Privat versichert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Privat versichert?

      Hallo liebe Leute,

      wer von euch ist denn in der privaten Krankenversicherung? Ich muss mir da gerade Gedanken machen und bin noch nicht ganz sicher, welche Leistungen wirklich sinnvoll sind und welche nicht. Vielleicht kann mir der ein oder andere Nutzer hier ja etwas helfen.

      Freue mich auf einen regen Austausch und immer dran denken: 00002000

      Liebe Grüße!
      Vizefrauke
      Mach einfach mal einen Vergleich bei einem Vergleichsportal.

      Tipp:
      Wenn Du nicht häufig krank wirst (Vergangenheitswerte) schließe einen Vertrag mit hoher Selbstbeteiligung ab, Du
      hast dann relativ geringe mtl. Beiträge.

      Vorsicht bei Arbeitsverträgen wenn Du Angestellter bist.
      Arbeitgeber zahlen 50% Deines KV Beitrages und berücksichtigen Deinen Selbstbehalt nicht.
      Lass Dir im Arbeitsvertrag 50% des örtlichen AOK Beitrages garantieren.

      Schließe den Vertrag nicht selbst ab, sondern beauftrage einen Bekannten, der dann eine ordentliche Provision für
      den vermittelten Vertrag bekommt.

      Mein Tip:
      Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der LVM gemacht.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Vizefrauke schrieb:

      Hallo liebe Leute,

      wer von euch ist denn in der privaten Krankenversicherung? Ich muss mir da gerade Gedanken machen und bin noch nicht ganz sicher, welche Leistungen wirklich sinnvoll sind und welche nicht. Vielleicht kann mir der ein oder andere Nutzer hier ja etwas helfen.

      Freue mich auf einen regen Austausch und immer dran denken: 00002000

      Liebe Grüße!
      Vizefrauke
      Ne PKV ist keine gute Idee, wenn man selbständig/freiberuflich/verbeamtet ist, aber nur wenig verdient.

      Dann solltest du besser etwas tricksen. Ideal ist eine Familienversicherung, also wenn deine Gemahlin schon versichert ist. Dann kostet dich der Spaß im Idealfall ganze 0,- €
      Unbeatable, - Invincible, --> NATO <3
      Ohne deine Situation genau zu kennen ist es natürlich schwierig, dich da zu beraten. Möglichkeiten zum Tarifvergleich gibt es jede Menge, hier hab ich dir mal einen herausgesucht. Grundsätzlich wichtig ist, dass du natürlich nicht nur auf den Preis schaust, sondern auch auf die Leistungen die dein Versicherer dir bietet.

      Eine private Krankenversicherung macht in vielen Fällen Sinn, aber wie KiSS schon schrieb, gibt es auch Fälle in denen davon eher abzuraten ist. Wenn du möchtest kannst du natürlich mehr über deine gesundheitliche, familiäre und berufliche Situation erzählen, dann könnte ich mich auch ausführlicher dazu äußern, so aus dem Blauen heraus kann ich dazu natürlich wenig sagen.
      Und was ist dir wichtig? Falls du mal im Krankenhaus liegen solltest, willst du dann unbedingt ein Einzelzimmer und eine Chefarztbehandlung? Ja, das lässt sich alles über Geld und Zusatzleistungen bei den Versicherungen regeln, da musst du eben entscheiden was dir wichtig ist, bzw. wofür du bei deiner Krankenversicherung monatlich zahlen willst.
      Bin schon seit vielen Jahren privat versichert und habe den Vertrag nach meinen Bedürfnissen zusammengestellt. Da ist es generell schwierig einen pauschalen Rat zu geben. Du musst halt bedenken dass im Ruhestand dann der AG Anteil wegfällt. Dafür kannst du im Alter natürlich auch noch Leistungen streichen oder kürzen und somit die monatlichen Kosten senken.
      Immer schön im Dezember die jährliche Rückvergütung falls keine Leistungen beansprucht wurden