PFC Ludogorez Rasgrad (Bulgarien)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Eeee ... Ludogorets' Verteidigung = totale völlige Scheiße. Domuschiev (der Halter) wird verdammt sauer sein. Er schnelle feuert Trainer, hinter solchen dummen Verlusten. Nach dem zweiten Tor ging die Stimmung nach unten. Typisch für Ludogorets. Starke Auswärtsspiele, schwache Heimspiele. Sie können immer noch die Gruppe verlassen. Aber sie müssen Zürich zu schlagen für 2 Spiele. Froh ich bin dass ich es nicht LIVE gesehen habe.

      Ludogorets 2-3 Bayer Leverkusen
      '8 Claudiu Keșerü (1-0)
      '31 Marcelinho (2-0)
      '38 Havertz (2-1)
      '64 Thelin (2-2)
      '69 Havertz (2-3)

      Leverkusens drittes Tor war TECHNICAL. Aber meiner Meinung nach — Ludogorets hat nicht verdient zu verlieren. Aber das ist Leben. Du machst zurückgebliebene Fehler, du wirst in den A*sch gef*ckt.

      The post was edited 1 time, last by FLEKTARN ().

      Ich habe hier seit einiger Zeit nicht mehr gepostet. Sehr beschämt von der Mannschaft. Sie wurden aus der Europa League geworfen. Ohne auch nur einen Sieg. Kein einziger Sieg!

      Und nicht nur das, sie verloren auch Spiele in der lokalen Liga - von Noob teams, zum ersten Mal seit 7-8 Jahren. Mitleidig. Sie verloren gegen ein sehr zurückgebliebenes Team aus meiner Stadt, genannt Cherno More Varna, mit 0:1.

      Ich denke, jedes Wunder für 3 Tage. Der Besitzer hat sein schmutziges Geld "gesäubert"... Heute, who cares?
      Warum hat Bulgarien keine Topspieler mehr ?

      In den 70er Jahren waren Asparuchov, Bonev, Jekov, Dermendjev, usw. absolute Weltklassespieler.
      Später hatten sie immerhin noch Balakov und Stoitschkov, der letzte war wohl Aliaksandr Hleb.

      Was ist da los ?

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Außerdem - Letchkov, Kostadinov, Trifon Ivanov, und der Torwart - Boby Mihaylov. Hleb ist nicht bulgarisch. Ich glaube er ist weißrussisch. Auf keinen fall - bulgarisch. Auch, nie für uns gespielt.

      Alle sind Legenden, ja. Sie besiegten Deutschland, Argentinien, Mexiko, Griechenland und zu den Qualifikationen - gewinnt über Österreich, Frankreich, Finnland, Israel.

      Was passiert ist - Geldwäsche als Ziel im Fußball. Aber keine Tore erzielen.

      Gute Spieler werden verkauft. Ludogorets verkaufte in der letzten Saison viele Hauptspieler, die meisten von ihnen gingen an große Vereine. Größter Fehler bei bulgarischen Klubs. Sie wollen nur Geld. Einfaches, schnelles Geld aus Transfers.

      Der top left winger - Virgil Misidjan verließ das Klub und wurde für €3.0M an den 1. FC Nürnberg verkauft.
      Sehr guter centre-back - Igor Plastun wurde für €3.0M an KAA Gent verkauft.

      Dies sind junge Spieler, 25-26.

      Letztes Jahr verkauften sie Jonathan Cafu für €7.5M an Bordeaux (Frankreich) und Jose Luis Palomino, centre-back, für €4.0M an Atalanta (Italien).

      Dumm.

      The post was edited 2 times, last by FLEKTARN ().

      Ja, Hleb ist kein Bulgare, ich hatte ihn erwähnt weil er Nachfolger des Bulgaren Balakov bei Stuttgart wurde aber er ist natürlich Weißrusse.

      Emil Kostadinov hatte ich natürlich vergessen, er spielte auch mal kurz für den FC Bayern.
      Ein Superdribbler und schnell war der auch noch.

      1994 war das letzte und auch erfolgreichste Jahr im bulgarischen Fußball:

      WM Halbfinale gegen Italien:
      kicker.de/news/fussball/weltme…ulgarien_italien-924.html

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      @Alfred

      Letchkov's Hauptkarriere war im Hamburger SV. Dort hat er die meisten seiner Spiele gespielt – 121 Auftritte. Dann ging er nach Marseille und Besiktas, spielte aber dort nicht viel, nur 27-28 Spiele.

      Berbatov & Martin Petrov waren die letzten aus der guten Generation. Das ist es.


      Berba spielte in Bayer Leverkusen 154 Spiele, 69 Tore, seine Hauptkarriere, dann ging er nach Tottenham und war dort König, 70 Spiele, und nach Manchester United sank seine Karriere. Er spielte danach für Fulham und Monaco und PAOK, aber sein Selbstvertrauen war nie dasselbe.

      Martin war auch eine Legende. Für den VfL Wolfsburg gespielt und in 116 Spielen gespielt, dann Atletico Madrid, Manchester City, Bolton und Espanyol.

      Ja, 1994 – es war. Ich erinnere mich nicht daran. Ich habe mir die Weltmeisterschaft 1998 als kleiner Junge angesehen, aber 1994 war ich viel zu klein, um mich an irgendetwas zu erinnern.
      @Alfred

      Die Entwicklung der bulgarischen Youth Akademien sind auf einem sehr niedrigen Stufe. Im Kommunismus war es niedrig, jetzt ist es noch niedriger.
      Die Gebäude, Räume, Fußballplätze sind so trostlos. Niemand will dort trainieren.

      Jugendtrainer erhalten 400 EUR /monatslohn. Niemand will den ganzen Monat für erbärmliche 400 EUR arbeiten. Die einzigen Trainer sind Nichtkombattanten, Alkoholiker und Schläger.

      Schauen sich das offizielle Stadion von Botev Plovdiv an, der drittgrößten Stadt Bulgariens:

      Tschernobyl, nicht Plovdiv.


      botev1.jpg

      botev3.jpg

      botev2.jpg

      The post was edited 12 times, last by FLEKTARN ().

      Nach erbärmlichen zwei Unentschieden und einem Verlust - Ludogorets geht wieder in form. Sie schlagen Levski mit 0:2, away. Levski ist derzeit Dritter in der Tabelle, 2. ist CSKA, Ludogorets ist noch 1.

      Gruppentisch:
      futbol24.com/national/Bulgaria…2018-2019/Regular-Season/


      21’ 0:1 Marcelinho
      90+2'’ 0:2 Lukoki

      Reportage und Tore:

      The post was edited 1 time, last by FLEKTARN ().