G20 Gipfel in Hamburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Muhackl schrieb:

      Der politische Arm dieser Linksfaschisten, der in den Reihen der Linken und Grünen mit im Bundestag und in Länderparlamenten sitzt, äußert sich sehr zurückhaltend, außer wenn es darum geht, die Polizei zu kritisieren.

      Swan schrieb:

      Die Polizei durfte es mal wieder ausbaden, während diejenigen, denen das angeblich galt, in Sicherheit saßen und Beethoven hörten.
      Das ist sehr gut, jetzt verschafft sich das brD Regime mit der Polizei einen weiteren Feind neben der Bundeswehr.
      Jetzt fehlt nur noch das die Auszahlung der Gehälter mal ausbleibt.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      KiSS schrieb:

      Antiamerikanismus
      Sollte Pflicht für jeden Menschen auf dieser Welt sein um einer Versklavung durch die VSA vorbereitet zu sein.

      KiSS schrieb:

      Antisemitismus
      Ein falscher jüdischer Kampfbegriff zur Diffamierung von Judenkritikern. Der Begriff ist falsch, da gerade die Juden keine Semiten sind.
      Antijudaismus sollte auch für die freien Völker selbstverständlich sein.

      KiSS schrieb:

      Homophobie?
      Wer die über Jahrhunderte erworbenen Werte des Deutschen Volkes bewahren möchte sollte ganz selbstverständlich gegen Schwuchteltum sein.
      Lesben und Mastdarmversilberer gehören in den tiefsten afrikanischen Busch, da sieht und hört sie keiner und da können sie ganz ungestört rumschwulen.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Alfred schrieb:

      Ein falscher jüdischer Kampfbegriff zur Diffamierung von Judenkritikern. Der Begriff ist falsch, da gerade die Juden keine Semiten sind.
      Man könnte wirklich meinen, damit seien nur semitische Juden gemeint, also jene aus Palästina.

      Ja, die herangekarrten Juden aus Osteuropa sind kein Semiten, sondern stammen oft von Turkvölkern ab.
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3

      Alfred schrieb:

      Wer die über Jahrhunderte erworbenen Werte des Deutschen Volkes bewahren möchte sollte ganz selbstverständlich gegen Schwuchteltum sein.
      Es wir ja niemand zum Schwuchteln gezwungen. Insofern ist das harmlos.
      Ich persönlich finde Schwulsein zwar ekelig, aber so lange ich mir das nicht ansehen muss, sollen sie ruhig machen.
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3

      KiSS schrieb:

      Es wir ja niemand zum Schwuchteln gezwungen. Insofern ist das harmlos.
      Es sei denn sie dürfen jetzt heiraten und Kinder adoptieren.

      KiSS schrieb:

      Ich persönlich finde Schwulsein zwar ekelig, aber so lange ich mir das nicht ansehen muss, sollen sie ruhig machen.
      Leider muss man es sich aber dauernd ansehen, dafür sorgen schon die GEZ zwangsfinanzierten Propagandasender des brD Regimes.
      Das einzige was einem bleibt ist abschalten.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Alfred schrieb:

      Das ist sehr gut, jetzt verschafft sich das brD Regime mit der Polizei einen weiteren Feind neben der Bundeswehr.
      Jetzt fehlt nur noch das die Auszahlung der Gehälter mal ausbleibt.
      Was ist das?



      Thomas Mohr GdP-Vorsitzender Mannheim
      Dieses Foto wurde mir vom G20-Gipfel Einsatz aus Hamburg, von einem Kollegen zugesandt.
      Es zeigt ein Bild von Polizisten, die seit über 48 Stunden eingesetzt sind. Das Foto soll Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürgern, zeigen, wie man bei uns mit der Polizei umgeht. Es ist skandalös, dass man diesen Polizisten, nach einem schweren Einsatz, der für sie lebensbedrohend war, nicht einmal einen vernünftigen Platz zum Regenerieren zur Verfügung stellte. Wie Obdachlose liegen sie in irgendeinem Vorraum herum.
      Solche Bilder zeigt man ihnen nicht, weder die Medien noch die offiziellen Stellen.
      Darum mache ich dies hier und komme dem Wunsch des Kollegen nach, dieses Foto auf meiner FB Seite zu zeigen.

      Meine Kolleginnen und Kollegen in Hamburg leisteten einen lebensgefährlichen Einsatz zum Schutz der Bürger. Sie haben das Maß der persönlichen Belastbarkeit weit überschritten.
      Sie haben es einfach nicht verdient, dass man so mit ihnen umgeht!
      Deshalb teilen Sie diesen Post mit dem Foto mit ihren Freunden und Bekannten. Meinen weit über 200 verletzten Kolleginnen und Kollegen wünsche ich eine baldige Genesung.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr
      Thomas Mohr

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      KiSS schrieb:

      Swan schrieb:

      sind fast alle vermummt, sprechen kaum deutsch“
      das ist eine schlichte Lüge.
      Das sind deutsche Freiheitskämpfer, kämpfen gegen die Merkel Milizen, wer liefert den Typen Waffen, am besten gleich Manpads, für die Lieferung würde sich Nordkorea anbieten.
      Kommt mir doch bekannt vor, wie in Syrien und Jemen.
      *****************************************************************
      Nachtrag:
      Genialer Artikel .
      Die hiesigen medien versuchen den Eindruck zu erwecken, China buhle um die Nähe zum merkel und Putin sei gerade eben noch formal höflich geduldet.
      vineyardsaker.de/2017/07/08/di…us-quo-und-2-18/#more-450
      Verdammt ich leben noch!
      Als Merkel den Saal betritt, setzt ein Jubelsturm ein

      amp.welt.de/amp/kultur/article…t-ein-Jubelsturm-ein.html

      Das war kein gewöhnliches Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie. Zu den Gästen gehörten die wichtigsten Staatschefs der Welt. Für Wladimir Putin wurde ein Tabu gebrochen. Und Angela Merkel ganz besonders empfangen.


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)


      Am Morgen nach der Schlacht im Schanzenviertel:


      Chaotensprecher: Bitte doch nicht im eigenen Viertel!



      Ist aber spätestens in einer Woche alles vergessen. Die Schuldigen sind ja bereits ausgemacht: Die Polizei und der Staat natürlich, der einfach - ohne die Linksextremen um Erlaubnis zu fragen - eine Versammlung auf seinem Territorium abgehalten hat. TAZ und SPIEGEL sind schon fleißig dabei, die Ereignisse im links-grünen Sinn umzudeuten. In der Politik wird dann wahrscheinlich vor allem diskutiert werden, mehr Mittel für linke "Kulturprojekte" und für den Kampf gegen Rechts bereitzustellen. Schließlich ist doch bekannt, dass die Polizei von Rechten durchsetzt ist, welche die Krawalle provoziert haben. Die linken Chaoten haben sich nur gewehrt.

      KiSS schrieb:

      Sybok schrieb:

      Wer kommt für den Schaden, die abgefackelten Autos eigentlich auf?
      Gar keiner. Der Geschädigte bleibt darauf sitzen. Außer der Randalierer wird gefasst und kann das bezahlen.

      Mutti hat doch schon Kostenübernahme angekündigt.

      faz.net/aktuell/g-20-gipfel/g-…aedigung-zu-15097470.html

      Es wird wohl der Steuerzahler sein, der neben den direkten Kosten für den Gipfel nun auch noch für die Schäden aufkommen darf, die durchgeknallte Kriminelle der Stadt Hamburg und vielen ihrer Bewohner zugefügt haben. Geschädigte, die im Vorfeld Verständnis für die Randalierer geäußert hatten, sollten jedoch von der Schadenregulierung ausgeschlossen werden.
      Gut ausgerüstet die Typen....

      In einer 400 E Jacke mal eben ein paar Steine werfen...

      Das Bild stammt allerdings von der Zeitschrift "Zeitjung", ein linkes Käseblatt das bereits mit Welcome-Fotos (halbnackte blonde Deutschinnen) Furore machte...

      Man nehme dann noch Gysi dazu, der behauptet, das war alles der Verfassungsschutz und schon hat man die ganze Sache der Regierung untergejubelt.

      Allein die Tatsache, von welcher Seite da am Rad gedreht wird, sollte einen bezüglich dieser Vermutungen bedenklich stimmen oder es ist schon so weit, daß man offen die Wahrheit sagen kann.

      Fakt ist nur: Nichts ist wie es scheint, aber oftmals nicht so, wie man denkt.....


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      Und nun mal die Erkenntnisse von Pöbelralle:

      Stalin hat Millionen von eigenen Bürgern ermorden oder in Gulags aus reiner Menschenliebe verrotten lassen.
      Schließlich wollte er nur verhindern, daß sie von den faschistischen deutschen Horden ermordet werden.
      Die reine Vorsorge also. Die Kommunisten sind immer und überall einfach nur Menschenfreunde. Jawoll!



      BILD - ein Video....Ton einschalten!

      facebook.com/bild/videos/497213007288299/?hc_ref=NEWSFEED

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Alfred schrieb:

      Hat zu wenig kriminelle Energie noch ein kleines Stückchen Achtung für das verhasste Deutsche Volk.
      Bosbach ist ein typischer arschgef... konservativer Stricher im Stil von Adenauer, Kohl, Stoiber, Seehofer und Merkel.

      Dem geht's nur darum, mit ein paar volksfreundlichen Sätzen, die ihn zu nichts verpflichten und ihn erst recht nichts kosten, Wähler an die CDU zu binden, um sie anschließend desto besser an's amerikanisch- globalistische Schlachtmesser zu liefern.