Mieten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      New

      So war's gedacht:

      Regierender Bürgermeister von Berlin wrote:

      Gleichzeitig werden wir die Zeit nutzen, neue bezahlbare Wohnungen zur Entlastung des Mietenmarktes zu bauen.
      Die bittere Wirklichkeit:

      Isabell Jürgens (MoPo) wrote:


      Zahl der Baugenehmigungen in Berlin sinkt erneut

      Es sind keine guten Nachrichten für Wohnungssuchende in der Hauptstadt: Die Zahl der Baugenehmigungen in Berlin sinkt bereits seit 2017 kontinuierlich, immer mehr Investoren wandern mit ihren Wohnungsbauprojekten nach Brandenburg ab. Insgesamt bewilligten die Behörden in der Berlin den Bau von 22.524 Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das waren sieben Prozent weniger als im Vorjahr und zudem der dritte Rückgang in Folge. [...] Als weitere Neubaubremse hatten Verbände den Berliner Mietendeckel genannt. Auch die Debatte um die Enteignung großer privater Wohnungsunternehmen, wie sie ein laufendes Volksbegehren in der Hauptstadt fordert, wird von Branchenexperten als Erklärung für die Zurückhaltung vieler Investoren ins Feld geführt.

      Ein Armutszeugnis für den Berliner R2G-Senat!

      Sicher noch nicht berücksichtigt sind in diesem Bericht die Auswirkungen der aktuellen Lage auf die Immobilienwirtschaft:

      Vermieter und Bauherrn haben massive Liquiditätsengpässe zu erwarten und gleichzeitig werden immer mehr staatliche Eingriffe in den Mietmarkt möglich. Stichwort: gesetzlicher Mietstundungs-Anspruch, der möglicherweise noch zum gesetzlichen Mieterlass-Anspruch wird. Wer wird sich als Investor dann noch zum Bau von Mietwohnungen entschließen?