Die DDR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Swan schrieb:

      Politbüro schrieb:

      Denken eigentlich diese "Flüchtlinge" daran, was einem Grenzsoldaten blüht, wenn dieser daneben schießt ?
      Die eigenen Landsleute kann man wohl kaum mit Flüchtlingen vergleichen.....
      In dem Moment wo sie Grenzsperranlagen versuchen zu überklettern, schon. Genauso die Sache mit dem Freikauf von politisch inhaftierten; sowas nennt man Menschenhandel.

      KiSS schrieb:

      Politbüro schrieb:

      Das war im eigentlichen Sinne kein Mord, sondern gesetzliche Notwehr. Denken eigentlich diese "Flüchtlinge" daran, was einem Grenzsoldaten blüht, wenn dieser daneben schießt ? Der wäre seines Lebens nichtmehr glücklich geworden ! Und, sooo schlecht war das Leben im Gegensatz zu heute auch nicht. Ich hoffe aber inständig, das der Schütze noch eine Prämie und Sonderurlaub bekam.
      Dann hätte der Schütze besser Honecker und Mielke abknallen sollen.Dann hätte er nur zwei Schwerkriminelle erwischt, aber keinen armen Teufel, der gegen den DDR-Unrechtsstaat war. :(
      Ein bisschen makaber Dein Vergleich, oder ? Jeder Depp hat doch wohl gewusst, das der Versuch die Sperranlagen zu überwinden, Lebensgefährlich ist. Wieso haben 99% aller DDR Bürger ihr Leben in der DDR gebacken bekommen ? So mancher der von der BRD freigekauft wurde, hat dann im Westen erstmal ein langes Gesicht gemacht. Da werden unsere Kulturbereicherer die über das Mittelmeer angeschippert kommen, schon wesentlich fürstlicher bewirtet.

      Politbüro schrieb:

      enauso die Sache mit dem Freikauf von politisch inhaftierten; sowas nennt man Menschenhandel.

      Das war aber ein ganz einträgliches Geschäft für die Genossen. Schließlich brauchte man die Devisen (90 TDM pro Kopf) und wurde gleichzeitig lästige Oppositionelle los.
      Über ein weiteres Projekt der Devisenbeschaffung berichtete die B.Z. vor einer Woche

      berliner-zeitung.de/kultur/ddr…r=https://t.co/SoKaN5Ihor

      Politbüro schrieb:

      In dem Moment wo sie Grenzsperranlagen versuchen zu überklettern, schon - ganzes Zitat Nr.61
      Aber nur wenn man sich mit den fremden Machthabern identifiziert, die sie errichtet haben.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Neulich gelesen: Edda Schönherz - "Die Solistin"



      Der Fall einer bekannten und beliebten ehemaligen Ansagerin und Moderatorin des zweiten DDR-Fernsehens, die wegen "staatsfeindlicher Verbindungsaufnahme" und "Vorbereitung ungesetzlichen Grenzübertritts in besonders schwerem Fall" im Stasi- Untersuchungsgefängnis Berlin-Hohenschönhausen und danach im berüchtigten Frauengefängnis Hoheneck einsaß.

      Eine im Eigenverlag publizierte Geschichte u.a. über den Alltag im DDR-Knast und die Stasi-Verhörmethoden - kann ich DDR-Interessierten nur empfehlen.

      Die DDR war nicht der „deutschere“ Staat und russische Fremdherrschaft war nicht besser

      recentr.com/2017/10/08/die-ddr…rschaft-war-nicht-besser/

      Sein Argument heute, der Osten sei „deutscher“ gewesen, hört sich für mich so an wie die Behauptung, russische Fremdherrschaft sei besser als amerikanische.

      Diese Frage sollte man ihm direkt stellen und seine (ausweichende) Antwort festhalten.

      Russische Fremdherrschaft über die Ukraine oder Tschetschenien ist für ihn besser als amerikanische.

      Warum soll ich dann nicht glauben, dass er russische Fremdherrschaft über Deutschland besser findet?

      Sein Blatt nennt sich das Magazin für Souveränität, aber die einzige Souveränität, die bei einer Annäherung Deutschlands an Russland möglich ist, ist die russische. Russische Herrscher treten seit über 1000 Jahren die Souveränität anderer Völker mit Füßen und deutsche Konservative sollen glauben, daran hätte sich jetzt etwas fundamental geändert. Die COMPACT verspricht deutsche Souveränität, würde sich meiner Befürchtung nach aber sofort mit russischer Fremdherrschaft über Deutschland abfinden.

      Elsässer kann keine haltbaren Vergleichsmaßstäbe dafür liefern, dass die DDR deutscher gewesen sei.

