Italien im Würgegriff der EU Diktatur.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Italien im Würgegriff der EU Diktatur.

      EU Putsch.
      Unglaublich was das System sich nach der demokratischen Wahl und einer Koalition mit Einigung auf eine Regierung heraus nimmt: 00002605

      "Man stelle sich vor, ein Bundespräsident in Deutschland würde die Bildung einer zweiten Großen Koalition oder irgendeiner neuen Regierungskoalition aus rein politischen Gründen verhindern… Aber exakt das ist es, was am Sonntagabend in Rom geschah, als Präsident Mattarella die Bildung einer euroskeptischen Koalitionsregierung zwischen Lega Nord und der Fünf-Sterne-Bewegung ablehnte.

      Der Streitpunkt war angeblich, wer Wirtschaftsminister werden soll. Was diese Funktion betrifft, hatten sich die Parteichefs Matteo Salvini (Lega Nord) und Luigi di Maio (Fünf-Sterne-Bewegung) auf den hoch erfahrenen Ökonomen Luigi Savona geeinigt.



      Präsident schwingt sich zum Bauchredner einer Schattenmacht auf

      Mattarella, der die ganze Woche über verkündet hatte, er sei kein Notar und akzeptiere von Parteichefs keine Diktate über die Ministerwahl, erklärte in der gestrigen Pressekonferenz, dass Savona als Wirtschaftsminister das Risiko eines Austritts Italiens aus dem Euro mit sich bringe.
      Was lässt sich daraus entnehmen? Italiener dürfen den Euro nicht einmal in Frage stellen. Denn es gab gar keinen Plan für einen Austritt aus dem Euro im Koalitionsprogramm. Vorgesehen waren einzig Verhandlungen über die im EU-Stabilitäts- und Wachstums-Pakt festgelegte Defizitgrenze von drei Prozent. Spanien durfte diese Defizitgrenze in den letzten Jahren überschreiten. Nun wollte Rom das auch.
      Italien ist, wie Deutschland, eine parlamentarische Republik. Von daher bestehen die Aufgaben des italienischen Staatsoberhaupts z. B. in der Wahrung der Gewaltenteilung, und sind sonst weitgehend symbolisch. Nur in einer Krise darf der "Presidente" sich aktiv einsetzen."

      Quelle

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Mattarella will früheren IWF-Funktionär

      "Nachdem der Versuch der Koalition, eine neue Regierung zu bilden, gescheitert war, rief Mattarella Carlo Cottarelli, einen ehemaligen hohen Beamten des Internationalen Währungsfonds (IWF), in sein Amt. Es wird vermutet, dass Mattarella Cottarelli um die Leitung der Regierung bitten wird."

      Dreister geht es doch kaum mehr.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred schrieb:

      Dreister geht es doch kaum mehr.
      Westlich-demokratisch-liberalkapitalistischer geht es nicht mehr! Die Ereignisse in Italien sind eine glänzende Bestätigung dafür, was ich seit Jahren schreibe, auch über den Sinn demokratischer Wahlen.

      Die Italiener haben gewählt, sogar mit deutlich populistischem Einschlag. Was genau haben sie dafür erhalten?`

      Sie werden unter die Zwangsverwaltung des IWF gestellt. Angloamerika schickt einen Reichsprotektor des Imperiums von Groß-Judäa nach Rom.

      Wie pikant, Rom, Sitz der Katholischen Kirche, wird von einem Stellvertreter der jüdischen Hochfinanz regiert.

      So läuft das immer im westlichen Kapitalismus: entweder werden die Huren Rothschilds, die Adenauers, Kohls, Schröders und Merkels, direkt gewählt oder, wenn das Ergebnis von der vorgegebenen Linie anweicht, schicken USA, GB, Wall Street und City of London eben einen Oberkommandierenden, um die betreffende Provinz/Kolonie wieder zu "befrieden".

      In dem Stil wird das gehen, bis dem singulär kriminellen amerikanischen Völkermordsystem endlich der Stecker gezogen wird.

      Alfred schrieb:

      Die ziehen die letzte Karte mit Neuwahlen, die sie wahrscheinlich fälschen werden.
      Exakt. Und es wird nicht die erste, auch nicht die letzte Wahl sein, die sie fälschen werden!

      Alfred schrieb:

      Der korrupte Mattarella war der letzte Strohhalm an den sich die sterbende EU klammert.

      Die EU ist noch lange nicht tot, fürchte ich. Sie ist erst tot, wenn die USA tot sind, so wie es auch beim Warschauer Pakt der Fall gewesen ist.

      Brutus schrieb:

      Sie ist erst tot, wenn die USA tot sind
      Das ist auch immer schon meine Ansicht gewesen.
      Die sind auch schon auf dem absteigenden Ast, militärisch fallen sie immer mehr ins Hintertreffen und innenpolitisch drohen sie
      zum Entwicklungsland abzudriften.
      Man kann nur hoffen, dass sie nicht die ganze Welt kontaminieren.

      Doch zurück zu Italien:
      Wie nimmt eigentlich der Wähler diese Ungeheuerlichkeit auf, der muss sich doch verarscht fühlen ?

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred schrieb:

      Mattarella will früheren IWF-Funktionär

      "Nachdem der Versuch der Koalition, eine neue Regierung zu bilden, gescheitert war, rief Mattarella Carlo Cottarelli, einen ehemaligen hohen Beamten des Internationalen Währungsfonds (IWF), in sein Amt. Es wird vermutet, dass Mattarella Cottarelli um die Leitung der Regierung bitten wird."

      Dreister geht es doch kaum mehr.
      Diese Regierung hat keine Chancen im Parlament , es wird sicher Neuwahlen im Herbst geben.
      Hier ein guter Bericht:
      Jan Zielonka ist Professor für Europäische Politik in Oxford und Ralf Dahrendorf Fellow am St Antony's College.
      zeit.de/politik/ausland/2018-0…emokratie/komplettansicht
      Verdammt ich leben noch!
      Worüber regt man sich auf?

      Ist doch ALLES nur eine logische Folge der Gebilde zur Verdummung der Menschheit, wie

      KOMMUNISMUS - MAFIÖSE STRUKTUREN - RAUBTIERKAPITALISMUS

      begleitet von den WELTRELIGIONEN

      Wer darin führend war, sehen wir ja schon lange

      Inzwischen sind alle übernommen, wen soll das wundern?

      Griechenland war das beste Beispiel...

      Ich erinnere mich noch, wie hier diesen Arschlöchern Tsipras und dem anderen Fatzken zugejubelt wurde....

      die haben ganz Griechenland an die Mafia verscheuert und sich selbst bereichert.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Es ist ein Staatsstreich von oben aber es ist noch nicht zu Ende:

      "Sowohl Di Maio als Salvini haben nämlich verstanden, dass es in der aktuellen Situation des Landes um etwas viel Grundlegenderes geht als sich weiter durchzuwurschteln. Es geht darum, den starken Wunsch der Mehrheit des italienischen Volkes zu respektieren, die erstickenden EU-Regeln grundlegend zu ändern, die vor allem den südlichen EU-Ländern zu Beginn der nunmehr über acht Jahre anhaltenden EU-Finanz- und Wirtschaftskrise von der EU und Berlin aufgezwungen wurden. Genau dieses Aufbegehren des italienischen Volkes gegen die vom Ausland verordnete Verarmungspolitik will Präsident Mattarella im Sinne eines "Weiter so mit der EU" blockieren.........................................................Di Maio von der der Fünf-Sterne-Bewegung ist jedoch sofort in die Offensive gegangen. Er hat eine Kampagne mit den Namen "Meine Stimme zählt" angekündigt, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Mattarella in Aussicht gestellt sowie einen Aufruf für Demonstrationen in Rom und ganz Italien für den kommenden Samstag, den 2. Juni, lanciert. Das ist ein Novum. Denn seit den Anfängen rund um die Aktionstage unter dem Motto "Vaffanculo Day" 2007 und 2008 haben die Fünfsterne die Straße eher vermieden. Salvini von der Lega hingegen reagierte vorsichtiger. Er hat zur Ruhe aufgerufen und setzt alles auf Neuwahlen, die - kennt man die Italiener - den beiden EU-kritischen Parteien noch mehr Wähler in die Arme treiben werden."

      deutsch.rt.com/meinung/70609-i…mpaign=push_notifications

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Ja ok, die "erstickenden EU Regeln" werden dann halt ersetzt durch die verbrecherischen Regeln einer

      mit Sicherheit orthodox religiös daherkommenden Hintergrund-MAFIA und deren Handlangern

      wo ist der Unterschied? Ich seh keinen... und es ist auch kein Unterschied da

      "das Volk" wird das alles kaum beurteilen können...

      und Wahlen sind überall gefälscht, überleg mal, warum sollten die, nur weil es die "eigene politische Richtung"

      ist, nicht gefälscht sein?

      Das ist das beste Spiel überhaupt - BEIDE Seiten zu beherrschen....und SO ist es auch!

      Putins italienische Freunde

      faz.net/aktuell/politik/auslan…etzen-putin-15503880.html



      Der wirklich aussagefähige Link

      putinism.wordpress.com/2017/10/29/brigada/#more-2047

      ist anscheinend spurlos an Dir vorübergegangen, was soll man dazu sagen.....

      Die italienischen Mafiosi schneiden sich jetzt ne Scheibe ab vom großen Kuchen der kommenden NWO und
      Seidenstrasse... dank Putin!

      Es geht NUR noch um persönliche Bereicherung, um nichts anderes.

      Das Gerede drumherum ist Makulatur.

      Es wird alles wesentlich schlechter werden als bisher, von A bis Z

      beziehungsweise wird der Kommunismus und Internationalismus in neuer Form für "Ordnung" unter den

      einfachen Menschen sorgen, danach sehnen sie sich (womöglich)

      arm, entrechtet, überwacht und elend, jeder wird den anderen denunzieren > > Orwells 1984 kommt..

      samt Neusprech > > "Nationalstaaten" - die keine sind, "Hetze" - für die welche die Wahrheit sagen oder

      einfach nur ihre Meinung usw.usw.usw.

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Swan ()

      @swan:

      Also ich bin ziemlich tolerant aber ich kann auch anders.
      Wenn Du nicht aufhörst jeden Strang zu zerschreddern, indem Du immer wieder die NWO und Putin für
      alles verantwortlich machst, dann bleibt mir nichts anderes übrig als Deine Beiträge zu löschen oder in
      eine Spezialablage zu verschieben.

      P.S. Fehlt nur noch, dass im Fußball Strang für jede Bayern Niederlage die NWO und Putin verantwortlich gemacht wird.

      Alles klar ?
      :Admin3:

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Die Italiener müssen die Sache selbst in die Hand nehmen, genauso wie wir in Deutschland. Demokratie ist nur noch Theater. Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten. Der Spruch stimmt. Wir müssen mit diesen Eliten kurzen Prozess machen.