Die "Energiewende"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Die "Energiewende"

      Und plötzlich sitzt du im Dunkeln: 11.000 Hamburger Haushalten - bundesweit 330.000 Haushalten - wurde letztes Jahr der Strom abgestellt, berichtet die Hamburger "Morgenpost"
      mopo.de/hamburg/zappenduster--…-abgestellt-wird-28648520

      Noch nie zuvor mussten Verbraucher so viel für Strom bezahlen wie in diesem Jahr. Der Preis für eine Kilowattstunde liegt im Jahresmittel bei 28,18 Cent. Damit erreicht er ein neues Rekordhoch. Das zeigt eine Auswertung des Vergleichsportals Verivox. Mathias Köster-Niechziol, Energieexperte bei Verivox erklärt:„Im laufenden Jahr haben wieder viele Versorger ihre Preise erhöht, so dass der Strompreis im Jahresmittel ein neues Allzeithoch markiert.“ Gegenüber dem Vorjahr stieg der Preis um durchschnittlich drei Prozent. Eine dreiköpfige Familie mit einem Verbrauch von 4000 kWh bezahlt rund 30 Euro mehr. In den letzten zehn Jahren kletterte der Strompreis um mehr als 38 Prozent. Die Musterfamilie bezahlt heute 313 Euro mehr als noch 2007. Hauptgrund für die Strompreisexplosion ist die stark gestiegene Abgabenlast zur Förderung der Energiewende. Steuern, Umlagen und Abgaben machen inzwischen rund 56 Prozent der Stromrechnung aus. Die Netzkosten betragen rund 25 Prozent.
      focus.de/immobilien/videos/pre…-noch-nie_id_7762896.html
      Für Bürger mit kleiner Rente oder geringem Einkommen wird es immer schwieriger, das alles noch zu finanzieren. Wenn dann auch noch Stromfresser wie Boiler oder alte Elektrogeräte vorhanden sind, wird's richtig eng.
      Der real praktizierte Kohleausstieg wird sehr teuer, energiepolitisch fragwürdig - doch "Umweltaktivisten" wollen noch mehr.

      Dieter Wetzel: "Warum sind die Umweltaktivisten noch immer nicht zufrieden?"


      welt.de/wirtschaft/article1877…mmer-nicht-zufrieden.html

      Andere Länder werden schadenfroh zuschauen, wie Deutschland links-grünen Selbstmord begeht. Der Irrsinn in Deutschland nimmt langsam Ausmasse an... 00002011
      Der Anteil von Wind, Wasser und Sonne bei der Energieerzeugung in Deutschland liegt bei ca. einem Viertel. Ich frage mich, wie all die schlauen Aktivisten die restlichen drei Viertel auffüllen wollen. Mir fiele hierzu nur Importieren ein - aus Ländern mit schlechteren Umweltstandards als Deutschland. Aber mit dem Denken haben's diese immergrünen Schreihälse halt nicht so.
      Hat zwar nur peripher damit zu tun, aber ich habe jetzt mal auf die Müllabrechnung geguckt: Jede Leerung dieser blöden Tonne kostet sage und schreibe 25 Euro!

      Kein Wunder daß immer mehr Leute ihren Abfall irgendwo still und heimlich wegschmeißen.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Umfrage zu Stromplänen: Atom-Aus spaltet Deutschland
      Deutschland will in den nächsten Jahren die beiden früheren Pfeiler seiner Energieversorgung abschalten: Atom- und Kohlestrom. In der Frage, was gefährlicher ist und deshalb zuerst beendet werden sollte, ist die Bevölkerung aber gespalten. Während 49,5 Prozent sich in einer Umfrage des Vergleichsportals Verivox für einen schnelleren Atomausstieg aussprechen, halten 44 Prozent das für einen Fehler.
      weiter

      iese undurchdachte Entscheidung von 2011 war ein fataler Fehler, wie alle anderen schnellen einsamen Entscheidungen von Frau Merkel.
      Das drittstärkste AKW Frankreichs im französischen Cattenom direkt an der saarländischen Grenze, bestehend aus vier Druckwasserreaktoren, bleibt natürlich eingeschaltet. In Tschechien werden sogar neue Meiler gebaut (AKW Dukovany).
      „Es scheint vor allem eine Frage der politischen Einstellung zu sein, ob die Atomkraft oder die Kohleverstromung als schädlicher wahrgenommen wird“, meint Verivox-Experte Valerian Vogel. Vor allem die Wähler von AfD, FDP und Union fänden es falsch, so früh der Versorgung durch Kernenergie den Rücken zu kehren.
      Und für die politische Einstellung des linken Spektrums setzt Deutschland seine Versorgungssicherheit aufs Spiel. 00002605
      Oh Mann 00002011

      "Berlin Energy Transition Dialogue 2019"

      Bundeswirtschaftsministerium wrote:


      Bundeswirtschafts- und Energieminister Peter Altmaier: „Eine erfolgreiche Energiewende muss global und ganzheitlich gedacht werden. Ganzheitlich heißt, dass die Energiewende in allen Sektoren erfolgreich ist und die sozio-ökonomische Komponente stets mitgedacht wird. Die fortwährende internationale Zusammenarbeit ist hierfür unerlässlich. Darum treffen sich Entscheidungsträger aus aller Welt beim Berlin Energy Transition Dialogue, um Best Practices zu identifizieren und somit eine effiziente und schnelle Energiewende zu ermöglichen.“
      bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemit…-gehoert-die-zukunft.html
      Ja, werter Herr Altmaier ... blöd ist nur, dass kein vernünftiges Land dem deutschen Beispiel folgen will, und kein vernünftiges Volk eine Verdoppelung der Strompreise binnen 20 Jahren akzeptieren will. Aber blöd sind ja immer nur die Anderen, gell? Deutschland einig Märchenland!!!
      Hans-Werner Sinn stellt hier die gefährlichen Irrtümer der deutschen Umweltpolitik dar:

      Wie viel Zappelstrom verträgt das Netz? Bemerkungen zur deutschen Energiewende.



      So etwas fruchtet natürlich nur, wenn man es auch hören will. Einer dummen und irren Ideologie hinterherzulaufen ist natürlich bequemer, wird aber nicht gut enden.



      Die Auslandspresse schreibt bereits: "Deutschland hat die dümmste Energiepolitik der Welt."

      bvmw.de/landesgeschaeftsstelle…-energiepolitik-der-welt/

      :( Leider wahr, auch wenn es die grünen Sektenmitglieder bestreiten.
      Die Energiewende fordert das Stromnetz zunehmend heraus:

      Deutschlands Bedarf an Reserve-Kraftwerken verdoppelt sich

      Die Netzagentur hält eine Verdopplung der Reserve-Kraftwerke auf zehn Gigawatt für nötig. Das entspricht der Leistung von zehn Atomkraftwerken. Der Kohleausstieg ist da noch gar nicht eingepreist.
      welt.de/wirtschaft/article1928…rken-verdoppelt-sich.html
      Deshalb wird unser Strom noch sehr viel teurer werden, auch wenn Sonne und Wind keine Rechnung schicken.

      Interessante Gedanken zur Energiewende von Dr. Björn Peters:

      Warum wir einen Neustart in der Energiepolitik benötigen