Air Berlin ist pleite

      Air Berlin ist pleite


      Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin ist zahlungsunfähig. Der Flugbetrieb werde fortgeführt, teilte das Unternehmen mit. Der Staat hilft. Gespräche über die Zukunft laufen schon.
      faz.net/aktuell/wirtschaft/unt…nsolvenz-an-15152414.html
      Gibt's den Kredit vom Staat als Belohnung für die politisch korrekte Gesinnung? ;)

      Der Bund gibt einen Überbrückungskredit von 150 Mio. der den Sterbeprozess gerade einmal 3 Monate hinauszögert - Herr Dobrindt glaubt doch nicht ernsthaft, das Geld zurück zu bekommen. Die Rechnung geht wieder mal an den Steuerzahler, aber die Wahl ist ja dann schon vorbei. Ist dann also egal, ob das bei ihm gut ankommt oder nicht. Es gilt wieder mal: Gewinne bleiben privat, Verluste werden vergemeinschaftet.
      Freuen kann sich hingegen die Lufthansa, bekommt sie doch den einstigen Rivalen wahrscheinlich zum Schnäppchenpreis und kann ihre Marktstellung in Deutschland weiter ausbauen. Kartellrechtliche Bedenken bestehen plötzlich nicht mehr (zumindest lt. Herrn Dobrindt nicht).
      Niki Lauda zu Air Berlin:

      Mit ihrem Überbrückungskredit für Air Berlin habe die Bundeskanzlerin den Kunden einen Bärendienst erwiesen, kritisierte Flugunternehmer Niki Lauda im DLF. Die Lufthansa habe schon alle Strecken der insolventen Fluglinie übernommen. Doch ohne Wettbewerb werde man "stetige Steigerungen sehen in den Ticket-Preisen", sagte er im DLF.

      Niki Lauda im Gespräch mit Christine Heuer

      Gut eingefädelt: Die Lufthansa kriegt die Slots und behält die Flugzeuge mit den Crews, sofern sie unter den neuen Bedingungen für Eurowings fliegen wollen. Alles andere wird verscherbelt bzw. rausgeschmissen.

      Überrascht, Herr Lauda? ;)