International Champions Cup - 29.07.2018 um 01:00 Uhr - FC Bayern - Manchester City in Miami (VSA).

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      International Champions Cup - 29.07.2018 um 01:00 Uhr - FC Bayern - Manchester City in Miami (VSA).



      Unser letztes Spiel in den VSA und noch ein ganz besonderes, denn es geht gegen Pep Guardiola.
      Diesmal wünschte ich mir von Nico Kovac eine weniger risikoreiche Aufstellung und als Ziel das
      Spiel zu gewinnen.
      Die Jugendspieler haben jetzt genug Möglichkeiten bekommen mal reinzuschnuppern. Gegen
      ManCity sollte man darauf setzen das Selbstvertrauen zu stärken.
      Solche Aussetzer wie beim 0:1 und 0:2 gegen Juve möchte ich nicht mehr sehen und ich wünsche
      mir für 90 Minuten zumindest eine stabile Abwehr.
      Das wäre meine ideale Start- oder Endelf:

      ..................Neuer

      Rafinha - Martinez - Alaba - Bernat

      .......Sanches - Will - Ribéry

      ....Robben - Wagner - Coman

      Einwechseln würde ich nur noch höchstens vier Feldspieler und zwar die, die sich in den beiden
      vorherigen Begegnungen bewährt haben, z.B:

      Johannsson für einen Abwehrspieler, Shabani für Ribéry, Gnabry für Robben und vielleicht Zylla für Will.

      Bin mir nicht sicher ob ManCity schon wieder auf seine WM Fahrer zurück greifen wird, wenn ja wird es ein heißer Tanz.
      Diese ManCity stars sind mir noch aus der WM bekannt:

      Danilo, Kompany, Otamendi, Stones, Walker, B.Silva, De Bruyne, Delph, Fernandinho, Gündogan, D.Silva, Sterling, Agüero, Jesus

      Ohne diese Spieler wäre ManCity vermutlich durchaus besiegbar, wie es der BVB vorgemacht hat.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Leider wieder eine absolut vermeidbare Niederlage, dazu noch nach einer 2:0 Führung.
      Die Gründe hierfür kann man diesmal nicht nur an der katastrophalen Leistung von Sven Ulreich ausmachen,
      nein diesmal traten auch die offensichtlichen Mängel in spieltaktischen Fragen bei Nico Kovac zu Tage.

      Wie kann man es nur verargumentieren mit Bernat und Sanches zwei Profis nicht spielen zu lassen ?
      Was sollte das mit Gnabry auf der Rechtsverteidiger Position ?
      Ich bin mir nicht mehr sicher ob Kovac wirklich der richtige Trainer ist.
      Man konnte schon etwas von seiner "Handschrift" beobachten, indem er mehr vertikal spielen lies aber
      es erfolgte keine Reaktion wenn diese Spielweise individuell unterlaufen wurde.
      Ein Sandro Wagner z.B. durfte immer spielen obwohl er so torgefährlich wie ein Stück Holz war.
      Sanches, der sich großartig zurück meldete, bekam als Belohnung nur die Ersatzbank.

      Mal sehen was passiert wenn er wieder alle Profis beisammen hat und er diese Jugendspieler nicht mehr aufstellen kann.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Mein Fazit nach der VSA Reise:

      • Positiv, dass Robben und Ribéry immer noch zu den Leistungsträger gehören.
      • Coman ist jetzt schon ein ganz großer Spieler, einer der besten Außen der Welt.
      • Von den Jugendlichen Spielern konnte sich keiner (Ausnahmen Shabani und Will) für die Profis empfehlen.
      • Sven Ulreich ist völlig außer Form.
      • Wir haben aktuell keinen Mittelstürmer mehr, da muss auf dem Transfermarkt nachgebessert werden.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche