Pinned Der Niedergang des FC Bayern?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Natürlich hat man auch keine neuen Spieler zur Winterpause verpflichten können und das obwohl der eine sogar eine
      Ausstiegsklausel besaß und der andere ein Nachwuchskicker ist, den man selbst mit 40 mio. nicht loseisen konnte.

      Wer ist für diese Verhandlungstechnik verantwortlich ?

      Ich sage euch was: Nicht die Spieler gehören erneuert, es ist die komplette Führung.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Makaay wrote:

      da können wir uns auf den Kopf stellen und verhandeln wie wir wollen.
      Es kommt auf das Verhandlungsgeschick an.
      Loser kriegen ihn nicht aus seinem Vertrag raus, Gewinner schon.

      Sollte Kahn kommen, würde der Brazzo sofort gefeuert.
      Würde ich sehr begrüßen.
      Kahn könnte ich mir sehr gut als Sportdirektor oder gar Vorstandsvorsitzender vorstellen.
      Sollte man den nicht überreden können, was ich nicht glaube, dann Ralf Rangnick holen, natürlich
      nur als Vorstandsvorsitzender, was anderes würde ihn nicht reizen.

      Wichtig ist: Brazzo und Kovac müssen so schnell wie möglich weg, sonst sehen wir weiterhin unberechenbaren Standardfussball
      wie früher mal.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Schau mal Makaay, ich war in meiner beruflichen Zeit Vertriebsleiter in der IT Industrie.
      Verkauft wurden hochpreisige Investitionsgüter im Wert von mehreren hunderttausend Mark (später Euro).
      Ein Verkaufsprozess zog sich durchschnittlich so um die vier Monate hin.
      Da weiß ich aus Erfahrung, dass es Topleute gibt, die den Abschluss früher und öfter hinkriegen als andere.
      D.h. es kommt immer auf den Verhandlungspartner an, im Fall CHO darauf wer Chelsea am besten davon überzeugen
      kann den Spieler frei zu geben.
      Topleute schaffen fast jeden Abschluss!!

      Leider haben wir keine Topleute sondern nur den kleinen Brazzo den keiner Ernst nimmt.
      Ein Robert Schwan (+) oder ein UH vor 20 Jahren hätten das Ding eingetütet, da kannst Du einen drauf lassen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Industrie und Fußball sind zweierlei Dinge. Da bietet einer Waren bzw. Dienstleistungen an und der andere möchten diese Nutzen oder erwerben. Von daher besteht eine Verhandlungsbasis weil beide Seiten zusammen kommen wollen und davon profitieren.
      In unserem Fall wollen wir einen Fußballer verpflichten, der abgebende Verein sieht darin keinen Nutzen und lehnt ab. Dann fehlt die gemeinsame Verhandlungsbasis.
      Ich gebe Dir recht, es gibt gute Verkäufer, Manager, Sportdirektoren und schlechtere, Brazzo zu verurteilen steht uns aber nicht zu denn niemand war bei den Gesprächen dabei, genau so wenig können wir beurteilen was er alles leistet.
      Was man ihm vorwerfen kann ist dass er einfach rhetorisch Defizite hat.
      Am Ende ist es wie es ist und CHO kommt jetzt noch nicht, hoffentlich klappt dieser Transfer dann wenigstens im Sommer.
      Was hat Brazzo eigentlich geleistet ?
      Für 10 mio. einen kanadischen Juniorenspieler geholt.
      Den Boateng Transfer verkackt.
      Hernandez (der wäre sooo wichtig gewesen) nicht bekommen.
      Alles flops.
      Die drei Jugos in unserem Verein machen den FC Bayern gerade zur Sau.

      Es ist fraglich ob wir Hernandez und Werner bekommen werden, sollte Brazzo die Verhandlungen führen.
      Schickt da lieber Rummenigge hin.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Kriegen die noch die Kurve ?
      Da müssen sie jetzt durch:

      15.02.
      Augsburg (A)

      19.02.
      Liverpool(A)

      23.02.
      Hertha (H)

      02.03.
      Gladbach (A)

      09.03.
      Wolfsburg (H)

      13.03.
      Liverpool(H)

      17.03.
      Mainz (H)

      30.03.
      Freiburg (A)

      Nimmt man die CL mal aus, ist einzig das Spiel in Gladbach ein potentieller Stolperstein.
      Die anderen Spiele müssen allerdings gewonnen werden, sonst wird die Begegnung gegen den BVB nicht vorentscheidend.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Die Meisterschaft hat für mich persönlich immer einen großen Wert und ich werde auch in diesem Jahr feiern, sollten wir es am Ende schaffen.
      Als ich das geschrieben hatten standen wir weit abgeschlagen hinter dem BVB, dann von Meisterschaft zu reden wäre lächerlich. Hatte auch NIE damit gerechnet dass sie es selber nochmal spannend machen.

      Allerdings habe ich schon den Eindruck dass vor allem in den Medien der Titel nur noch was bedeutet wenn ihn nicht der FC Bayern gewinnt.
      Das Restprogramm dürfte für beide gleich schwer sein und zwar sowohl was Heim- als auch Auswärtsspiele betrifft.
      Bei Bayern sehe ich nur das Auswärtsspiel in Leipzig als gefährlich an.
      Man sollte bis dahin 3 Punkte Vorsprung haben.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche