Angepinnt Wen sollte der FC Bayern 2018/19 holen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Alfred schrieb:

      Alfred schrieb:

      Florian Thauvin.

      Sollte man sich um ihn mal bemühen ?
      18 Spiele, 6 Tore und 8 Vorlagen klingen erst mal ganz gut.
      Er wäre ein Robbery Ersatz, morgen könnte er vielleicht sogar in der Startelf von Frankreich gegen die DFB Elf stehen.
      Mal schauen was der drauf hat.

      Erinnert stark an Arjen Robben:


      Sie schauen sich offensichtlich in Frankreich um und haben Malcolm im Visier:
      SportBild:
      "Nach einem Bericht von „mercato365“ beobachteten die Bayern am Wochenende den Brasilianer Malcom (20) von Girondis Bordeaux. Der Youngster traf in der laufenden Ligue1-Saison schon sieben Mal, leistete zudem zu vier Toren seiner Mannschaft die Vorarbeit.
      In Bordeaux besitzt er noch einen Vertrag bis 2021, eine hohe Ablöse wäre wohl fällig."

      Warum dann nicht auch Thauvin als Alternative sehen ?
      Von der Quote her ist Thauvin besser:

      Malcolm: 18 Spiele: 7 Tore, 5 Vorlagen.
      Thauvin: 23 Spiele: 9 Tore, 9 Vorlagen.
      Liest der FC Bayern im DF mit ? ^^

      "Beim FC Bayern München ist ein neuer Außenstürmer im Gespräch. Der französischen ‚L’Équipe‘ zufolge könnte Florian Thauvin von Olympique Marseille an der Säbener Straße landen. Der 24-Jährige wird voraussichtlich in Kürze seinen Berater wechseln. Sollte Jean-Pierre Bernès künftig die Karriere von Thauvin vorantreiben, dürfte es bald zu einem Topklub gehen, so die ‚L’Équipe‘. Neben den Bayern sei auch Atlético Madrid eine Option, da sich Antoine Griezmann wohl zum Saisonende verabschieden wird.
      Vom Spielstil könnte Thauvin gut zum FC Bayern passen. Der Franzose agiert ähnlich wie Arjen Robben überwiegend auf der rechten Seite und nutzt seinen starken linken Fuß, um gefährlich nach innen zu ziehen. Neben einem guten Torabschluss bringt Thauvin auch eine gute Mentalität mit, ist sich für keinen Zweikampf zu schade und sehr ehrgeizig.
      Für Marseille kommt der frischgebackene Nationalspieler der Équipe Tricolore in der laufenden Saison auf acht Treffer und acht Vorlagen in 17 Ligaspielen. Den Beweis, dass er auch gegen die ganz großen Gegner performen kann, bleibt Thauvin bislang zwar noch schuldig. Allzu viele Möglichkeiten bietet ihm sein Engagement bei OM dazu aber auch nicht. In München könnte sich das schnell ändern.."

      fussballtransfers.com/bundesli…klon-aus-frankreich_85330

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."
      Wriedt hatte eigentlich keinen schlechten Eindruck hinterlassen bei seinem Kurzeinsatz. Gerade bei unserem guten Kader haben es junge Spieler extrem schwer. Am Ende zählen nur die Punkte und nicht jeder Trainer ist wie Kamikaze Van Gaal der alle etablierten rasiert und nur junge Spieler rein wirft.

      Ich finde wenn wir einem jungen Spieler vertrauen, sollten wir ihn vertraglich an uns binden und unbedingt verleihen damit er Spielpraxis sammelt anstatt auf der Bank zu vergammeln. .
      Ich freue mich sehr, dass er kommt aber dieses Problem muss erst mal gelöst werden:

      Martinez: defensiver zentraler Mittelfeldspieler
      Rudy: variabler zentraler Mittelfeldspieler
      Thiago: Spielmacher.
      Tolisso: variabler zentraler Mittelfeldspieler.
      Vidal: variabler zentraler Mittelfeldspieler.
      James: offensiver zentraler Mittelfeldspieler.
      Müller: offensiver zentraler Mittelfeldspieler.
      Goretzka: variabler zentraler Mittelfeldspieler

      Es können immer nur 3 im Bayern Mittelfeld spielen.
      Martinez ist unumstritten, denn er ist der einzige "Abräumer" und wichtig bei Gegenkontern.
      Thiago könnte auch unumstritten sein, wenn er wieder Fuß fassen sollte.
      D.h. Goretzka hätte, Stand heute; 5 Konkurrenten um den letzten Mittelfeld Platz und nicht vergessen,
      da ist ja auch noch Müller mit "eingebauter Stammplatzgarantie".

      Das Thema wird für die sportliche Führung nicht einfach werden.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."
      Eine wahrscheinliche Lösung:

      Vidal (31) geht in die Serie A, da wäre sogar noch eine Ablöse um die 20 mio. drin.
      Rudy wird Nachfolger von Rafinha (32) als Kimmich Ersatz.

      Man hätte dann zwei weltklasse Mittelfeldreihen:

      Thiago - Martinez - Goretzka
      und
      Müller - Tolisso - James

      wobei man kaum von erster und zweiter Wahl sprechen kann.
      Der neue trainer sollte allen Spielern die gleiche Einsatzzeit geben.

      Das Goretzka sich dieser Herausforderung stellt (bei Barca oder Real hätte er es einfacher gehabt) spricht
      für sein Selbstvertrauen.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."
      Die 35 mio. für Vidal könnten tlws. für die endgültige Verpflichtung von James aufgewendet werden, der unbedingt weiter
      bei uns spielen sollte.

      Meine Favoriten für Transfers im Sommer:

      Florian Thauvin und Benjamin Pavard.
      Beides junge Spieler mit Riesenpotential.
      An Ablöse müsste man mit rund 60 mio. für beide hinkommen, für mich wären dann die Transfers abgeschlossen.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."
      Für die Außenbahn würde ich wie schon öfter gesagt um Draxler bemühen. Pulisic ist total unrealistisch für kommenden Sommer. In den Medien war jetzt sogar von Dybala die Rede. Aber naja ist halt Winterpause...
      Wenn man für Vidal 30 bekommt und für Sanches 25 dann könnte man für Dybala 80 bieten, wert ist er es. Aber natürlich sehr unrealistisch insgesamt.
      Aber generell hoffe ich schon auf einen großen Namen für einen aus Robbery. Ich denke das auch nur einer von beiden im Sommer aufhört. Der Supergau wäre wenn man mit beiden verlängert.

      poldi schrieb:

      Für die Außenbahn würde ich wie schon öfter gesagt um Draxler bemühen.
      Würde ich auch begrüßen, wäre sicher auch realistisch.
      Doch Thauvin halte ich für den besseren Rechtsaußen, den wir dringend benötigen.

      poldi schrieb:

      Aber generell hoffe ich schon auf einen großen Namen für einen aus Robbery. Ich denke das auch nur einer von beiden im Sommer aufhört. Der Supergau wäre wenn man mit beiden verlängert.
      Schätze auch, dass nur einer bleibt.
      Für unseren neuen Franzosen Trend würde ich auf Ribéry tippen, Robben könnte nach einer erneuten Muskelverletzung im Frühjahr (...und die wird kommen - wetten?) die
      Karriere beenden.

      "STANDARD: Herr Hilberg, weiß man heute so gut wie alles über den Holocaust? Hilberg: So gut wie 20 Prozent."
      Habe auch das Gefühl dass es hier mit Robben dem Ende zugeht. Sein Körper macht nicht mehr mit. Nach Anderlecht hatte er ja auch eigentlich nur „kleine Muskelbeschwerden“ daraus wurden dann schon wieder 2 Monate, das ist einfach zu heftig. Denke auch dass er sich schnell wieder verletzen wird und dann im Sommer von sich aus sagt dass jetzt Schluss ist. So realistisch ist er. Ribéry hingegen würde wohl nie von selber den Schlussstrich ziehen, der rennt lieber 30 Mal in den Gegner und denkt trotzdem noch er könnte dribbeln.
      Sollte sich der Goretzka Transfer bestätigen muss er sich warm anziehen.
      Wie bei Götze, Neuer und anderen werden aktuell schon Morddrohungen ausgestoßen und persönliche Beleidigungen der untersten Schublade. Das sind halt alles Ruhrpott Knacken und keine zivilisierten Menschen. Einfach widerlich so ein Verhalten, bin ich froh im Süden geboren zu sein. In München haben wir vielleicht Opern Publikum, dafür Niveau und Hirn.
      Meine Tendenz geht dazu die Verträge von Ribéry und Robben auslaufen zu lassen und nicht zu verlängern. Das sind verdiente Spieler aber es kommt auf die Leistung an und da reicht es für höchste Ansprüche nicht mehr.
      Wenn Robben gesund ist, dann ist er nach wie vor Weltklasse, aber wann ist Robben schon mal richtig fit?
      Wenn dann können wir Robben noch einen stark leistungsbezogenen Vertrag über 1 Jahr geben, aber für Ribéry sollte kommenden Sommer Schluss sein. Wenn wir Draxler zu einem vernünftigen Preis bekommen auch sofort zuschlagen. Aber für Vidal und ggf Rudy wird es kommende Saison eng.
      Vidal blüht unter Jupp wieder auf aber kommende Saison ist Jupp nicht mehr Trainer und wer weiß wie Vidal da spielt...
      Und angeblich fordern wir für Vidal 60 Mio und meiner Ansicht nach können das die Engländer ruhig bezahlen.

      Makaay schrieb:

      Mit Robben würde ich auf alle Fälle 1 Jahr verlängern. Er hatte immerhin 18 Spiele in der Vorrunde bestritten das ist ein guter Wert. Ein Robben kann immer noch den Unterschied ausmachen
      Das war mal so, ist aber aktuell nicht mehr so - er mag zwar 18 Spiele gemacht haben, aber hat im Schnitt nur jeweils 70 min gespielt. Bedeutet, wenn wir das auf 90 Min umrechnen hat Robben gerade mal 14 Spiele gemacht (von möglichen 26 Spielen)
      Ich mag Ihn als Spieler auch sehr, aber ich tendiere dazu, eher einen Gnabry oder einen Coman dort spielen zu lassen. Wir könnten mit Ihm vielleicht verlängern unter der Bedingung, dass er einen stark leistungsbezogenen Vertrag bekommt. Es tut mir leid, aber Robben ist einfach zu verletzungsanfällig - und nimmt einem potentiellen jungen Spieler den Platz weg...
      Ich tendiere eher dazu, die Verträge von Robben und Ribery auslaufen zu lassen und ggf auf den außen noch jemand jungen zu verpflichten. Wenn wir erfolgreich sein wollen, können wir nicht dauerhaft an alten Leitungsträgern festhalten, der Umbruch muss weiter gehen.
      Und ich finde das auch richtig: Ich hatte mir große Sorgen geacht, als ein Lahm aufgehört hat, aber Kimmich macht Ihn komplett vergessen.