Wahl in Bayern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wahl in Bayern

      Hubert Aiwanger, Chef der Freien Wähler in Bayern, strotzt vor Selbstbewusstsein.

      br.de/nachrichten/bayern/freie…landtagswahlkampf,R1ejBQU

      Aus gutem Grund: Mit der absoluten Mehrheit der CSU wird es im Oktober 2018 vorbei sein. Die FDP ist noch nicht sicher drin, mit der AfD will die CSU nicht koalieren, und wenn die CSU einen Pakt mit den Grünen eingeht, hat sie bei ihren Stammwählern ein für allemal versch****

      Bleibt eigentlich nur eine Koalition CSU/FW. Nicht die ideale, aber auch nicht die schlechteste Option.
      CSU-Generalsekretär Blume: Grüne für Aufstieg der AfD mit verantwortlich

      CSU-Generalsekretär Markus Blume gibt den Grünen eine Mitschuld am Erfolg der AfD. Wenn man Menschen verbiete, bestimmte Fragen zu stellen, und ihre Sorgen nicht ernst nehme, wenn man für deren Meinung keinen Platz im öffentlichen Diskurs lasse - dann führe «diese grüne Meinungspolizei zur Radikalisierung von politischen Positionen». Das sagte Blume der «Bild am Sonntag». Die Grünen hätten die Spaltung im Land vertieft. «Die Grünen sind mitverantwortlich für den Aufstieg der AfD.»
      n-tv.de/ticker/Blume-Gruene-fu…lich-article20614286.html
      Stimmt nur teilweise. M.E. dürfen sich diesen Erfolg der AfD sowohl CDU, CSU, SPD als auch die GrünInnen zu gleichen Anteilen teilen. Dieser Erfolg der AfD ist der Politik der etablierten Parteien mit Frau Merkel an der Spitze geschuldet. Aber die CSU sucht die Schuld ausschließlich bei Anderen. Dabei hat sie es versäumt, sich - am besten schon vor der Bundestagswahl - von der linken Merkel-CDU zu trenenn. Ja, die absolute Mehrheit in Bayern wäre dann wohl verloren gegangen, weil dann im Gegenzug eine Bayern-CDU angetreten wäre. Aber diese Mehrheit ist jetzt schließlich auch weg.

      Germanica schrieb:

      Die AfD -- werden sie nicht alles tun können. Sie können nicht abschieben Affe, Sandsäcke und winzige gezogene Augen. Aber die Abschiebung ist der einzige Weg. Oder wir werden ein Viertes Reich haben.
      Ich glaube da auch nicht dran.

      Die AfD scheint mir doch sehr von Russland beeinflußt und dem Plan einer eurasischen multipolaren Ordnung

      d.h. es wird "geordnet" aber mehr auch nicht, grundsätzlich wird es nichts ändern

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      Germanica schrieb:

      Die AfD -- werden sie nicht alles tun können. Sie können nicht abschieben Affe, Sandsäcke und winzige gezogene Augen. Aber die Abschiebung ist der einzige Weg. Oder wir werden ein Viertes Reich haben.
      Ich glaube da auch nicht dran.
      Die AfD scheint mir doch sehr von Russland beeinflußt und dem Plan einer eurasischen multipolaren Ordnung

      d.h. es wird "geordnet" aber mehr auch nicht, grundsätzlich wird es nichts ändern
      Swan, mein Kamerad,

      Richtig. Ich vertraue niemandem. Besonders POLITISCHE PARTEIEN. Jeder wollte schon immer ein Stück aus Deutschland. Das muss aufhören. Macht - in dem Volk. Macht - in den Händen der Menschen.

      Germanica schrieb:

      Langsam ist Deutschland zu ITALIEN-FRANKREICH geworden. Läuft vorbei den Liberalen und von der Mafia.
      Die Mafia steht unter dem besonderen Schutz der USA. Als die Alliierten in Sizilien gelandet sind, haben sie als erstes die Gefängnisse aufgemacht und die von Mussolini inhaftierten Mafiosi freigelassen.

      Wie schon den Bolschewismus unter Lenin, Trotzkij und Stalin muß man das organisierte Verbrechen Italiens, eigentlich der ganzen Welt (Schutzgelderpressung, Waffen-, Rauschgift-, Menschen- und Organhandel), als Ableger des angloamerikanischen Raub- und Völkermordimperiums verstehen, (Andreas von Bülow, im Namen des Staates).

      Brutus schrieb:

      Wie schon den Bolschewismus unter Lenin, Trotzkij und Stalin muß man das organisierte Verbrechen Italiens, eigentlich der ganzen Welt (Schutzgelderpressung, Waffen-, Rauschgift-, Menschen- und Organhandel), als Ableger des angloamerikanischen Raub- und Völkermordimperiums verstehen, (Andreas von Bülow, im Namen des Staates).
      Eine sehr undifferenzierte Aussage, so undifferenziert, daß sie schlicht falsch ist.

      Siehe hier: Chabad Lubawitsch - orthodoxe Juden, Sekte oder Weltmacht?

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Brutus schrieb:

      Germanica schrieb:

      Langsam ist Deutschland zu ITALIEN-FRANKREICH geworden. Läuft vorbei den Liberalen und von der Mafia.
      Die Mafia steht unter dem besonderen Schutz der USA. Als die Alliierten in Sizilien gelandet sind, haben sie als erstes die Gefängnisse aufgemacht und die von Mussolini inhaftierten Mafiosi freigelassen.
      Wie schon den Bolschewismus unter Lenin, Trotzkij und Stalin muß man das organisierte Verbrechen Italiens, eigentlich der ganzen Welt (Schutzgelderpressung, Waffen-, Rauschgift-, Menschen- und Organhandel), als Ableger des angloamerikanischen Raub- und Völkermordimperiums verstehen, (Andreas von Bülow, im Namen des Staates).
      Gott schütze dich und deine Familie! Ich wusste nicht über die Gefangenen. Aber ich bin nicht überrascht. Traurig intelligente Leute wie du, wie wir ... niemand hört uns jemals.

      Neu

      Germanica schrieb:

      Richtig. Ich vertraue niemandem. Besonders POLITISCHE PARTEIEN. Jeder wollte schon immer ein Stück aus Deutschland. Das muss aufhören. Macht - in dem Volk. Macht - in den Händen der Menschen.

      JEDE Partei kann eine Lösung sein , wenn sie eine ausreichende Mehrheit aufrichtiger Menschen dort drin hat. Und so schlecht sieht es da bei der AfD nicht aus. Man sollte jede kleine Möglichkeit zur Veränderung nutzen und nicht gleich von Anfang an verwerfen.

      Neu

      Muhackl schrieb:

      JEDE Partei kann eine Lösung sein , wenn sie eine ausreichende Mehrheit aufrichtiger Menschen dort drin hat. Und so schlecht sieht es da bei der AfD nicht aus.
      Ist denn irgendeiner der hier Schreibenden Mitglied der AfD?

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"