08. Spieltag 2018/2019: VfL Wolfsburg - FC Bayern München - Sonnabend den 20.10.2018, 15:30h

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Gute Reaktion unserer Mannschaft aber anstatt 3 oder 4:0 zu führen bin ich nach dem 2:1 nochmal ganz schön ins schwitzen gekommen. Zum Glück hat uns dann James erlöst.
      Gelb für Robben zu geben wegen Schwalbe war ein Witz, das war ein ganz normaler Zusammenprall. Die andere Karte kann man geben muss man aber auch nicht zwingend.

      Die Aussage von Kimmich zeigt dass die Mannschaft es durchaus zu schätzen weiß wenn sich unsere Bosse vor sie stellt und Mannschaft wie auch den Trainer schützt.

      Ist eigentlich die Meisterschaft nur langweilig wenn Bayern auf Platz 1 steht. Warum kommt da jetzt nichts von den Schweine Medien? Die haben ihre schwachen Spiele nicht verloren, Spiele gedreht und zudem das Glück gepachtet und die guten Spiele gewinnen die sowieso. Dazu wir mit unserer Schwächephase. Wer soll den BVB stoppen? Der Titelkampf ist aktuell auch langweilig aber da jammert keiner. Kann UH und KHR Ärger schon verstehen wenn ständig mit zweierlei Maß gemessen wird.
      Der Schiri schien nicht unbedingt ein Bayern Freund zu sein:

      • Die beiden gelben Karten gegen Robben waren ein Witz.
      • Wollte trotz Abseits Elfmeter für WOB geben, musste erst vom Assistenten gestopt werden.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Ich kann den Unmut von KHR und UH schon verstehen, heute wieder ein Riesen Thema in der Bild. ..

      ÄRGER BEI BAYERN GEHT WEITER
      dazu dazu Bild von Ribery. Diese Trottel wissen ganz genau das etwa 150 Bundesliga Spieler Woche für Woche auf der Bank sitzen müssen weil jeder Verein nur 11 Spieler aufstellen kann.
      Anscheinend sind die Spieler überall mit der Reservistenrolle glücklich ausser bei uns.
      Ich kann den Unmut mit Abstrichen auch verstehen. KHR legt die Latte mit Erwähnung der Menschenwürde - die im übrigen in diesem Kontext in meinen Augen nichts verloren hat - extrem hoch; Uli springt dann 15 Minuten später mit der Erwähnung von Bernat knapp über dem Bodem mühelos drunter hindurch. Im Übrigen klasse Reaktion von Bernat - genau so sieht Anstand und Würde aus, da können sich Uli und KHR vom 25 Jährigen mehrere Scheiben abschneiden...

      Der FC bayern wurde und wird in den Medien immer ein klein wenig anders gesehen, wie alle anderen Mannschaften, allerdings kann aus den Berichten der letzten Tage und Wochen nichts erkennen oder entdecken, was komplett falsch dargestellt worden wäre oder was gar gegen die Menschenwürde gegeangen wäre. Für mich ist und bleibt diese PK ein PR Desaster, das größte Eigentor, welches der FC Bayern schiessen konnte. Und glauben denn Uli und KHR tatsächlich, dass ab sofort die Medien anders berichten werden? Das Gegenteil wird der Fall sein. Man wird noch deutlicher auf den FC Bayern schauen, denn diese PK war DAS gefundene Fressen für die Medien!

      Kurz noch zum Spiel: Für mich war das ein kleiner Schritt nach vorne, mehr aber nicht. Das 3:1 geht in der Höhe -auch in Unterzahl- in Ordnung
      Insgesamt sind wir trotzdem im Spiel nach vorne momentan viel zu ideenlos und hinten einfach zu anfällig. Zum Glück war der Gegner gestern nur Wolfsburg, die zum einen aktuell eine schlechte Mannschaft beisammen und gestern auch unterirdisch gespielt haben. Die kommenden Spiele in Athen, in Mainz, daheim gegen Freiburg und Athen werden zeigen, wohin die Reise geht: Für mich persönlich müssen das ohne wenn und aber 4 (klare) Siege werden!
      Seit dem Augsburg Spiel musst man doch nur die täglichen Meldungen lesen. Die haben sich überschlagen an Unverschämtheiten in Bezug auf den FC Bayern und jeder Depp ist aus den Löchern gekommen und hat noch irgendeinen Blödsinn verzapft. Ich sehe diese PK nicht als Eigentor, denn vom Inhalt und den Aussagen war es nicht falsch (mit Ausnahme wie das mit Bernat lief) denn den Journalisten müssen auch mal Grenzen aufgezeigt werden. Diese Bande kann sich nicht alles erlauben.

      Makaay schrieb:

      Diese Bande kann sich nicht alles erlauben.
      Wie selbstherrlich sich dieses Pack regelmäßig im Deppenpass und bei Wontorra aufspielt ruft bei mir regelmäßig brechreiz hervor.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche