Angepinnt WM 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Özil hat in der "Nationalmannschaft" noch nie Entscheidendes bewirkt, er ist ein Schönwetterspieler.

      Auf ihn und den anderen Kümmel können wir gut verzichten.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Man sollte Quoten einführen:

      50% der Spieler müssen dunkelhäutig sein.
      50% der Spieler müssen schwul sein.
      Von den nicht dunkelhäutigen müssen mindestens 50% einen Migrationshintergrund haben.
      Außerdem:
      Alle Spieler müssen sich schriftlich von der AfD distanzieren.
      Das Mitsingen einer Nationalhymne wird verboten.
      Zum Zeichen der Erinnerungskultur wird das neue Trikot der "Nationalelf" blau weiß längsgestreift sein.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Makaay schrieb:

      Löw nimmt die beiden Kümmels mit das war klar. Die Erklärungen dazu sind sind unglaublich.
      Sie wollten nur höflich sein und waren sich dem Echo nicht bewusst.
      Wie sollte Spielern die seit Jahren immer in der Öffentlichkeit stehen und alles bewertet wird auch bewusst sein, dass sie durch Handlungen oder Aussagen solche Reaktionen hervorrufen.
      Das ist für mich eine vorgeschobene Ausrede: Beide waren sich sehr wohl bewusst, was Sie da tun bzw. was Sie damit auslösen. Und beide haben meiner Ansicht nach damit ganz klar zu verstehen gegeben, mit welcher Gesinnung beide ausgestattet sind. Kann mir keiner erzählen, dass dies ein Alleingang von beiden war.
      Ein Can bsp. hat diese Einladung einfach nicht angenommen - so einfach geht sowas!

      Makaay schrieb:

      Özil und Gündogan haben genau wie viele Migranten ihr wahres Gesicht gezeigt nämlich dass sie auf Deutschland scheißen und nur die Vorteile abgreifen. Nach dieser Aktion haben die beiden keine Berechtigung mehr unser Trikot zu tragen, eine Schande diese Typen.
      Die beiden türkischen Fußballer mit deutschem Pass haben dadurch auch wieder einmal bestätigt, dass es eine umfassende Integration der Türken in unsere Volksgemeinschaft nie geben wird. Dass beide Türken bei Länderspielen die deutsche Hymne nicht mitsingen, unterstreicht ihre ambivalente Haltung zu ihrer Wahlheimat, die viele "Deutsch-Türken" teilen. Einen deutschen Pass zu haben , bedeutet eben noch lange nicht, in Deutschland integriert zu sein, auch wenn viele unserer Politiker das gerne so sehen wollen.

      Coldy schrieb:

      Aber vermutlich wird jetzt wieder jeder, der das ganze kritisch betrachtet, als Nazi abgestempelt...
      Ist doch klar, dass Leute wie die oberste Phrasendrescherin der Grünen da Schnappatmung kriegen. Das Wort "Nazi" konnte sie sich gerade noch verkneifen 00002005

      Claudia Roth schrieb:


      Man soll doch bitteschön die Nationalelf nicht so nationalistisch aufladen
      ndr.de/nachrichten/Roth-nimmt-…an-in-Schutz,roth310.html

      Neu

      Alfred schrieb:

      Man sollte Quoten einführen:

      50% der Spieler müssen dunkelhäutig sein.
      50% der Spieler müssen schwul sein.
      Von den nicht dunkelhäutigen müssen mindestens 50% einen Migrationshintergrund haben.
      Du hast die Behindertenquote vergessen.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Neu

      Sehe ich auch so, ich werde aber trotzdem fast alle Spiele anschauen und vor allem den Südamerikanern die Daumen drücken, am meisten Kolumbien
      aber wenn es am Ende Argentinien oder Brasilien werden sollte ist es auch gut.
      Nur die verhasste Multikultitruppe um Jogi Blöd muss gnadenlos eingehen.
      Die Deutsche Nationalelf gibt es ja auch schon lange nicht mehr, ich glaube zuletzt holte eine 1990 die WM.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Neu

      Die Kaderschädigung des FC Bayern durch die WM in Russland:

      Neuer
      Kimmich
      Süle
      Boateng
      Hummels
      Rudy
      Müller
      Goretzka
      Thiago
      Tolisso
      James
      Lewandowski

      Zum Glück ist der Kelch an Martinez, Sanches, Rafinha, Coman, Wagner und Gnabry vorbei gegangen und zum Glück konnten sich Chile und Österreich nicht qualifizieren,
      womit Alaba und Vidal auch geschont werden können. Rudy könnte noch rausfliegen, so dass Nico Kovac zu Saisonbeginn sogar eine kleine Mannschaft
      zusammen bringen könnte, die immer noch besser wäre als seine alte Eintracht:


      ................Ulreich

      Rafinha - Mai - Alaba - Bernat

      ......Rudy - Vidal - Ribéry

      ...Gnabry - Wagner - Coman


      Früchtl - Sanches, Evina, Shabani, Robben.


      Ist der FC Bayern eigentlich wieder club mit den meisten WM Abstellungen ?

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."

      Neu

      Coldy schrieb:

      Ich rechne allerdings mit mindestens 2-3 Verletzten, die wir im Zuge der WM zu beklagen werden haben.
      Wir können nur hoffen, dass es keinen Spieler wie James trifft..
      Wir haben den Anspruch, dass die besten Spieler (Nationalspieler) bei uns spielen. Und die Gefahr, dass sich einer der Nationalspieler bei der WM verletzt ist genauso hoch wie es ist wie in Liga, DFB oder CL spielen der Fall ist.