Montenegro tritt der NATO bei.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Montenegro tritt der NATO bei.

      Eine ungeheure Provokation der Russen und natürlich am Volk vorbei entschieden:

      "Obwohl die Bevölkerung skeptisch und ein Nutzen nicht erkennbar ist, hat Montenegros Regierungschef Milo Djukanovic eine NATO-Mitgliedschaft des Landes durchgesetzt. .......Die NATO-Mitgliedschaft Montenegros genießt in der Bevölkerung keinen überwiegenden Rückhalt. Auch bleibt unklar, welchen Beitrag diese bezüglich der dringend erforderlichen politischen oder wirtschaftlichen Reformen im Land leisten soll......Das wird ein herber Schlag für die montenegrinisch-russischen Beziehungen. Zunächst wird das den Tourismus in Montenegro negativ beeinflussen. Russische Touristen werden das Land in Zukunft tendenziell meiden. Bemerkenswert ist, dass Montenegro weitgehend vom Tourismussektor lebt.
      ......Auf politischem Parkett ist es nie gut, in den Konflikt zweier Supermächte zu geraten. Montenegro und Russland unterhalten seit Jahrhunderten brüderliche Beziehungen, was die Angelegenheit umso dramatischer macht. Es gibt Befürchtungen, dass sich das in Zukunft ändert....
      "

      Weiterlesen Weiterlesen




      Wenn das so weiter geht kriegt der Westen seinen geplanten Krieg mit Russland, hoffentlich wird er daran zu Grunde gehen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Der Krebs breitet sich weiter aus. Warum die Montenegriner die Seiten gewechselt und sich auch von ihren serbischen Brüdern getrennt haben, ist mit einem Wort zu erklären: Geld.

      Es gibt nichts, was Menschen für Geld nicht machen.
      Angebot und Nachfrage...das ist es, worauf ihr Menschen des nächsten Jahrhunderts stolz sein werdet. (Friedrich Nietzsche)