11. Spieltag 2018/2019: Borussia Dortmund - FC Bayern München - Sonnabend den 10.11.2018, 18:30h

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Alfred schrieb:

      Makaay schrieb:

      Kann ja nicht sein dass nur Jupp oder Pep die Mannschaft in den Griff bekommt.
      Es sind sicher noch ein paar mehr, nur Kovac ist nicht darunter.

      Makaay schrieb:

      Am Samstag hatte er zB nach meiner Meinung nach die Besten aufgestellt
      Darum geht es nicht allein, man kritisiert auch seine Taktik:
      "„Restverteidigung“ lautet das Stichwort, welches der Trainer intern immer wieder predigt. Es bedeutet, dass genug Spieler bei eigenen Angriffen in der Abwehr bleiben und dort eine Überzahl gegen den Gegner schaffen sollen. Kovac möchte immer mindestens drei Verteidiger in der Abwehr haben. Für viele Spieler passt das nicht zum Bayern-Selbstverständnis. Man sei hier beim FC Bayern, nicht in Frankfurt, so der Vorwurf, der in der Kabine immer wieder geäußert werden soll. Zuletzt stieß Kovac auf Unverständnis, als er den Innenverteidigern untersagte, bei zweiten Bällen – also beispielsweise nachdem eine Ecke abgewehrt wurde – weiter anzugreifen."

      sportbild.bild.de/bundesliga/v…igung-58263292.sport.html
      Die Fakten:

      Wir haben nur 3 Tore mehr bekommen, aber 9 weniger geschossen als im Vergleichszeitraum letzte Saison.

      Das Problem ist eindeutig die Offensive. Und das sieht man ja auch im Spiel:
      Die Außen kommen selten bis zur Grundlinie durch, was sonst unsere stärkste Waffe war. Coman - der einzige, der das derzeit könnte - wäre er gesund - fehlt, Gnabry hat nicht die Fähigkeiten (für mich ein Alibitransfer), und Robery können es leider auch nicht mehr.

      Die Folge: Lewa wird mit 3 Mann zugestellt, bekommt kaum Futter, und wird dafür noch kritisiert. Durch die Mitte ist es fast immer zu eng, da unsere schwachen Außen mit weniger Personal verteidigt werden müssen, und im Zentrum gefühlt 30 Beine jeden Torschuß blocken (s. Freiburg).

      Was tun?

      Ist logisch - Qualität für die OA kaufen, 2x. Wird zur Winterpause nichts werden. Also dann? Mit Kovac „Augen zu und durch“ die CL-Plätze sichern, vielleicht im Pokal was reißen, und ansonsten eingestehen, dass uns mit dem Kader kein Trainer der Welt auf das erwartete CL-Sieg-Potential-Niveau bringt. Die Fehler wurden vor Kovac gemacht. Und - nebenbei - der Hassan ist ein zahnloser Tiger. Was für ein Absturz im Vergleich zu Sammer...
      Ist aber leicht und einfach auf Brazzo rumzuhacken, was hatte denn Sammer konkret besser gemacht ausser mal den einen oder anderen schlauen Spruch rauszulassen.
      Zu der Zeit war Pep da, meiner Meinung nach immer noch der Beste den wir je hatten. Da hätten wir auch ohne Sammer Erfolg gehabt.
      Man kann ihm vorwerfen dass er Lehrling ist, das wäre aber ein hochgelobter Kahn oder Lahm genauso ausser dass die sich vielleicht etwas besser artikulieren könnten.

      Meiner Meinung nach liegt der Hund bei uns beim Scouting begraben. Was der BVB jedes Jahr an Krachern auspackt die vorher relativ unbekannt waren ist schon bemerkenswert. Ist uns in letzter Zeit nur bei Coman und Kimmich gelungen, Costa wäre auch einer gewesen der ist dann aber irgendwie aus der Spur gekommen, ansonsten fällt mir keiner mehr ein.

      Zurück zum Spiel.
      Ich habe mich bei einem Wettanbieter angemeldet und 50 € auf Dortmund Sieg gesetzt.
      Gewinnen wir sind die 50.- € weg aber ich freue mich maßlos über unseren Sieg da ist mir die Kohle Sch.. egal. Das wäre der beste Fall.
      Bei Unentschieden ist das Geld auch weg aber 1 Punkt wäre auch gut.
      Verlieren wir gibts 150 € Schmerzensgeld für meine Leidenszeit.

