Angepinnt Der Niedergang des FC Bayern?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Der Niedergang des FC Bayern ist eindrucksvoll gestoppt worden.
      Man muss unserer Führung ein dickes Lob aussprechen, man hat
      früh reagiert als man merkte das Ancelotti die Mannschaft anfing
      kaputt zu machen und holte mit Jupp Heynckes den vielleicht besten
      trainer der Welt.

      Die Saison fing sehr schlecht an, man hatte recht bald 5 Punkte Rückstand
      auf den BVB und verlor in Paris sang und klanglos mit 0:3.
      Doch dann kam die Kehrtwende um 180° und zur Saisonhalbzeit ist alles im grünen
      Bereich:

      • Tabellenführer der BuLi mit 11 Punkten Vorsprung.
      • Viertelfinale im DFB Pokal erreicht.
      • Achtelfinale der CL erreicht.


      Der hochgelobte BVB dagegen hat nur noch eine Chance im cup der Verlierer, für
      den man sich durch unterirdische CL Leistungen "qualifiziert" hat.

      Der FC Bayern aber kann noch viel verbessern, denn der Kader erwies sich als zu klein.
      Gegen Ende der Halbserie konnte man sehen, dass die Mannschaft nur noch Kraft für
      75 Minuten Klassefußball besitzt.
      Beinahe wäre das in Stuttgart und gegen den BVB ins Auge gegangen.
      In der Rückrunde wird Jupp zum Glück mehr Optionen bekommen wenn Neuer,
      Thiago und Robben wieder einsatzbereit sind und mit Wagner ein weiter Mittelstürmer
      in den Kader rückt.
      Vielleicht sollte man auch noch einen weiteren Außen verpflichten aber das ist nicht so
      einfach.

      Also ich bin sehr optimistisch was das neue Jahr betrifft und sehe den FC Bayern sogar als
      Mitfavorit auf den CL Titel.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Mitfavorit in der CL ja, Topfavorit auf keinen Fall. Unser Kader ist zu klein und auf den Außen zu veraltet und zu langsam. Dazu sind wir extrem von Thiago abhängig. Leider wird der nicht vor März zurückkommen und auch bei Neuer dauert es noch lange.

      Das Double sollte jetzt das Ziel sein, die CL ist nur Bonus aber ich denke wenn da dann einer aus Barca Real oder ManC kommt dann ist Feierabend.

      Was mich echt erschreckt ist wie kraftlos wir in den letzten 4 Spielen in den jeweils letzten 25 Minuten waren. Selbst Stuttgart, Frankfurt und eine Dortmunder B-Elf haben uns da komplett dominiert. Das darf definitiv nicht sein!

      poldi schrieb:

      Mitfavorit in der CL ja, Topfavorit auf keinen Fall. Unser Kader ist zu klein und auf den Außen zu veraltet und zu langsam. Dazu sind wir extrem von Thiago abhängig. Leider wird der nicht vor März zurückkommen und auch bei Neuer dauert es noch lange.

      Das Double sollte jetzt das Ziel sein, die CL ist nur Bonus aber ich denke wenn da dann einer aus Barca Real oder ManC kommt dann ist Feierabend.

      Was mich echt erschreckt ist wie kraftlos wir in den letzten 4 Spielen in den jeweils letzten 25 Minuten waren. Selbst Stuttgart, Frankfurt und eine Dortmunder B-Elf haben uns da komplett dominiert. Das darf definitiv nicht sein!
      Mitfavorit sehe ich auch so. Wir haben Besiktas im Achtelfinale und ab dem VF werden es 50:50 Spiele. Wir werden in der Winterpause mit Jupp gut traineren und uns sicherlich nochmal steigern können. Ob es dann für die angesprochenen Clubs reicht, muss man sehen. Ich sehe uns da keinesfalls chancenlos, denn gegen uns spielt niemand gerne.
      Es stimmt schon, dass wir in den letzten 4 Spielen in der 2. Halbzeit bzw. Schlussphase ein wenig kraftlos agiert haben, aber es hat uns keine der genannten Mannschaften dominiert! Und obwohl wir ein wenig nachgelassen haben, haben wir alle 3 Spiele als Sieger ins Ziel gebracht. Für mich ist das eine absolut positive Message, dass wir auch schwächere Spiele gewinnen!