      Millionen Ostdeutsche sahen sich vor dem Mauerbau gezwungen, die Heimat zu verlassen und in die Bundesrepublik überzusiedeln. Diejenigen, die danach entscheiden wollten, in einem anderen Deutschland als der DDR zu leben, wurden wie Schwerverbrecher verfolgt und bestraft. In der Bundesrepublik konnten Deutsche zwar nicht wirklich politische Macht erreichen, aber zumindest im kleineren Maßstab ihr Deutschtum zelebrieren, ohne ständige Angst, von der Stasi verfolgt zu werden.

      Für Elsässer war sogar das Bildungssystem der DDR „besser“. Wegen der guten Bildung hätten die Bürger sich dort eine eigene Meinung bilden können. In Wirklichkeit kamen Leute sogar in Schwierigkeiten, wenn ihre Kinder im Kindergarten das Sandmännchen aus dem Westfernsehen gemalt hatten. Der einzige Grund, warum die DDR-Führung nicht den Empfang des Westfernsehens komplett unterbunden hatte, war dass Störsender bis hinüber in die Bundesrepublik hätten funken müssen und dies nicht durchsetzbar war. Wer ein verbotenes Buch oder eine verbotene Meinung hatte, gefährdete den weiteren Verlauf seiner Bildung und seiner Berufsaussichten.

      Auch die Ausländerpolitik der DDR sei „besser“ gewesen. Zwar gab es tatsächlich kaum muslimische Zuwanderung, aber gleichzeitig auch keine Freizügigkeit für Einheimische. Ohne Erlaubnis durfte man keine nennenswerten Reisen im Ostblock unternehmen. Moskau zwangsmigrierte jahrzehntelang Millionen Einheimische um. Heute buhlt Moskau um muslimische Migranten und der Moslem-Anteil an der Bevölkerung ist relativ hoch. Diese Tatsache ist Elsässer aber höchst unangenehm, weil es seine Propaganda für den Kreml unglaubwürdig macht.

      Die Frauenpolitik war Elsässer zufolge auch „besser“ in der DDR. Frauen „wurden gefördert“, was in der Realität bedeutete, dass Frauen schleunigst nach der Geburt eines Kindes wieder arbeiten musste und der Staat die Kinder erzog.
      Der „Antifaschismus war im Vergleich zu heute gemäßigt“, fabuliert Elsässer und halluziniert weiter, dass das deutsche Volk „nicht verteufelt, sondern sein guter Kern hervorgehoben“ wurde. In den 90er war ihm die DDR noch nicht antideutsch genug gewesen und er fürchtete ein Wiedererstarken Deutschlands und eine heimliche Allianz aus Rechten von der CDU, DVU und anderen. Heute natürlich, wo Moskau um Deutschlands Rechte buhlt, buhlt Elsässer um Deutschlands Rechte. Die Stasi rührte damals einen Brei zusammen aus Lippenbekenntnissen zu Bismarck und Preußen. Elsässer rührt heute einen Brei zusammen aus Lippenbekenntnissen zu Bismarck und Preußen.

      Der Hammer kommt zum Schluss:

      „Die Russifizierung überdeckte, anders als die Amerikanisierung im Westen, das deutsche Kulturerbe nicht.“

      Schwingt hier das Argument mit, russische Fremdherrschaft über Deutschland sei besser als amerikanische?
      Das einzige „Kulturerbe“ das Moskau den DDR-Deutschen erlaubt hatte, waren nur Dinge, die die komplette Unterjochung nicht in Frage stellten.
      Wer den Deutschen heute mehr Souveränität durch Russland verspricht, könnte genauso gut versprechen, dass eine Zauberfee kommen und Bier vom Himmel regnen lassen wird. Wenn ich meine Familienalben aufschlage, sehe ich einen Haufen deutscher Soldaten. Was sieht Elsässer, wenn er in seine blickt? Warum ist bei ihm alles nebulös? Machen wir doch Nägel mit Köpfen und veröffentlichen Details über unsere Vorfahren. Ich bin auf das Ergebnis gespannt.

      Das ganze hat doch viel größere Ausmaße !
      Seit dem Beitritt der DDR ist ganz Deutschland zu einer DDR II geworden.
      Das war geplant und ist gelungen, weil die beigetretenen Deutschen das so wollten und heute noch immer wollen.
      Dabei ist es unerheblich, ob die Einzelheiten so ausgeführt wurden, wie sie sich das vorstellten.
      Die DDR war der Feldversuch für die Zerstörung ganz Deutschlands und die umfassende Verbreitung psychopathischen
      linken Gedankenguts während die alte BRD endgültig abgeschafft wurde.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      russische Fremdherrschaft sei besser als amerikanische.
      Beides ist nicht gut.
      Die VSA Fremdherrschaft ist aber die perfideste, sie verschleiert geschickt, dass es eine Fremdherrschaft ist und sie versucht immer
      das Volk umzuerziehen, das ist Völkermord an der Seele eines Volkes.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred schrieb:

