Religionsfreiheit in Deutschland

      FDP-Chef Christian Lindner fordert Kopftuchverbot für junge Mädchen
      Religionsunmündige Kinder dürften nicht dazu gedrängt werden, ein Kopftuch zu tragen: So hatte der nordrhein-westfälische Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) seinen Vorschlag begründet, Kopftücher für Mädchen unter 14 Jahren zu verbieten. Rückendeckung bekommt er nun vom FDP-Vorsitzenden Christian Lindner. Lindner sagte, ein solches Verbot sei verhältnismäßig und stärke die Persönlichkeitsentwicklung der Mädchen. „Es ist zugleich ein leider notwendiger Hinweis, dass unsere moderne Gesellschaft die individuelle Religionsfreiheit auch innerhalb von Familien verteidigt.“ Stamp hatte in der „Bild-Zeitung“ gesagt, nur erwachsene Frauen könnten die Frage selbstbestimmt entscheiden, ob sie ein Kopftuch tragen wollen oder nicht. Daher sollte ein Verbot geprüft werden.
      Weiter

      Jetzt klaut die FDP schon dem österreichischen Kanzler die Ideen ;)