      Alleine hätte ich es nervlich nicht geschafft das Spiel anzusehen aber mit paar Freunden zusammen ist es doch schöner.
      Die Aufstellung ist raus:


      .......................Neuer

      ...Boateng - Martinez - Hummels

      Kimmich - Goretzka - Müller - Alaba

      .....Gnabry - Lewandowski - Ribéry


      Ulreich - Rafinha, Süle, Will - Sanches, James, Wagner.

      Nicht dabei:

      Tolisso, Coman, Thiago, Robben.


      Unmöglich.
      Kovac stellt nach Alter auf und James sind wir wohl los.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Quelle Bild:
      Nach BILD-Informationen plant Niko Kovac (47) heute Abend beim Kracher in Dortmund ohne Zauberfüßchen James Rodriguez (27) in der Startelf!
      Beim Spiel gegen Athen hatte er noch leichte Wadenprobleme, saß 90 Minuten auf der Bank.
      Fürs Dortmund-Spiel aber galt er als sicherer Start-Kandidat.
      Allerdings gab es zuletzt viel Wirbel um James: Intern krachte es mehrfach in der Kabine (BILD berichtete), vorm Athen-Spiel schaute er lieber minutenlang auf die Anzeigetafel, anstatt sich richtig warmzumachen. Vorm Abschlusstraining am Freitag kam er zu spät.

      Mit dieser Einstellung von James ist das die einzig richtige Entscheidung von Kovac!

      Kaufoption trotzdem ziehen und dann ggf. teuer verkaufen. Wobei ich nicht glaube, dass Kovac die Saison übersteht. Eventuell zeigt James unter einem anderen Trainer eine andere Einstellung...

      poldi schrieb:

      Ich hab’s genauso gemacht, Makaay! 50€ auf Dortmund Sieg!
      Lach ich auch. Wenn Dortmund gewinnt, bekomme ich Schmerzensgeld (Quote 3,7), falls nicht, freut es mich dass wir nicht verloren haben und das ist mir die 50 Euro wert.

      Gelegenheit schrieb:

      Mit dieser Einstellung von James ist das die einzig richtige Entscheidung von Kovac!
      ....und mit einer Leistungsverweigerung und einer dicken Klatsche in Dortmund ist das die einzig richtige
      Entscheidung der Mannschaft diesen Fußballtrottel Koquatsch loszuwerden.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Umgekehrte Vorzeichen: Dortmund macht seine Chancen nicht und wir mit unserer ersten richtigen Chance gleich das 0:1 8o

      EDIT: Beste Bayern Halbzeit in dieser Saison, was ich bisher gesehen habe. Ich denke, ich kann mich von meinen 50 Kröten verabschieden, was aber absolut kein Problem ist...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gelegenheit ()

      HZ

      Heute haben alle eine Schippe draufgelegt, und das reicht, um den BVB vor richtige Probleme zu stellen.
      Auffallend ist, dass der BVB nicht in der Lage ist, das Spiel selbst zu machen. Kovac hat das offensichtlich erkannt, und nach der Führung entsprechend spielen lassen: Die schwarz-gelben dürfen sich im ungefährlichen Bereich den Ball zuschieben - und haben dabei fast sichtbare Fragezeichen über den Kopf.

      Besonders gefällt mir Ribéry - Hummels wirkt - nicht nur wegen der einen Szene, die zur besten BVB-Chance führte - etwas Gedankenlangsam, und Neuer hat auch endlich wieder seinen Beitrag leisten können.

      Eins unserer besten Spiele diese Saison - freuen wir uns auf die 2.HZ!
      Damit habe ich nicht gerechnet.
      Haben die sich ausgesprochen ?
      Auf jeden Fall spielt heute niemand gegen den Trainer, allerdings spielen sie auch nicht das Kovac System, sondern das "gute alte" Pep
      System mit einem Sechser (Martinez) der zum Fünfer wird und zwei Außenverteidigern die ab und zu nach innen kippen und
      das Zentrum dicht machen.
      War Kovac also lernfähig und hat auf die "Alten" gehört ?

      Auf jeden Fall ist der FC Bayern so die klar bessere Mannschaft.
      Das einzige was mir Sorgen macht ist die Kraft.
      Wie man gesehen hat können wir dieses Brutaltempo nur 30 Minuten durchhalten, dem BVB traue ich daher in HZ2 eine dominante
      Schlussphase zu, zudem sie mit Pulisic und Alcacer noch zwei richtige Bomben auf der Bank haben.
      Bei uns sieht das nicht so gut aus, nur James ist da noch verfügbar, evtl. auch noch Sanches mit seiner Dynamik und Süle zum dicht machen.
      Auf jeden Fall wird das jetzt ein ganz heißer Ritt.

      Bester Mann auf dem Platz ist Ribéry, der wie ein 25-jähriger spielt und mit Piszczek macht was er will.
      Schade, jetzt wäre ein Robben auf der Bank der Joker.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Scheiße das so ein Spiel mal wieder vom Schiri entschieden wird.
      Wenn man die beiden möglich Elfer gegen Lewandowski nicht gibt, darf man auch diesen Elfer nicht geben.

      Ich schalte aus.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Und Schluß.

      Dortmund hat nicht gerade Schiedsrichterpech - der Elfmeter wird so in 2 von 3 Fällen nicht gegeben, und beim 2:2 war eine für mich einflußnehmende Abseitsposition nicht geahndet worden. Hinzu kommt der Sonntagsschuß von Reuss...

      Auch wenn es jetzt 7 Punkte sind - die Saison ist noch lang, und der BVB hat es nur selten geschafft, eine Saison lang konstant zu spielen.

      Der Einsatz hat gepasst - aber nach der Führung wieder das alte Lied. Hat es in der ersten HZ noch den Eindruck gemacht, dass der BVB selber nicht das Spiel machen kann, haben sie in der 2.HZ nicht ganz ohne Hilfe geschafft, das Spiel für sich zu entscheiden.

      Hummels, Goretzka und Neuer für mich die schwächeren.

      Hoffnung gibt die Spielweise, aber der Kader reicht so nicht aus. Es sind viele wichtige Spieler verletzt - insbesondere Thiago und Coman fehlen schmerzlich.

      Ich schreibe uns genausowenig ab, wie den Trainer - das Spiel war ein ganzer Schritt in die richtige Richtung - was die Spielweise betrifft - auch wenn das Ergebnis kontraproduktiv ist.

      Lichtmachman schrieb:

      Und Schluß.

      Dortmund hat nicht gerade Schiedsrichterpech - der Elfmeter wird so in 2 von 3 Fällen nicht gegeben, und beim 2:2 war eine für mich einflußnehmende Abseitsposition nicht geahndet worden. Hinzu kommt der Sonntagsschuß von Reuss...

      Auch wenn es jetzt 7 Punkte sind - die Saison ist noch lang, und der BVB hat es nur selten geschafft, eine Saison lang konstant zu spielen.

      Der Einsatz hat gepasst - aber nach der Führung wieder das alte Lied. Hat es in der ersten HZ noch den Eindruck gemacht, dass der BVB selber nicht das Spiel machen kann, haben sie in der 2.HZ nicht ganz ohne Hilfe geschafft, das Spiel für sich zu entscheiden.

      Hummels, Goretzka und Neuer für mich die schwächeren.

      Hoffnung gibt die Spielweise, aber der Kader reicht so nicht aus. Es sind viele wichtige Spieler verletzt - insbesondere Thiago und Coman fehlen schmerzlich.

      Ich schreibe uns genausowenig ab, wie den Trainer - das Spiel war ein ganzer Schritt in die richtige Richtung - was die Spielweise betrifft - auch wenn das Ergebnis kontraproduktiv ist.
      Der Schiri hat in meinen Augen alles korrekt gepfiffen, an Ihm hats nicht gelegen. Genauso wenig an Neuer. Was soll er an den Gegentoren machen?
      Dortmund hat in der zweiten Halbzeit noch 2 Gänge zugelegt und wir waren nicht in der Lage, unseren jeweiligen 1 Tore Vorsprung zu verwalten. Dortmund hatte noch einige weitere glasklare 100% Chancen, daher können wir uns über das Ergebnis nicht beschweren. Krass finde ich auch, dass Dortmund 61% der Zweikämpfe gewonnen hat...
      Ich schreibe uns genauso wenig ab, aber Dortmund ist diese Saison bärenstark.