      Beides ist nicht gut.
      Die VSA Fremdherrschaft ist aber die perfideste, sie verschleiert geschickt, dass es eine Fremdherrschaft ist und sie versucht immer
      das Volk umzuerziehen, das ist Völkermord an der Seele eines Volkes.
      Natürlich ist beides nicht gut !
      Daß der Ami in irgendeiner Weise schlimmer sein soll, als der Russe, ist wohl eher ein Witz.
      Das eigene Volk weiterhin im Unklaren zu lassen, wie es sich mit dem WKII verhielt, ist wohl kein Völkermord an der Seele...
      Der Russe ist nichts als ein Ableger vom großen Bruder.
      Wenn Du lieber in Rußland leben würdest, dann wohl nur, weil Du es nicht kennst und auf die Propaganda hereinfällst
      ich vermute, Du wärst schneller zurück als der Schall....
      wie alle Rußlandfreunde, außer sie haben genügend Rücklagen aus ihrem Leben aus dem Westen und können damit
      überall etwas anfangen, in RU natürlich ganz billig.
      Ich habe eine Freundin, die nach Arizona ausgewandert ist und der geht es prächtig und zwar ohne Rücklagen, sie arbeitet dort im Krankenhaus, hat eine schöne Wohnung und gute Freunde.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      An alle die sich wegen einer AfD im Parlament empören.

      Petra Angelika Pau wurde im Jahre 1983 Mitglied der Mauermörder- und Zwangsadoptionspartei SED.

      Im gleichen Jahr wurde der 21jährige Silvio Proksch an der Berliner Mauer von SED Schergen erschossen.

      Heute ist Petra Pau Bundestags-Vizepräsident.

      Sie bekommt vom Steuerzahler:
      9542 € Abgeordnetendiät
      + 4771 € Amtszulage
      das sind: 14.313 Euro im Monat.

      Darüber hinaus gibt es einen Dienstwagen, zwei Mitarbeiter für das Vorzimmer und einen Referenten.
      (Fundsache Facebook)


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Das alte DDR Spitzelsystem ist wieder da. Mit Belohnung- alles wie gehabt.

      spiegel.de/lebenundlernen/schu…ruechen-an-a-1176932.html



      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant " .

      Das wusste schon Hoffmann von Fallersleben !

      In Israel gibt es eine ganze Witz-Kultur über die Nazi-Zeit

      „So you’re German – are you okay with Holocaust jokes?“ Diese Frage wurde mir auf einer Party gestellt, zu der mich ein jüdischer Freund mitgenommen hatte. Mir blieb gar keine Zeit, darauf zu antworten, denn im nächsten Moment begannen die Partygäste, einen Witz nach dem anderen zu erzählen, über Ghettos, Vergasung, KZs.
      'http://www.hurra-blog.de/humor-hitler-holocaust/

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Hoffentlich machen ihr die Schulkameraden ab jetzt das Schülerleben so zur Hölle, dass sie mit Nervenzusammenbruch nicht mehr in der Lage ist einen Schulabschluss zu bekommen.
      Auch eine Kulturbereicherung, fachmännisch intravaginal durch unsere neuen Fachkräfte aus Afrika durchgeführt, könnte heilsam wirken.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred schrieb:

      Auch eine Kulturbereicherung, fachmännisch intravaginal durch unsere neuen Fachkräfte aus Afrika durchgeführt, könnte heilsam wirken.
      Würdest Du das einem männlichen Denunzianten auch wünschen?
      Oder was soll für den die Strafe sein?
      Ansonsten ist das in der Tat eine sexistische Bemerkung.
      Bei den Afghanen haben männliche Äxxxxe ja teilweise den Vorrang...

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      An alle die sich wegen einer AfD im Parlament empören.

      Petra Angelika Pau wurde im Jahre 1983 Mitglied der Mauermörder- und Zwangsadoptionspartei SED.

      Im gleichen Jahr wurde der 21jährige Silvio Proksch an der Berliner Mauer von SED Schergen erschossen.

      Heute ist Petra Pau Bundestags-Vizepräsident.

      Sie bekommt vom Steuerzahler:
      9542 € Abgeordnetendiät
      + 4771 € Amtszulage
      das sind: 14.313 Euro im Monat.

      Darüber hinaus gibt es einen Dienstwagen, zwei Mitarbeiter für das Vorzimmer und einen Referenten.
      (Fundsache Facebook)


      Du hast IM Erika vergessen ! Und das ist Deine Kanzlerin. Warum lese ich darüber keine Empörung von Dir ?

      Politbüro schrieb:

      Du hast IM Erika vergessen ! Und das ist Deine Kanzlerin. Warum lese ich darüber keine Empörung von Dir ?
      Weil das nicht meine Kanzlerin ist, oder glaubst Du vielleicht ich wähle eine Person, die unter dem Verdacht steht
      mit der Stasi etwas zu tun gehabt zu haben?

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)