Angepinnt Kriegt Nico Kovac noch die Kurve ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kriegt Nico Kovac noch die Kurve ?

      Nach der Serie an schlechten Spielen ist der Bayern Trainer ins Gerede gekommen, es herrscht eine schlechte Stimmung im Kader und das obwohl
      häufig rotiert wurde.
      Doch wenn ich sowas lese:

      "Wutanfall von James! Vergangene Woche soll James Rodriguez (27) in der Kabine gewütet haben, als Kovac nicht da war. Unter anderem mit den Worten: „Wir sind hier nicht in Frankfurt!“ Der Kolumbianer ist sauer, dass er meist Reservist ist. Er soll dabei angekündigt haben, dass er weg will, er das dem Trainer sagen werde."

      "Kroatisch statt Deutsch! Mit seinen Landsmännern Bruder Robert (44) und Torwarttrainer Toni Tapalovic (37) sowie dem bosnischen Sportdirektor Hasan Salihamidzic (41) soll Kovac häufig Kroatisch reden, auch wenn andere in der Nähe sind. Viele empfinden das als respektlos, auch Co-Trainer Peter Hermann (66) soll nicht begeistert sein."

      "Das ist Sache des Trainers, der muss das entscheiden. Am Ende muss er ja auch den Kopf dafür hinhalten.“ Bayern-Präsident Uli Hoeneß (66) am Mittwoch über die Rotation bei Trainer Niko Kovac (46)."

      Muss man sich Gedanken machen, denn ausgerechnet jetzt wo uns der BVB den Rang abgelaufen hat:

      • besserer Trainerverpflichtung (Favre)
      • bessere Transfers (Arkanji, Diallo, Witsel, Delaney, Sancho, Alcacer)
      • besseres Spiel, auch in der CL
      brauchen wir Stabilität als Vorraussetzung für einen erfolgreichen Fußball.

      Mein Vorschlag:
      Nicht lange fackeln (das Gladbach Spiel abwarten) und Kovac schon nächste Woche entlassen.
      Peter Herrmann könnte ganz im Sinne von Jupp Heynckes die Mannschaft wieder stabilisieren.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Ihr wolltet Kovac unbedingt, Ihr habt ihn bekommen. Also jetzt nicht meckern bitte!

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Me262 schrieb:

      Ihr wolltet Kovac unbedingt, Ihr habt ihn bekommen. Also jetzt nicht meckern bitte!
      Die Bayern Führung um Globalisten Kalle und Knast Uli wollten ihn.
      Als Tuchel bei PSG unterschrieben hatte und Favre zum BVB wechselte, war kein anderer mehr da.
      Außer vielleicht Hasenhüttl.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Man muss ja nicht gleich übertreiben dass machen die Bild und Co schon zu genüge.

      Klar, alles was vorher super war ist über Nacht schlecht.

      Favre ist so ein Super Trainer dass er überall rausgeworfen wurde und auch bei seiner letzten Station konnte er nicht überzeugen.
      Ja und genau, der BVB holt ständig riesen Granaten und liegt voll in der Spur bei den Transfers, dann frage ich mich nur warum sie in den letzten 6 Jahren ständig das Fernrohr auspacken mussten in der Meisterschaft um uns überhaupt noch zu sehen?

      Ich bin nach wie vor von Kovac überzeugt.
      Solche Geschichten wie die mit James oder dem Trainerteam sind immer schlechte Zeichen. Man kann es sich leicht machen und sagen das sei alles Medien gequatsche aber meist sind solche Sachen nie komplett an den Haaren herbeigezogen, da ist meistens was Wahres dran. Und meistens hat ein Trainer nach solchen Unruhen keine ganz lange Zukunft mehr, bei Klinsmann, vGaal oder Carlo lief das ähnlich.
      Von der Hoeneß Aussage hab ich auch gelesen. Ihm wird bewusst sein was die Medien draus machen, deshalb ist das ein klares Zeichen an Kovac dass es jetzt schnell besser werden muss, das den Bossen unsere Spielweise derzeit nicht gefällt ist ja kein Geheimnis.

      Man muss jetzt das Gladbach Spiel abwarten. Sollte es vom spielerischen und/oder vom Ergebniss nicht deutlich besser werden dann wird das eine ganz ungemütliche Länderspielpause für Kovac. Danach gebe ich ihm noch maximal 3 Spiele, sollten die weiter in die Hose gehen ist er erledigt.
      Am Ende zählen natürlich immer Ergebnisse, allerdings haben wir erst den 6. Spieltag und sind gut gestartet mit einer kleinen Delle aktuell.
      Ich halte halt nichts von ständigen Trainer Wechseln und auch ein anderer Trainer bringt keine Garantie auf Besserung. Mit Jupp ging es glücklicher Weise gut, wobei er am Ende den DFB Pokal gegen Frankfurt auch nicht holen konnte und die VFB Fans noch heute vom Sieg in München sprechen.
      Ebenso ist es spekulativ ob die aktuelle Situation bei uns besser wäre wenn Namen wie Favre oder Tuchel fallen, sie könnte genauso gut schlechter sein.

