Die Hetzjagd auf H.G. Maaßen - zerbricht daran die Union ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Seehofer, der übergangen wurde, könnte jetzt eigentlich nur noch mit der Abspaltung der CSU reagieren ohne sein Gesicht zu verlieren.
      Abtreten wollte er ja nicht, zumindest nicht vor der Wahl.

      Ob Maaßen jetzt auspackt ?
      Bin sehr gespannt.


      merkur.de/politik/bericht-merk…seehofer-zr-10233285.html




      "Die Ablösung des Geheimdienstchefs soll in jedem Fall erfolgen, unabhängig davon, wie sich der als Dienstherr primär zuständige Innenminister Horst Seehofer (CSU) dazu stellt.“
      Damit entschiede sich Frau Merkel in Wahrheit nicht gegen Maaßen, sondern für eine möglichst krachende Niederlage der CSU bei der bayrischen Landtagswahl. Frau Merkel will auch noch die letzten Abweichler im schwarz-rot-grün-rot-(gelben) Lager auf Linie bringen.
      Der CSU bleibt nur eine Möglichkeit, diese unvermeidliche Niederlage in Grenzen zu halten, sie müsste die GroKo verlassen mit dem Rücktritt aller CSU-Bundesminister."

      tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-csu-im-zugzwang/

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Suizid der Union ?

      "......Im Grunde steht die Partei vor der Wahl, die Absetzung Maaßens hinzunehmen und – mit einem weiteren erheblichen Ansehensverlust – so weiterzumachen wie bisher, oder aber die Koalition und mit ihr die Union mit der CDU aufzukündigen und aus der Regierung auszutreten. Ihrer Glaubwürdigkeit würde ein solcher Schritt guttun, dass die CSU allerdings wirklich aufs Regieren im Bund und ihre drei Minister auf ihre Ämter verzichten, scheint im Moment kaum vorstellbar....."

      deutsch.rt.com/inland/76189-me…mpaign=push_notifications

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Seehofer:

      "Ich bin recht optimistisch, dass wir wegen unserer Verantwortung auch für das Fortbestehen der Regierung morgen auch zu abschließenden Entscheidungen kommen", sagte der CSU-Chef in Regensburg."

      Für mich die Androhung im Fall der Entlassung Maaßens die Union zu verlassen.

      Was meint ihr ?

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Heute Nachmittag soll die Entscheidung fallen, was auch passieren wird, es könnte der Anfang vom Ende für Merkel werden.

      Szenario 1: Maaßen wird entlassen (geht nur über den Kopf von Seehofer).
      Es droht dann die Abspaltung der CSU, die Koalition könnte kippen.
      Maaßen könnte auspacken, evtl. sogar über die NSU Lügen.

      Szenario 2: Maaßen bleibt.
      Nahles würde ihr Gesicht (falls sie überhaupt eins hatte) verlieren und die SPD massiv
      beschädigen.
      Auch in diesem Fall wäre die Koalition gefährdet, außerdem würde man das Merkel als
      Niederlage gegen Seehofer anlasten.

      Szenario 3: Maaßen geht von sich aus.
      Kann ich mir nicht vorstellen. Das würde auch niemand glauben, Seehofer allerdings
      würde im Amt bleiben, Nahles könnte die Fresse halten und zufrieden zu ihren Genossen
      zurückgehen.
      Doch was würde Maaßen dann machen ?
      Ein Buch schreiben ?

      Szenario 4: Maaßen wird weggelobt und "befördert" werden.
      Wie Szenario 3, eventuell etwas zu wenig scharf für Nahles.

      Doch egal was passiert, viele Bürger dieses Landes haben das unwürdige Schmierentheater erkannt und werden sich
      eher der AfD als den Kartellparteien anschließen.

      Es wird spannend werden heute Nachmittag.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred schrieb:

      Szenario 4: Maaßen wird weggelobt und "befördert" werden.
      Gerade rein gekommen:

      deutsch.rt.com/inland/76238-ve…mpaign=push_notifications

      Man will sich wegducken.

      Das bedeutet natürlich auch keine echte Entlassung, d.h. die Koalition wird alles andere als stabil bleiben.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Pressetimmen

      Die merkeltreue "Süddeutsche" meint, für Hans-Georg Maaßen "erfülle sich ein Karrieretraum".

      sueddeutsche.de/politik/kuenft…n-karrieretraum-1.4135788

      Na, wenn die "Süddeutsche" das so sieht... wirtschaftich mag das stimmen, aber persönlich ist "Wegkomplimentiert-Werden" alles andere als ein Traum.

      In der Schweiz sieht man das auch ein bisschen anders

      NZZ schrieb:

      Die Versetzung von Verfassungsschutzchef Maassen ins Innenministerium mag für diesen formal ein Aufstieg sein. Und für die Regierungskoalition eine Erleichterung. Doch der Schaden liegt woanders.
      Weiterlesen - es lohnt sich!
      Das ist nun einmal 100% Merkel-Politik. Wer ihr irgendwie quer kommt, muss weg - so oder so! Wenn jemand eine Firma so führen würde wie IM Erika und Konsorten (in ihrer ganzen Widerlichkeit) Deutschland - sie wäre längst bankrott. Es macht mich nur noch wütend, was sich diese Gurkentruppe alles erlaubt. Die BRD hat sich mit dieser Hexenjagd jedenfalls weltweit der Lächerlichkeit preisgegeben. Ja, man reibt sich dort die Augen: "Was ist bloß aus Deutschland geworden?" So ein Schmierentheater hat mit seriöser Politik nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun.

      Auslandsstimmen:

      Euronews

      Sputnik

      Gatestone Institute


      Hoch lebe die Bananen-Republik!



      An den Auswirkungen der Merkel-Epoche wird Deutschland noch lange leiden müssen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Muhackl ()

      Berliner Inquisition, Ende eines Ketzers

      Viele Millionen Menschen, auch in Deutschland, richten ihren Glauben und ihre Moral nach dem „KKK“ aus – selbst Leute, die eben zusammengezuckt sind, weil sie nicht gleich verstanden, dass ich mit „KKK“ den Katechismus der Katholischen Kirche meine, glauben zumindest offiziell das, was das Lehramt der Katholischen Kirche ihnen zu glauben vorgibt. (Ob sie es auch inoffiziell, und ob sie überhaupt wissen, verstehen und wiederholen könnten, was sie alles glauben, das ist eine andere Frage.)

      vatican.va/archive/DEU0035/_INDEX.HTM

      Heute ist es im Westen einigermaßen gefahrlos, nicht an die Lehre der Kirche zu glauben und das auch praktisch zu bekennen (außer, man arbeitet in einem der kirchlichen Wohlfahrtskonzerne, da kann es komplizierter sein).

      Im Mittelalter konnte es einen durchaus das Leben kosten, sich etwa nicht zur Lehre der Dreifaltigkeit zu bekennen. Nach der Lehre der Kirche drehte sich die Sonne um die Erde und der Mensch war vor einigen tausend Jahren von Gott geschaffen worden, und wer das bestritt (wie etwa Galileo Galilei bzw. Charles Darwin), der musste fürchten, seines wissenschaftlichen und sonstigen Lebens nicht mehr froh zu werden.

      achgut.com/artikel/berliner_inquisition_ende_eines_ketzers

      Bücher, die gegen das Wahrheitssystem der katholischen Lehrmeinung verstießen, kamen damals auf den Index Librorum Prohibitorum; Bücher und Autoren, die heute gegen das Berliner Wahrheitssystem verstoßen, werden z.B. von der Spiegel-Beststellerliste weggesäubert (siehe etwa achgut.com, 21.7.2017), sie werden „digital verbrannt“ und aus Katalogen entfernt, oder die Kanzlerin persönlich erklärt sie – ohne sie gelesen zu haben, für „nicht hilfreich".

      Alle Erfahrung lehrt: Wo es gegen Bücher geht, geht es bald gegen Menschen, und es sind nicht nur Bücher, welche unbequeme Wahrheiten aussprechen.
      Die Autorität der Kirche hinterfragt

      Im Text „Eine anständige Kanzlerin würde um Entschuldigung bitten" habe ich beschrieben, wie Merkel und die sie stützende Linke den Begriff „Hetzjagd“ umdefinieren, damit sie auch Ausfallschritte ohne Kontext darunter subsumieren können.
      Es gab einen hochrangigen Funktionär, der es wagte, die Orwellsche Umdeutung der Fakten zumindest zu hinterfragen: Hans-Georg Maaßen, Präsident des Verfassungsschutzes. Er wollte untersuchen und hinterfragen, was Kanzlerin und Linke für „wahr“ erklärt haben – das Äquivalent dazu, im Mittelalter die Existenz Gottes oder die Autorität der Kirche zu hinterfragen.
      Maaßen wurde von den Vertretern des Berliner Wahrheitssystems angegriffen, wie Häretiker eben angegriffen werden, damals wie heute. Man forderte den beruflichen Scheiterhaufen, sprich die öffentliche Entlassung mit Schmach und Schande.

      Bei welt.de (Junge, Junge, haben die gute Kontakte!) heißt es:
      Die Kanzlerin ist demnach der Auffassung, der Behördenleiter sei nicht mehr tragbar, weil er sich in die Tagespolitik eingemischt habe. So bewertet Merkel die Äußerungen von Maaßen in der „Bild“, in der dieser sich skeptisch darüber geäußert hatte, ob es in Chemnitz tatsächlich zu „Hetzjagden“ gegen Flüchtlinge und ausländisch aussehende Mitbürger gekommen sei.

      Der Behördenchef muss wohl gehen, weil er Skepsis an der per Kanzlerdekret verkündeten Wahrheit geäußert hatte. Aus Fakten wird Wahrheitssystem, aus Rechtsstaat wird Merkelsystem. Dass Merkels politische Zeit abgelaufen ist, das wissen alle außer ihr und ihren mächtigen Helfern, doch auf dem Weg nach draußen will sie noch so viele Möbel umwerfen wie möglich. (Einige vermuten, dass auch der Innenminister bald von der heiligen Merkelschen Inquisition gegangen werden wird, siehe etwa @steinhoefel, 17.9.2018.)

      Merkel und ihre öffentlich-rechtlichen Helfer führen Deutschland in ein neues Mittelalter, wo die Wahrheit nicht herausgefunden, sondern politisch verkündet wird – während in den Straßen, ganz wie im Mittelalter, wieder das Recht von Faust und Messer einzieht.
      ......

      Descartes sah, dass seine Pro-Gott-Argumentation deutlich schwächer war als seine eigene Anti-Gott-Argumentation zuvor.

      Doch Descartes wusste, dass seine Argumentation gegen Gott weit weniger Verbreitung finden würde, wenn er nicht auch irgendeine Argumentation für die Existenz eines Gottes nach christlichem Muster mitliefern würde.

      Wie ein Schmuggler, der teure Diamanten in einfache Kleidung einnäht, so muss der Mensch, der eine gefährliche Wahrheit ausdrücken möchte, sie häufig in ihr eigenes Gegenteil einnähen.

      Wohl dem, der es versteht, die Wahrheit an den Wahrheitssystemen vorbei zu erzählen – Mitgefühl und Respekt allen, die es nicht verstehen und dennoch versuchen.

      Dushan Wegner

      "Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes"
      (Adolf Hitler)

      Swan schrieb:

      achgut.com/artikel/berliner_inquisition_ende_eines_ketzers
      Dushan Wegner hat hier m.E. den Nagel auf den Kopf getroffen. Kein Herrscher hört gerne (in seinem Sinne) schlechte Nachrichten, vor allem dann nicht, wenn der Überbringer der schlechten Nachrichten auch noch Recht hat.

      Diesen Artikel von Alexander Wendt sollte man auch gelesen haben:

      Menschenjagd in Berlin Mitte

      Swan schrieb:

      Die Kanzlerin ist demnach der Auffassung, der Behördenleiter sei nicht mehr tragbar, weil er sich in die Tagespolitik eingemischt habe. So bewertet Merkel die Äußerungen von Maaßen in der „Bild“, in der dieser sich skeptisch darüber geäußert hatte, ob es in Chemnitz tatsächlich zu „Hetzjagden“ gegen Flüchtlinge und ausländisch aussehende Mitbürger gekommen sei.
      Und sie setzt weiter ihre linke politische Agenda durch, ohne Rücksicht darauf, was diese Scheiß-Politik in Deutschland anrichtet. 00002605 00002605 00002605

      Alfred schrieb:

      Na da haben die Politverbrecher ja einen Linientreuen gefunden.
      Wir sind auf dem besten Wege, zu einer zweiten DDR zu werden. Und genau das haben die meisten Menschen im Osten verstanden. Bei vielen "Wessis", die das SED-Regime nie so richtig kennengelernt haben, braucht es wohl etwas länger --- hoffentlich nicht zu lange!
      Wenn Maaßen Eier in der Hose hätte, würde er jetzt die ganze brD Politmafia auffliegen lassen.
      Ein Inlandsgeheimdienstchef müsste eigentlich Dossiers über jeden dieser Volksverräter besitzen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Jetzt geht's wohl los ...

      Juso-Chef Kühnert fordert: "Der bisherige Verfassungsschutzchef Maaßen darf künftig kein öffentliches Amt mehr bekleiden."

      finanzen.net/nachricht/aktien/…mt-mehr-bekleiden-6626918

      Doch, Herr Kühnert! Das darf er auch weiterhin (hat die GroKo auch so entschieden):

      Art. 33(2) Grundgesetz schrieb:

      Jeder Deutsche hat nach seiner Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung gleichen Zugang zu jedem öffentlichen Amte.
      Aber was schert einen jungen Rotgardisten schon das Grundgesetz? Oder aber der kleine Kevin weiß es einfach nicht besser. Er ja schon einiges zu studieren versucht, Jura mit Schwerpunkt Verfassungsrecht war aber nicht dabei.

      Noch einmal für Kevins: "Jeder Deutsche hat nach seiner Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung gleichen Zugang zu jedem öffentlichen Amte."

      Außer natürlich, er hat sich strafbar gemacht. Einer Bundeskanzlerin zu widersprechen ist aber (noch) keine Straftat, auch wenn das gewisse Leute gerne so hätten.

      Was geht eigentlich da gerade rum bei den Sozis? Ist das etwas Ansteckendes <X ?
      Maaßen zeigt ganz dicke Eier und rechnete am 18. Oktober mit einer Rede vor europäischen Geheimdienstchefs brutal mit dem brD Regime ab:

      "Ich habe bereits viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien 'Hetzjagden' frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung in Deutschland."

      "Die Medien sowie grüne und linke Politiker, die sich durch mich bei ihrer Falschberichterstattung ertappt fühlten, forderten daraufhin meine Entlassung."

      "Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren."

      Ich hoffe das der Mann jetzt die ganze Scheiße hochkochen lässt und sämtliche Kellerleichen der linken korrupten brD Politiker ausgräbt und die Regierung
      zu Fall bringen wird.
      Er sollte auch umgehend in die AfD eintreten.

      Kommentar:


      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche