DFB-Pokal 2018/19 - Runde 2: SV Rödinghausen - FC Bayern - Dienstag den 30.10.2018, 20:45h im Osnabrücker Stadion.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      DFB-Pokal 2018/19 - Runde 2: SV Rödinghausen - FC Bayern - Dienstag den 30.10.2018, 20:45h im Osnabrücker Stadion.



      Der SV Rödinghausen spielt in der Regionalliga West und liegt zur Zeit im vorderen Tabellendrittel.
      Bekannte Spieler dieses Vereins sind mir nicht bekannt aber von einem kann man ausgehen:
      Sie werden mangelnde Klasse durch Kampfkraft auszugleichen versuchen.
      Trotzdem würde ich vorschlagen einige strategisch wichtige Spieler zu schonen, denn gegen einen drittklassigen Gegner sollte eigentlich jede Bayern Startelf gewinnen.
      Meine Empfehlung:


      ...................Neuer

      Rafinha - Süle - Martinez - Alaba

      .....Müller - Sanches - Thiago

      ....Gnabry - Wagner - Ribéry


      Früchtl - Kimmich, Will, Shabani, Jeong, Lewandowski.


      Nicht dabei:

      Ulreich - Boateng, Hummels, James, Tolisso, Coman, Goretzka, Robben.

      Hoffe doch inständig, dass mir die Bayern ein schönes Geburtstagsgeschenk machen werden. 00001984

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Die Austellung ist raus:


      ...................Neuer

      Rafinha - Süle - Martinez - Alaba

      ...Goretzka - Sanches - Thiago

      .....Müller - Wagner - Ribéry


      Früchtl - Kimmich, Will, Shabani, Jeong, Gnabry, Lewandowski.


      Nicht dabei:

      Ulreich - Boateng, Hummels, James, Tolisso, Coman, Robben.

      Da Goretzka doch noch fit gemacht wurde, können wir trotz Ausfälle eine schlagkräftige
      Mannschaft aufbieten und haben mit Kimmich, Gnabry und Lewandowski noch Alternativen auf der Bank.
      Sollte es gut laufen, könnte man so ab der 60. vielleicht noch den einen oder anderen "Amateur" einsätzen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Flottes Spielchen und Rödinghausen gnadenlos überfordert.
      Doch unsere Chancenausbeute ist mangelhaft, so steht es statt 5:0 nur 2:0.
      Schätze aber, dass trotzdem noch der eine oder andere Nachwuchsspieler rein kommt.
      Am liebsten würde ich Jeong sehen.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      HZ

      Ein wunderbarer Chip-Pass wird erst durch Sanchez direkt scharf gemacht, und Wagner lässt sich nicht lange bitten. Müller mit sehr gut geschossenen Elfmeter, Sanchez leider knapp nicht rein.

      Sanchez und Thiago bärenstark, Müller auch gut, läuft viel, bietet außen häufig den Weg in die Tiefe an, wird aber von Rafinha häufig nicht bedient. Mit Kimmi sähe das sicher anders aus.

      Nach dem verschossenen Elfmeter haben wir in den „Gutes Pferd springt nicht höher, als es muss“-Modus ungeschalten - ich bin mir sicher, da wird Kovács jetzt gegensteuern.

      Gut auch der Schiri, der die Eier hat, auch 2 Elfmeter für den FCB zu pfeifen.

      Alles in allem - kein sehr schönes Spiel, aber hier kommt es nur darauf an, zu gewinnen - und dafür wurde schon viel getan.
      Und Schluß

      Da fehlen einem die Worte, was wir zur Zeit abliefern ist weder genug, um den Pokal zu holen, noch genug, bester in der BuLi zu sein, und hat das Potential, sich in der CL zu blamieren.

      Hinten steht die Null nicht, Vorn werden die Chancen nicht genutzt, und das am ehesten noch gute Mittelfeld kann beides nicht richten.

      Gorezka schwächster Mann auf dem Platz - aber ohne ihn ging es auch nicht besser. Sanchez nach dem verschossenen Elfmeter deutlich schlechter als zuvor.

      Die Ergebnisse passen vorerst, aber man hat nach dem Spielen eher ein schlechtes Gefühl, als ein gutes. Das ist inakzeptabel.
      Das schlimmste an der Sache ist, dass Thiago verletzt wurde.
      Er ist absolut unersetzlich, dieser Drecksack Schlottke wollte nichts anderes als ihn weg zu treten.
      So ein Idiot, Chancen aufs Weiterkommen hatten die doch eh zu keiner Zeit.
      Man muss auch Kovac kritisieren: Warum lässt er Thiago nicht zur Halbzeit draußen.

      Ohne Thiago werden wir es sehr schwer haben in den folgenden Spielen.
      Hoffentlich kein Bänderriss.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Dortmund führt mit Dusel 1:0 nach 40. Minuten.
      Vorher hätte Union zwei Buden machen müssen aber Pech und Torwart verhinderten die Sensation aber es ist beruhigend zu sehen,
      dass der BVB alles andere als eine Ausnahmemannschaft ist.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Also, wer uns Vorwürfe macht wie man gegen Rödinghausen gespielt hat, soll man Dortmund schauen.
      Da stehts nach 65 Minuten 1:1 und das ist sehr schmeichelhaft für den BVB.

      Die werden mit ihrem Dusel und Flipperfußball zwar gewinnen aber sie müssen zittern.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Tja, BVB Dusel:

      119. Minute Elfmeter und 3:2 "Sieg".

      Leute die haben sich echt blamiert aber sowas von, unsere hatten dem Gegner wenigstens 0 Chancen gelassen und locker 2:1 in der
      normalen Spielzeit gewonnen.
      Wer hat sich nun ins Achtelfinale gezittert, Der FC Bayern oder der BVB ?

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Wieder riesen Glück wie gegen Greuther Fürth, unglaublich, das muss doch endlich mal ein Ende haben. Bei uns schreibt die Presse wir haben uns weiter gezittert und bei denen heißt es bestimmt wieder tolles Spektakel und Sieg dank der riesen Moral.
      Die Gladbacher sind eine Lachnummer, immer gegen uns hauen sie alles raus und die nächsten Spiele bekommen sie dann den Sack voll.