      Ich finde es gilt Ruhe zu bewahren und hoffentlich kommt das positive Ergebnis dann gegen Gladbach.
      Meiner Meinung nach müsste dann Boateng und Müller raus dafür James und Süle rein und für Ribery Gnabry von Anfang an.

      Makaay schrieb:

      Favre ist so ein Super Trainer dass er überall rausgeworfen wurde und auch bei seiner letzten Station konnte er nicht überzeugen.
      Letztendlich wird jeder trainer irgendwann mal rausgeworfen, dass ist bei uns nicht anders.
      Favre habe ich allerdings als sehr erfolgreichen Trainer in Erinnerung und er hatte nie sehr gute Mannschaften trainiert.
      Aus Dortmund hat er in wenigen Monaten den Meisterschaftsfavoriten gemacht.

      Makaay schrieb:

      Ja und genau, der BVB holt ständig riesen Granaten und liegt voll in der Spur bei den Transfers, dann frage ich mich nur warum sie in den letzten 6 Jahren ständig das Fernrohr auspacken mussten in der Meisterschaft um uns überhaupt noch zu sehen?
      Ich schrieb von dieser Saison:
      Ob Hakimi, Diallo, Delaney, Witsel oder Alcacer, alles Granaten und schon vorher mit Arkanji und Sancho zwei Topspieler geholt.
      Die haben uns echt überholt, haben jetzt auch zwei fast gleichwertige Kader:

      Bürki - Hakimi, Arkanja, Diallo, Guerrero - Witsel, Delaney - Pulisic, Reus, Sancho - Alcacer
      Hitz - Piszczek, Toprak, Zagadou, Schmelzer - Weigl, Dahoud - Wolf, Kagawa, Bruunlarsen - Philipp

      Dazu noch Toljan, Götze, Rode und Isak für Transfers.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Liegt sicher am Super Trainer Favre dass der Schiri heute so lange spielen lässt bis die noch gewinnen.

      Wir haben auch eine überragende Mannschaft die jetzt in den letzten Jahren so gut wie alles abgeräumt hat, da sehe ich unseren Kader genau so gut aufgestellt.

      Im nächsten Sommer werden wir dann auch stärker am Transfermarkt zuschlagen, aber das ist ja schon angekündigt.

      Makaay schrieb:

      Liegt sicher am Super Trainer Favre dass der Schiri heute so lange spielen lässt bis die noch gewinnen.
      Das nicht aber es lag an ihm, dass seine beiden Einwechselspieler noch 4 Tore zum Sieg geschossen haben.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      Coldy schrieb:

      Unsere Verantwortlichen sollten schleunigst versuchen Hassenhüttl zu bekommen.
      Peter Herrmann könnte auch als Cheftrainer "aushelfen", der hat noch das Jupp Gen in sich.
      Hauptsache die Jugo Connection wird rausgeschmissen.

      Übrigens war für Ancelotti auch nach dem 7. Spieltag Schluss.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Die Bayern haben wohl diese Saison vergessen daß man auch Spieler kaufen muß. Die Rentnerband sollte sich auf die CL konzentrieren, immer mal für ein Spiel die Kraft sammeln sollte klappen, aber die konstante Belastung der BL ist zu viel.

      Von mir aus kann die Saison so enden: Meister BVB, CL FCB, EL SGE.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Wir erleben gerade eines der größten Trainer Missverständnisse der Geschichte des FC Bayern. Kovac ist seit heute gescheitert, ich lege mich fest. Die Frage ist jetzt nur noch wann sich die arrogante und sturre Führung den Fehler eingesteht? Wird das jetzt ein Gewürge über ein paar Wochen oder wird jetzt alles schnell gehen und man macht Nägel mit Köpfen? Oder schiebt man alles Brazzo in die Schuhe da er ja offiziell Kovac als Trainer vorgeschlagen hat? So eine miese Aktion würde ich Hoeneß sofort zutrauen. Als Kovac bekannt gegeben wurde habe ich ja hier direkt geschrieben dass Brazzo fliegen wird wenn das schief geht.

      Kovac hat aber nur eine Teilschuld. Die Klubführung leistet ganz schlechte Arbeit die letzten 2-3 Jahren. Unser Kader ist zu alt, zu satt, zu klein und zu anfällig. Punkt, Aus, Fertig. Ich würde Hoeneß mittlerweile sogar als absolute Gefahr für die Verein bezeichnen. Seit er wieder hier ist geht es stetig in Richtung 2002-2009!

      Nur die entscheidende Frage ist: Wer kann Kovac ersetzen? Jupp wird nicht mehr kommen, das wäre auch peinlich und ich möchte ihn ehrlich gesagt eigentlich auch nicht mehr. Hasenhüttl? Glaube ich nicht, wäre ja fast die gleiche Kategorie wie Kovac und die Gefahr wäre zu groß dass es genauso laufen wird.

      Ich bin echt ratlos. Wahnsinn.
      Der FC Bayern ist für Kovac einfach eine Nummer zu groß.
      Bezeichnend, dass ihm nur die Außenseiter (Sanches) folgen. Die Arrivierten nehmen den doch gar nicht mehr für voll.

      Passt mal auf Leute, morgen hat er einen Termin auf der Geschäftsstelle und dann wird es ganz schnell gehen.
      Zum Glück ist jetzt erst mal Pause und der neue Trainer, vermutlich Hasenhüttel, kann sich mit der Mannschaft vertraut machen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche

      poldi schrieb:

      Wir erleben gerade eines der größten Trainer Missverständnisse der Geschichte des FC Bayern. Kovac ist seit heute gescheitert, ich lege mich fest. Die Frage ist jetzt nur noch wann sich die arrogante und sturre Führung den Fehler eingesteht? Wird das jetzt ein Gewürge über ein paar Wochen oder wird jetzt alles schnell gehen und man macht Nägel mit Köpfen? Oder schiebt man alles Brazzo in die Schuhe da er ja offiziell Kovac als Trainer vorgeschlagen hat? So eine miese Aktion würde ich Hoeneß sofort zutrauen. Als Kovac bekannt gegeben wurde habe ich ja hier direkt geschrieben dass Brazzo fliegen wird wenn das schief geht.

      Kovac hat aber nur eine Teilschuld. Die Klubführung leistet ganz schlechte Arbeit die letzten 2-3 Jahren. Unser Kader ist zu alt, zu satt, zu klein und zu anfällig. Punkt, Aus, Fertig. Ich würde Hoeneß mittlerweile sogar als absolute Gefahr für die Verein bezeichnen. Seit er wieder hier ist geht es stetig in Richtung 2002-2009!

      Nur die entscheidende Frage ist: Wer kann Kovac ersetzen? Jupp wird nicht mehr kommen, das wäre auch peinlich und ich möchte ihn ehrlich gesagt eigentlich auch nicht mehr. Hasenhüttl? Glaube ich nicht, wäre ja fast die gleiche Kategorie wie Kovac und die Gefahr wäre zu groß dass es genauso laufen wird.

      Ich bin echt ratlos. Wahnsinn.
      Man sollte Holger Seitz von den Amateuren den Sitz vorerst überlassen.
      Jemand anderes fällt mir auch nicht ein.

      poldi schrieb:

      Nur die entscheidende Frage ist: Wer kann Kovac ersetzen?
      Ist doch egal. Bei dem Kader kannst Du eine Kuckucksuhr an die Seitenlinie stellen, die hat auch nicht weniger Erfolg.

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

      Makaay schrieb:

      Ich bin enttäuscht, geschockt, ratlos und sprachlos, zum Glück sind jetzt 2 Wochen Pause.
      Bin ich auch, aber ich habe es erwartet vorallem nach Ajax und daher nen Fuffi auf Gladbach getippt bei einer 12er Quote. :thumbsup:
      So wie es aussieht ist der FC Bayern mindestens eine Nummer zu groß für Kovac. Er schafft es nicht Ruhe in die Mannschaft zu bringen und das war gestern nahe an der Arbeitsverweigerung. Viele Spieler -vorallem ein James- sind unzufrieden.
      Es ist auch kein System, keine Handschrift zu sehen. Das war gestern extrem hilflos.
      Trotzdem glaube ich, dass Kovacs Schicksalspiel Wolfsburg sein wird. Gewinnen wir dort nicht, dann wars das wohl - und ganz ehrlich - ich sehe nicht, wie wir das Ruder so schnell rumreissen und in Wolfsburg gewinnen sollten.
      Was mich allerdings viel mehr beschäftigt ist die Frage, wer es denn -nach Kovac- machen soll? Jupp ganz sicher nicht. Auf dem Markt gibt es nicht viele Möglichkeiten. EIn Weinzierl oder Hasenhüttl wären auf dem Markt, aber ob die den FC Bayern trainieren können?
      Wir spannende die kommenden 2 Wochen...
      Und wenn Kovac geht, kann Brazzo eigentlich gleich mit. Ich mochte Ihn als Spieler bzw Spielertypen sehr, als Sportdirektor taugt er meiner Ansicht nach überhaupt nicht und beim FC Bayern schon gar nicht. Er hätte sich vielleicht erstmal bei einem kleineren Verein seine "Sportdirektor Sporen" verdienen sollen und nicht gleich beim FC Bayern einsteigen.