      Auch wenn ich anfangs dagegen war, hat der Wechsel von Carlo zu Jupp die Wende gebracht. Seit Jupp da ist läuft es bis auf wenige kleine Ausnahmen rund. Aber das ist völlig normal, wenn man am bzw. dem 6 Spieltag den Trainer tauscht, dass nicht alles gleich Top laufen kann. Aber Jupp hat alles in die komplett richtigen Bahnen gelenkt und hat aus 6 Punkten Rückstand auf den BVB (die waren laut Medien ja schon Meister und der Trainer war der Messias) 11 Punkte Vorsprung auf den Zweitplazierten gemacht - und das noch vor der Winterpause!
      Die konditionellen Definzite, die man mit Carlo hatte, kann bzw. konnte auch ein Jupp in einigen Wochen nicht beheben. Da ist auch mit der Grund, warum uns Richtung Winterpause wohl ein wenig der Sprit ausgegangen ist - und doch habe wir alle Spiele gewonnen.
      Außerdem haben wir die "Backup Mittelstürmer Lücke" meiner Ansicht nach mit Wagner sehr gut geschlossen. Da er bereits Stallgeruch mitbringt, bin ich mir sicher, dass er sich realtiv schnell einfinden wird.

      Ich freue mich auf die Rückrunde. Auch wenn wir vielleicht auf den Außen Oldies haben, bin ich für die CL optimistisch. In diesem Sinne ein frohes Fest und bis kommendes Jahr...

      00001984
      Alles in Allem eine sehr gelungene Halbserie für unsere Truppe.
      Jupp hat es tatsächlich geschafft alle Probleme in den Griff zu bekommen und aus dem FCB wieder eine Top-Mannschaft zu machen.
      Mit Wagner als Backup kann es jetzt eigentlich nur noch besser werden. Zudem kehren in der zweiten Hälfte der Saison dann einige
      Verletzte zurück und Jupp kann hoffentlich aus dem Vollem schöpfen.

      Ich bin auf jeden Fall hochzufrieden mit dem Ergebnis der bisherigen Saison und freue mich auf den Endspurt in 2018.
      Man darf sich sicher sein, dass wir noch sehr spektakulären Fußball zu sehen bekommen werden.

      poldi schrieb:

      Was mich echt erschreckt ist wie kraftlos wir in den letzten 4 Spielen in den jeweils letzten 25 Minuten waren.
      Das ist zu erklären:
      Wir hatten keine Saisonvorbereitung und statt dessen einen brutalen Verschleiß in China.
      Ancelotti wollte das mit laschem training kompensieren, was bedeutet, dass die Mannschaft
      von vorn herein konditionell nicht optimal vorbereitet war.
      Jupp hat dann diesen Kader übernommen und konnte das training nur ganz dosiert umgestalten,
      sonst hätte es Muskelverletzungen ohne Ende gegeben.
      So hat es nur wenige Spieler erwischt, leider immer noch zu viele um die Belastung auf mehrere
      Köpfe zu verteilen.
      Die langsame trainingsumstellung und der große Verschleiß haben dann am Saisonende zu Konditionsmängeln
      geführt.
      Gegen Stuttgart und den BVB hätte das fatal enden können, wurde aber durch die individuelle Klasse kompensiert.

      Jetzt bekommt Jupp wenigstens eine kurze Vorbereitung (ohne Marketingscheiß) in Doha und sollte die Mannschaft
      viel fitter in die Rückrunde führen.
      Mit Neuer, Thiago, Robben und Wagner wird der Kader auch wieder größer, wenn alles glatt geht haben wir zum
      CL Viertefinale wieder 22 Mann am Start.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Wir hatten ein extremes Programm zum Jahresende mit vielen Spielen innerhalb kürzester Zeit, dazu einige Verletzte, da ist es ganz normal wenn mal etwas die Kraft nachlässt. Am Ende sind die Spiele trotzdem gewonnen worden.

      Ich war immer Gegner einer vorzeitigen Trainer Entlassung, da hätte ich auch mal ein etwas schwächeres Jahr akzeptiert AUSSER wie ich immer argumentiert hatte wenn die CL in Gefahr gerät oder es mit der Chemie Mannschaft/Trainer nicht mehr passt. Hatte lange Zeit auf CA vertraut dass er den Schalter noch umlegen kann mit seiner Erfahrung und seiner gelobten Menschenführung. Am Ende ist Fall zwei eingetreten und die Trennung war zwingend notwendig weil es zwischen Trainer und der Mannschaft einfach nicht mehr gestimmt hatte. Seine Aufstellung gegen Paris war schon die absolute Provokation.

