, um im Gefängniskrankenhaus zu landen, das geht natürlich gar nicht.

      Swan schrieb:

      Hat die Polizei keine Schußwaffen dabei?
      Haben Sie schon, dürfen sie nur nicht einsetzen. Wären die italienischen Polizisten so drauf wie die deutschen, wäre ein Anis Amri heute noch gesund und munter unterwegs. Früher konnte man zu solchen Vorfällen noch Kommentare von Rainer Wendt, dem Bundesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, lesen. Dem wurde offenbar auch von höchster Stelle ein Maulkorb verpasst - man hört gar nichts mehr... :?: