06. Spieltag 2018/2019: Hertha BSC - FC Bayern München - Freitag den 28.09.2018, 20:30h

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Makaay schrieb:

      Kovac kann nichts dafür wenn sich Boateng so dämlich anstellt
      Er kann aber was dafür das dieser erst aufgestellt wird und das obwohl ein gesunder Hummels zur Verfügung stand.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      poldi schrieb:

      „Man habe in der ersten Hälfte nicht den Eindruck gehabt dass die Spieler zu 100% wollen“
      Genau das trifft auf Lewandowski bei 60% seiner Einsätze zu.
      Es gibt einige wenige Spiele wo er richtig aufdreht und sich reinhängt, meist auch Tore schießt oder vorbereitet.
      In den meisten Spielen aber taucht er ab, läuft mit und zeigt kaum Einsatz, insbesondere in den Spielen wo der
      Gegner mit Amokpressing spielt.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Um eine bessere Stabilität rein zu bringen und auch den
      Altersdurchschnitt zu senken, sollte man jetzt eine Systemumstellung auf 4-4-2 durchsetzen.
      Meine beste Bayern Mannschaft wäre dann:


      .....................Neuer

      ..Kimmich - Süle - Martinez - Alaba

      Sanches - Thiago - Goretzka - James

      .............Müller - Gnabry


      Ulreich, Früchtl - Boateng, Hummels - Robben, Lewandowski, Ribéry, Wagner.

      Derzeit verletzt:
      Rafinha, Tolisso, Coman.

      Je nach Spielstand könnte man die älteren Spieler für 15 bis 30 Minuten einwechseln, doch
      das 4-2-2 sollte der Standard werden.
      Wenn die Verletzten wieder zurück sind, könnte man situativ auch wieder offensiver werden.
      Robben, Lewandowski und Ribéry sollte unmißverständlich klar gemacht werden, dass sie nur noch
      Ergänzungsspieler sind, allerdings mit der Aussicht den Posten von Müller einzunehmen, sollte der
      nicht explodieren.
      Diesen Druck braucht Müller, sonst ist er auch nur Mitläufer.
      Tore werden dann häufiger durch die Mittelfeldreihe erzielt werden, da bin ich mir sehr sicher.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Jetzt wird auch langsam klar was Hoeneß für einen Blödsinn bei Wontorra erzählt hat vor ein paar Wochen.
      Er sagte da dass man mit Ribéry und Robben nur verlängert hat weil beide akzeptiert hätten dass sie nur noch Teilzeitkräfte sind und keiner von beiden Probleme machen wird wenn er mal nicht spielt oder früher ausgewechselt wird. Außerdem wolle man im nächsten Sommer auf den Außen einen klaren Umbruch einleiten, deshalb wolle man diesen Sommer auch nicht viel Geld ausgeben.

      Die Realität sieht allerdings anders aus:
      Ribéry und Robben werden immer schwächer und spielen trotzdem 90% der Spielzeit. Wenn sie mal nicht spielen oder früher raus müssen gibt es sofort Gemecker und Unruhen. Ribéry redet außerdem jetzt schon davon noch einige Jahre hier zu bleiben.

      Ganz großes Kino Herr Hoeneß!
      Noch kommt man mit den vorhandenen Spielern aus, es wird aber dünn wenn weitere ausfallen.
      Vermissen tue ich eigentlich nur Coman.

      Jetzt kommen zwei unglaublich wichtige Heimspiele, in Klammern die BVB Spiele::

      Ajax (Dienstag) ------ (Monaco /H)
      Gladbach (Sonnabend) ------ (Augsburg /H)

      Wenn da nicht 6 Punkte bei rumkommen, ist die Krise da.

      Dann ist Pause und nach zwei angenommenen Siegen muss weiter gepunktet werden:

      Vier Auswärtsspiele in einer Woche:
      Wolfsburg (Sonnabend) ------ (Stuttgart /A)
      Athen (Dienstag) ------ (Atletico /H)
      Mainz (Sonnabend) ------ (Hertha /H)
      Rödinghausen (Dienstag) ------ (Union Berlin /H)

      Danach zwei Heimspiele innerhalb vier Tagen:
      Freiburg (Sonnabend) ------ (Wolfsburg /A)
      Athen (Mittwoch) ------ (Atletico /A)

      Danach das "Endspiel" um die Herbstmeisterschaft in Dortmund.
      Sollten wir mit sieben Siegen im Proletentempel aufkreuzen und sollten
      wir keine weiteren Verletzten zu beklagen haben, dann müsste Dortmund
      normalerweise besiegt werden, denn die haben die gleiche Belastung in der CL.
      und Pokal.
      Ach so:
      Dortmunds Dusel müsste auch endlich mal zu Ende gehen - wird Zeit.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Alfred schrieb:

      muss unbedingt ein Sieg her und zwar ein deutlicher.
      Das wird ganz einfach werden
      Aber so was von einfach!

      Meinen Glücckwunsch an den neuen Tabellenfüher BVB der zeigte wie man einen 2:0-Pausenrückstand dreht! :P

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Wir brauchen jetzt nicht nach einem guten Start alles schon wieder madig machen.
      Bis jetzt hab ich noch nicht gesehen dass Robben oder Ribery großes Theater gemacht haben. Das ist eher immer ein Thema der Medien.
      Dass Coman und Tolisso sofort nach Saisonstart wegbrechen war auch so nicht geplant und so sehr ich mich über Boateng geärgert hatte kann Kovac die Spiele nicht nur mit zwei IV bestreiten.

      Für die Spieler und alle Beteiligten ist es auch schwierig den Focus auf das nächste Spiel zu richtigen wenn ihnen nach dem 4 Spieltag von allen Seiten schon zur Meisterschaft gratuliert wird und jeder von Langeweile labert.