Der Vatikan - Vertreter Satans auf Erden.

      Der Vatikan - Vertreter Satans auf Erden.



      Am 6. Mai 2016 hängte der Aachener Oberbürgermeister Marcel Philipp dem Stellvertreter der Hölle auf Erden den Karlspreis um den Hals.
      Der satanistiche Papst vergisst nie, seine Auftraggeber und Anhänger mit dem Zeichen des "Gehörnten" zu versichern: "Ich gehöre Satan"!

      Dass der derzeitige Papst, der Bischof von Rom, als Vertreter Satans auf Erden wirkt, ist kein Geheimnis mehr, sondern durch die neuen Messetexte im Vatikan bewiesen. In der neuen vatikanischen Messe wird Luzifer geehrt. Korrekt übersetzt lautet der gesungene Text des Gebets so:



      Seine Flamme erwacht
      Lass mich sagen, oh Luzifer,
      der kein Ende kennt.
      Christus, dein Sohn, …
      er lebt und herrscht für immer und ewig.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."
      Sicher hat noch keiner von Guy Consolmagno gehört....



      das ist der Direktor der Sternwarte des Vatikan

      ja.... und ..äh... das muß man jetzt erstmal verstehen?

      Worum gehts hier eigentlich?

      welt.de/kultur/article13373240…igentlich-Astronomie.html



      Die Endzeit.... der Messias... die Aliens......der außerirdische Erlöser.....Ufos.... "Project Luzifer" und äh ..ja...

      dailymail.co.uk/sciencetech/ar…s-souls-living-stars.html

      Die spinnen, die Römer.....


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Die Geschichte benennt viele Namen von riesigen Bibliotheken aus der Vergangenheit, die wegen Kriegen, Umweltkatastrophen, Bränden oder einfach so unter rätselhaften Umständen verschwunden sind.

      Georgiy Sidorov, Schriftsteller und Historiker, meint, dass in Wirklichkeit das sakrale Wissen, das die Information über die vergangenen Zivilisationen birgt und über die wirkliche Geschichte unserer Erde, geheim, unter unterschiedlichen Vorwänden in die unterirdischen Geheimkammern des Vatikans gebracht wurde, der das Monopol auf das gesamte Wissen der Menschheit und dessen Ursprung für sich behauptet.



      Alberto Rivera war ein Jesuit und bekam geheime Informationen vom jesuitischen Kardinal Augustinus Bea über die politischen Verwicklungen des Vatikans, die nicht in den Geschichtsbüchern zu lesen sind. Rivera verliess den Vatikan, veröffentlichte sein Insider-Wissen und warnte vor der neuen Weltordnung.

      Darauf wurde er vom Klerus verfolgt und mit einer umfangreichen Verleumdungskampagne diffamiert, man versuchte ihn zu töten, angeblich starb er an einer Vergiftung.

      Rivera hinterliess das Buch "Die heiligen Väter", darin beschrieb er, wie der Vatikan den Islam erschuf: "Der Vatikan wollte einen „Messias" für die Araber erschaffen; jemanden, den er als grossen Führer aufbauen konnte, einen Mann mit charismatischer Ausstrahlungskraft, den sie ausbilden konnten, um so alle nicht-katholischen Araber unter sich zu vereinen, und dadurch eine mächtige Armee zu erschaffen, die


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Die Gleichschaltung der patriarchalen Religionen wird angestrebt - EIN Gott - EIN Patriarchat

      Timo Hoffmann ist zwar Adventist, hat aber die Sache an sich durchschaut....



      Von den Heiden hat er Null Ahnung, aber wer hat die schon...

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)