      Heynckes aus der Rente zu holen war eine riesen Überraschung und ein genialer Schachzug. Es gleicht schon fast einem Wunder aus einer verunsicherten Mannschaft mit 5 Punkten Rückstand innerhalb kurzer Zeit wieder ein Team zu formen das die Liga dominiert und auch noch in allen Wettbewerben überwintert. Die Chance aufs Double ist nach dem Sieg gestern gestiegen und in der CL kommt die Zugabe. Ich denke nicht dass wir die CL gewinnen aber es werden schon richtig starke Mannschaften im Achtelfinale auf der Strecke bleiben und da im Fußball alles möglich ist sehen wir mal wie weit unser Weg geht.
      Ob das gut geht:
      • Neuer trainer mit kaum Erfahrung, insbesondere mit stars.
      • Verlängerung mit Rafinha, Robben und Ribéry, da ist entweder Zoff oder Frust bei den jungen Spielern vorprogrammiert.
      • Bis jetzt kein Topspieler verpflichtet.
      • Lewandowski im Kader belassen, obwohl er von der Mannschaft abgelehnt wird.
      • Der Konflikt Neuer / Ulreich wird uns noch beschäftigen.
      • Der Verschleiß des Kaders durch die WM.
      Ich fürchte wir werden nächste Saison schwer kämpfen müssen um wieder Meister zu werden.
      Zum Glück ist der BVB auch angeschlagen.
      Die CL kann man sich gleich abschminken. Ziel: Überstehen der Punkterunde.

      Mein Szenario: Platz 5 nach dem 10. Spieltag und Entlassung von Kovac.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Man geht ein extrem hohes Risiko und das teilweise völlig grundlos. Man weigert sich konsequent einen richtigen Umbruch zu vollziehen, das ist immer nur halbgar was man da macht. Die Robben Verlängerung ist purer Unsinn und eines Topklubs unwürdig, vorallem weil es genug interessante Leute für RA gibt und zwar auch deutlich unter 100 Mio. Dazu dann Ulis Marionette namens Brazzo der ernsthaft einen Sammer ersetzen soll und eine Außendarstellung eines Schuljungen hat.

      Aber Uli wird mit Brazzos Arbeit höchst zufrieden sein: Ribéry und Robben wird weiterhin ewig gedankt und ein Ex-Spieler der als Trainer auf diesem Niveau eine völlige Wundertüte ist wurde verpflichtet und somit einem Tuchel der vielleicht mal eine gegenteilige Meinung zu seiner eigenen haben könnte aus dem Weg gegangen. Läuft alles nach Ulis Plan!

      Nach 2007 und 2012 kommt dann ja vielleicht nächsten Sommer wiedermal ein großer Umbruch, wäre mal wieder überfällig, die Vorraussetzungen sind auf jedenfall durchaus geschaffen!
      Ich sehe unseren Kader extrem gut aufgestellt und der Umbruch ist in vollem Gange. Was schadet es erfahrene und vor allem gute Spieler zu behalten. Ich erinnere hier gerne an Ribery der gegen Real bester Mann auf dem Platz war im Hinspiel.

      • Kovacs ist eine gute Lösung, denke als Ex Spieler weiß er wie er unsere Jungs anpacken muss
      • Zum Glück ist Tuchel an uns vorbei gegangen
      • Warum soll es Zoff geben, es wird sich immer einer verletzen, dann bekommt der andere seine Chance, dazu muss rotiert werden, sonst dürften wir unsere Positionen NIE doppelt besetzen.
      • Top Spieler sind genug in der Mannschaft und dazu muss erst einer gefunden werden der besser ist als die wir jetzt im Kader haben
      • Alfred, bist du in der Kabine? Was ist passiert dass die Mannschaft Lewandowski ablehnt. Nun mal raus damit.
      • Von Neuer / Ulreich Konflikt habe ich nichts mitbekommen. Im Gegenteil die beiden harmonieren perfekt
      • Einziger Punkt in dem ich dir zustimme ist der WM Verschleiß, aber den haben nicht nur wir zu beklagen
      • In der nächsten Saison haben wir gute Chancen den 7. Titel zu holen, keine andere Mannschaft hat 2 A Teams aufzubieten
      • CL Vorrunde überstehen und dann sehen wie weit der Weg geht. Sie zu gewinnen ist ein Ziel aber dann muss alles passen
      • Wenn wir im Pokal wieder das Finale erreichen wäre es eine herausragende Saison

      Makaay schrieb:

      Von Neuer / Ulreich Konflikt habe ich nichts mitbekommen.
      Ist ja auch noch nicht eingetreten, wird aber kommen.
      Egal wen Kovac als die Nummer 1 aufstellt, es ist verkehrt.

      Ich hätte Neuer verkauft und Früchtl als Nr. 2 hinter Ulreich aufgebaut.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Bei Neuer muss man erst mal abwarten wie er zurück kommt und ob er dann noch der Alte sein wird. Er sagte ja selbst falls er sich wieder verletzt steht sogar das Karriere Ende im Raum.
      Ulreich ist ein klasse Typ, er akzeptiert seine Rolle sonst hätte er nie verlängert. Er soll wohl interessante Angebote gehabt haben, trotzdem ist er geblieben.

      Noch eine Anmerkung:
      Der Strang Niedergang der FC Bayern gefällt mir nicht und ist nach dem Gewinn der 6. Meisterschaft, des CL Halbfinales und eines möglichen Pokal Sieges absolut unpassend.
      So ein Titel würde zum BVB passen die in der CL und EL verkackt haben und mit Glück Platz 4 geschafft, aber nicht zu uns.

      Makaay schrieb:

      Noch eine Anmerkung:

      Der Strang Niedergang der FC Bayern gefällt mir nicht und ist nach dem Gewinn der 6. Meisterschaft, des CL Halbfinales und eines möglichen Pokal Sieges absolut unpassend.
      So ein Titel würde zum BVB passen die in der CL und EL verkackt haben und mit Glück Platz 4 geschafft, aber nicht zu uns.
      Sehe ich auch so und da hilft auch das Fragezeichen nicht viel. Ich bin auch der Ansicht, dass wir auf Jahre oder Jahrzehnte im Deutschen Fußball die absolute Vormachtstellung inne haben werden - trotzdem schließe ich es nicht aus, dass in den kommenden Jahren auch mal ein anderes Team Meister werden könnte.
      Selbst in der CL sind wir mit den ganzen großen Team auf Augenhöhe - ich persönlich konnte gegen Real keine Unterschiede entdecken - ich würde sogar behaupten, dass wir (wenn wir die 2 Geschenke mal raus nehmen) in beiden Spielen die bessere Mannschaft waren. Aber aufgrund Kleinigkeiten reicht es seit einigen Jahren leider nicht zum ganz großen Wurf nach 2013.
      Und deswegen ist mir um den FC Bayern überhaupt nicht bange - im Gegenteil. Wir stehen insgesamt besser da denn je.

      Ich persönlich finde es auch richtig, dass wir mit Ribery und Robben um ein weiteres Jahr verlängert haben. Beide können nach wie vor Top Leistungen bringen und können auch einem Coman und einem Gnabry noch Dinge beibringen - auch wenn es klar sein muss, dass den beiden Jungen die Zukunft gehört.
      Außerdem haben wir mit Goretzka sowie Gnabry 2 Top Spieler verpflichtet. Ich könnte mir vorstellen, dass ggf. noch ein weiterer Top Spieler dazu kommt. Falls nicht, wäre mir kommende Saison auch nicht bange.
      Die einzige etwas Unbekannte ist Kovac. Ein sehr junger Trainer, der bisher als Club Trainer meiner Ansicht nach zu wenig internationale Erfahrung besitzt. Auf der anderen Seite war er lange Zeit Spieler des FC Bayern und kennt den Verein genau. Mit dem international erfahrenen Trainer Ancelotti hat es nicht geklappt, evtl. klappt es ja mit Kovac besser.

      Und eines sollte auch jedem klar sein: Wir werden sicher nicht bis zum Ende aller Tage Serienmeister in der Buli bleiben - Irgendwann wird auch mal wieder eine andere Mannschaft Meister.
      Gelegenheit du hast es treffend geschrieben.
      Ich traue Kovac zu dass er genau weiß wie die Spieler ticken und sie mit ins Boot nimmt. Wenn er nicht alles verkehrt macht, wird auch er Erfolg haben.
      Eine Trainer Verpflichtung ist immer auch Glückssache. Es helfen alle bisherigen Erfolge oder große Namen nichts, wenn es einfach nicht passt.
      Ich dachte Ancelotti ist der Beste nach Pep - er war ein Flop
      Ich konnte die VFB Fans verstehen die Mitgliedsausweise zurück geben wollten nach der Korkut Verpflichtung, jetzt sind sie im 7. Himmel
      Wer hätte gedacht das Weinzierl auf Schalke krachend scheitert und Tedesco alles richtig macht.
      Als Hoffenheim in höchster Not Nagelsmann geholt hatte konnten es viele nicht verstehen und wir sehen wohin er sie geführt hat.
      Mourinho der Größte Trainer aller Zeiten bring bei Manu nichts auf die Kette usw. usw.

      Lassen wir Kovac erst mal ankommen und loslegen.
      Wie lange will man sich ein Management mit einem Sturkopf wie Hoeneß eigentlich noch antun ?
      Der Knastaufenthalt scheint ihn völlig kaputt gemacht zu haben, anders kann ich mir seine Rolle
      bei Entscheidungsfindungen der Führungsriege nicht vorstellen.

      Es ging schon los bei der Nachfolge von Heynckes wo er monatelang nicht wahrhaben konnte das der
      unbedingt aufhören wollte.
      So musste man bei der Trainersuche letztendlich nehmen was übrig blieb, obwohl ein Tuchel oder
      insbesondere Favre zur Verfügung standen.

      Dann verpasste man es eine Lewandowski Alternative zu verpflichten, obwohl ein Icardi eine Ausstiegsklausel
      besaß und bei Barca ein Paco Alcacer verfügbar war.

      Beide Male lachte sich Dortmund ins Fäustchen und griff bei diesen Schnäppchen zu.

      Dann die aktuelle Saison:
      Festhalten an Robben und Ribéry obwohl beide altersbedingt keine 1zu1 Duelle mehr drauf haben, abgesehen von
      ihrer Verletzungsanfälligkeit.
      Festhalten an Boateng (für 40 mio. hätte der Transfer geklappt) und Verschenken der Möglichkeit einen Pavard zu holen.
      Statt dessen wird ein Bernat verkauft ohne einen Nachfolger zu finden.
      Mit Klostermann scheint man das zur Winterpause versuchen zu korrigieren.

      Wenn ich dann sehe das es seit langem fan Proteste gibt die nicht ernst genommen werden, muss man sich fragen
      wie lange das noch so weiter gehen soll.
      Die Betonköpfe wie Rummenigge und Hoeneß haben es auch versäumt Nachfolger aufzubauen und absolute Fußball
      Fachleute wie Sammer, Guardiola (?) und Reschke zu vergraulen.

      Dann noch Hoeneß Einmischung in die Politik mit der unsäglichen Hetze gegen die AfD, da kann man nur ausspucken!!


      Mir wird Angst und Bange wenn ich an die Zukunft meines FC Bayern denke.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Den dummen Spruch gegen die AFD bei Wontorra hätte er sich sparen können das ist richtig.

      Ich finde unsere Mannschaft nach wie vor stark genug um auf allen 3 Hochzeiten dabei zu sein. Da wurden keine Fehler gemacht. Der Saisonstart hat es auch gezeigt. Gegen Augsburg müssen wir gewinnen und gegen Hertha waren auch genügend Chancen da. Wir sind halt nicht der BVB der in Fürth 10 Sekunden vor Schluß dem Tod von der Schippe springt oder in Hoffenheim nicht verliert trotz Grottenspiel. Sowas nennt man Glück.
      Wenn die ihr hoch aus den letzten beiden Spielen die komplette Saison halten können dann ist auch für uns nichts zu machen in dieser Saison. Vergangenes Jahr war das Hoch von denen schnell wieder vorbei.

      Ich bin froh dass es Kovac wurde und halte von Favre und Tuchel nicht viel.
      Favre hatte überall nur kurzfristige Erfolge und mit PSG werde ich als Trainer auch Meister in Frankreich, als dann in der CL erstmal ein echter Gegner kam hat Tuchel verkackt.

      Ich wünsche mir immer Erfolg für meinen FCB aber es hat den Eindruck dass für viele die Meisterschaft nichts mehr wert ist was soll dann die ganze Aufregung wenn wir mal 2. werden? Vielleicht wird dann auch der Meistertitel wieder richtig gefeiert.

      Wegen einer Niederlage dieses Thema neu aufzumachen ist lächerlich.