G20 Gipfel in Hamburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      G20 Gipfel in Hamburg

      Darf doch nicht sein, wird man mit diesen Linken-Typen nicht fertig.
      Was für Zeit die Deppen haben, sicher keinen Job, alles Versager.
      Haben sicher noch keine Steuer bezahlt.
      Wer kommt für den Schaden, die abgefackelten Autos eigentlich auf?
      Wer solch eine Demo anmeldet, ist auch für die Schäden verantwortlich, müsste man in ein Gesetz gießen.
      Uns ist ja nicht mehr zu helfen.
      Verdammt ich leben noch!
      Sehr viele in den schwarzen Blöcken sollen nicht deutsch gesprochen haben.
      Wenn man sich die Bewegungen, die Gangart, den Habitus, die Statur ansieht, an wen denkt man da?
      Bestimmt nicht an die Weichei -Jüngelchen von der deutschen Antifa.
      Wer steckt also dahinter?

      mopo.de/hamburg/g20/heftige-au…-block-in-aktion-27931118?

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Im Schanzenviertel ging's gestern abend erst richtig rund

      faz.net/aktuell/g-20-gipfel/re…g20-15096937.html?GEPC=s3

      Hamburg in Rauchschwaden und Chaos - was da abgeht, sieht aus wie Bürgerkrieg.

      Der politische Arm dieser Linksfaschisten, der in den Reihen der Linken und Grünen mit im Bundestag und in Länderparlamenten sitzt, äußert sich sehr zurückhaltend, außer wenn es darum geht, die Polizei zu kritisieren. Manche behaupten sogar ersnthaft, die Polizei sei verantwortlich für die Gewaltausbrüche, die Hamburg seit gestern erschüttern. In Wahrheit bestätigt sich gerade all das, was die Hamburger Polizei seit Monaten verkündet hat. Sie wurde eben nur nicht ernst genommen.

      Dieser „Krieg“ wurde Monate im voraus geplant und geübt. Die Namen der Bataillone, die sich da zusammengerottet haben, ihre Absichten und auch ihr geplantes Vorgehen waren bekannt. Reaktion der Politik: "Deeskalation" - "Wird schon nicht so schlimm" - "Haben alles im Griff". Innensenator Andy Grote kündigte sogar an, G20 würde ein "Festival der Demokratie" 00002005
      Es wurde ein Desaster!

      Alfred schrieb:

      Erbärmlich das nur von links gegen die G20 Verbrecher demonstriert wird.
      Wo bleiben die rechten Gruppierungen?
      Die Konservativen halten seit Konrad Adenauer die USA und den Liberalkapitalismus für Garanten von Freiheit und Wohlstand. Außerdem schützen sie uns vor dem Kommunismus, *und wenn Dir das nicht gefällt, dann geh doch nach drüben, in die DDR*.

      So habe ich es nicht nur einmal erlebt.

      Die Sache ist auf allen Ebenen, bis hinein in's Denken und Fühlen, restlos verfahren.

      Muhackl schrieb:

      Hamburg in Rauchschwaden und Chaos - was da abgeht, sieht aus wie Bürgerkrieg.
      Da nutzt jemand evtl. berechtigte Argumente gegen das herrschende System zur weiteren Destabilsierung Deutschlands.

      Allerdings passiert das ausschließlich im eigenen Interesse.

      Einigen scheint das egal zu sein, woher der Protest kommt, und wessen Machtübernahme das vorbereitet.

      Hauptsache politischer Haß entlädt sich in Zerstörung und Niedergang.

      A.H. Rede vom 6.7.1933
      "...Die Ideen des Programms verpflichten uns, nicht wie Narren zu handeln und alles umzustürzen, sondern klug und vorsichtig unsere Gedankengänge zu verwirklichen..."

      Muhackl schrieb:

      Dieser „Krieg“ wurde Monate im voraus geplant und geübt. Die Namen der Bataillone, die sich da zusammengerottet haben, ihre Absichten und auch ihr geplantes Vorgehen waren bekannt. Reaktion der Politik: "Deeskalation" - "Wird schon nicht so schlimm" - "Haben alles im Griff". Innensenator Andy Grote kündigte sogar an, G20 würde ein "Festival der Demokratie"
      Es wurde ein Desaster!
      Stimmt, nur wenn da steht, "die Schanze brennt", dann íst das relativ.

      Die fackeln wohl kaum ihr eigenes Wohnviertel ab.
      Brennende Autos und Barrikaden machen ordentlich was her, sieht schlimm aus, sehr effektvoll... erinnert an Operation Gomorrah... so ist es aber nicht.

      In zwei Tagen ist das alles aufgeräumt, ein paar Verletzte (keine Unbeteiligten), ein paar Beschmierte oder zerschlagene Scheiben, einige geplünderte Läden und ausgebrannte Autos.

      Sie wußten seit langem, daß es so kommt, die Kinder brauchten am Do und Fr. nicht zur Schule, man konnte das Zentrum für das Wochenende verlassen.

      Vielleicht ein false flag, das System macht eine seiner Abschiedsvorstellungen?

      Oder man fragt sich, was im Hintergrund läuft und wovon das "brennende Hamburg" grade mal wieder ablenken soll...

      Die Polizei durfte es mal wieder ausbaden, während diejenigen, denen das angeblich galt, in Sicherheit saßen und Beethoven hörten.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      KiSS schrieb:

      Für die Rechten sind zu wenige Neger, Juden und Moslems unter den G20 Teilnehmern.
      „… sind fast alle vermummt, sprechen kaum deutsch

      KiSS schrieb:

      die durchtrainierten Kämpfer der deutschen Antifa.
      *lol*
      philosophia-perennis.com/2017/…-pluendern-brandschatzen/


      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      KiSS schrieb:

      das ist eine schlichte Lüge.
      das glaube ich kaum, frag doch mal David Berger...

      Oder so?

      V-Leute der Geheimdienste führten den Linksextremen Block (Antifa & Co) an.
      Natürlich sollte ausschließlich Privateigentum zerstört werden, damit sich die „Bürger“ auf die Seite der „korrupten“ Politik stellen, und nach noch mehr Überwachung und Polizei schreien!
      Wäre es Eigentum von wichtigen Politikern gewesen, würden womöglich viele Bürger sagen „Geschieht denen Recht“.
      Daher sollte das Aggressionspotential auf „Zivilisten“ fokussiert werden

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      KiSS schrieb:

      dann kann ich auch Fritz Meier fragen. Der wird mir wohl auch viel Unsinn erzählen.

      das glaube ich kaum..


      Mexikanischer Diplomaten AUDI versus deutscher Drahtesel

      facebook.com/cargadgetsonline.…5478900108/?hc_ref=SEARCH

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      KiSS schrieb:

      Was sagst du zu Wörtern wie Antiamerikanismus, Antisemitismus, Homophobie? Das würde mich mal interessieren.
      Es gibt hier eine Auflistung von 500 sogenannten Phobien

      phobialist.com

      Ich kaue hier nicht jede einzelne durch, mach doch einen Strang dazu auf, das ist hier kein Chat (davon gehe ich mal aus) - ansonsten kannst Du Dich weiter mit Dir selbst unterhalten

      Pauschale Schlagwörter verfälschen zumeist ohnehin den Inhalt und haben oft unlautere Absichten

      KiSS schrieb:

      Du kennst auch diese Begrifflichkeit nicht?
      von "kennen" war nicht die Rede ebensowenig von nicht-kennen

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)