Wer ersetzt Nico Kovac ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Die ganzen Themen kommen jetzt auf den Tisch weil wir angreifbar sind und da ist einfach jeder Strohhalm ein gefundenes Fressen von den Medien und nicht von uns.
      Robben und Ribery spielen 10 Jahre bei uns und auch in den größten Erfolgen waren sie sauer bei Auswechslungen. In der ganzen Liga sind Spieler sauer wenn sie nicht spielen, das wird nur immer bei uns hoch gehängt.
      Eins hat unser Spiel heute gezeigt:
      Die Chemie zwischen Trainer und Mannschaft stimmt noch, ansonsten wäre so eine Leistung nicht zustande gekommen.
      Nur Hummels und Müller haben mir einmal mehr nicht gefallen dazu Boateng noch entfernt von seiner normalen Form.
      Ich würde mit Kovac die Saison durchziehen und den Focus auf die CL Plätze richten. Ein Verein braucht konstanz und einem Trainer muss man auch mal Zeit geben.
      Ich vermute es ist längst beschlossen, dass Kovac die Stelle als Cheftrainer nicht langfristig besetzen wird.
      Wir stehen in der Liga auf dem 5. Tabellenplatz und stolpern und von Spiel zu Spiel (1. Halbzeit in Dortmund ausgenommen).
      Das ist für den FCB viel zu wenig und das wissen auch die Verantwortlichen. Dass Hoeneß sich schützend vor Kovac stellt ist doch bloß ein Mittel um
      Zeit zu schinden.

      Ich persönlich rechne noch in der laufenden Saison mit einer Entlassung. Ich sehe um ehrlich zu sein keine Chance das Ruder noch herum zu reißen.
      Scheinbar kann diese Mannschaft nur von sehr großen Trainern wie Heinkes oder Guardiola vernünftig trainiert und geführt werden.
      Um ehrlich zu sein finde ich das schade, da junge Trainer oftmals neue Ideen mitbringen. Aber scheinbar soll es nicht sein.

      Coldy wrote:

      da junge Trainer oftmals neue Ideen mitbringen
      Das funktioniert nur bei jungen hungrigen und unerfahrenen Spielern.

      Topspieler auf Weltklasseniveau benötigen Toptrainer die auch als Spieler Weltklasse gezeigt haben.
      Deshalb tendiere ich zu Zidane, der wird garantiert respektiert, keiner kann dann behaupten er wäre
      der bessere Spieler.

      Heynckes z.B. war nach Gerd Müller einer der besten Torjäger der Welt, von der Spielweise ungefähr vergleichbar mit Messi.
      Guardiola war auch ein Klassespieler und er ist CL Sieger.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Ich hätte nur Bauchschmerzen wenn wir am 33. Spieltag noch auf Platz 5 stehen würden. Die Meisterschaft hab ich abgehakt, nochmal so ein Wunder wie vergangenes Jahr wird es nicht geben aber Platz 2 bis 4 sollten wir erreichen.
      Hatte erst heute eine Statistik gelesen dass die meisten Trainer Wechsel in einer Saison sinnlos sind und nichts bewirken. Jupp war da die Ausnahme und ein Glücksfall.
      Für mich steht die Mannschaft noch zu Kovac sonst wäre so eine Leistung vom Samstag nicht möglich gewesen, von daher hat er es noch verdient sich zu beweisen.

      Alfred wrote:

      Topspieler auf Weltklasseniveau benötigen Toptrainer die auch als Spieler Weltklasse gezeigt haben.
      Die Weltklasse als Spieler genügt nicht. Ich sage nur: Klinsmann!

      "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"
      Hier ist die Liste der zur Zeit "arbeitslosen" trainer:

      transfermarkt.de/trainer/verfuegbaretrainer/statistik

      Für mich kämen da nur vier in Frage und zwar in dieser Reihenfolge:

      1. Zinedine Zidane.
      2. Arsène Wenger.
      3. Laurent Blanc.
      4. Antonio Conte.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche
      Ich würde mir wünschen dass Kovac noch die Kurve bekommt auch wenn es wohl eher nach Trennung aussieht.
      Ich mag Wenger auch nicht, vor allem ist das kein Trainer für die Zukunft, da können wir auch Stöger holen zum kurzfristigen stabilisieren. Der hat zumindest beim BVB gezeigt dass er eine Mannschaft in die CL führen kann wenn sie aus der Spur geraten ist auch wenn sein Fußball nicht gerade schön war.
      Bei uns gehts aber nicht um Schönheit sondern nur noch um Platz 2 bis 4 und in der CL / Pokal noch zu versuchen möglichst weit zu kommen.
      Ich bin da echt ratlos wen man holen sollte falls es soweit kommt. Was ist wenn der neue dann auch keinen Erfolg hat? dann stehen wir im Februar wieder so blöd da wie jetzt. Mit Jupp war es ein absoluter Glücksfall letzte Saison, sowas war sicher einmalig in der Bundesliga.
      Zidane hatte auch noch einen CR7 in Bestform, der hat schon gewusst warum er aufhört. Real dümpelt seit dem Transfer zu Juve gerade im Niemandsland.
      Was hätte er zu gewinnen wenn er uns in dieser schwierigen Phase übernimmt in der viele Spieler gerade weit ausser Form sind? Zudem ist James vor ihm geflüchtet.

      Ich denke dass er dann eher mal PSG oder eine Mannschaft trainieren wird in der Geld keine Rolle spielt.

      Kovac spricht in der PK davon dass es zwischen ihm und der Mannschaft stimmt. Was soll er auch anderes sagen.

      Sybok wrote:

      Zidane könnt ihr euch gleich abschminken.
      Warum, hat der gerade woanders unterschrieben ?

      Makaay wrote:

      Zidane hatte auch noch einen CR7 in Bestform, der hat schon gewusst warum er aufhört.
      CR7 ist immer noch in Hochform, führt zur Zeit die Torschützenliste der Serie A an.

      „Der Feminismus ist nicht der Kampf des Weibes gegen den Mann, sondern der Kampf des mißratenen Weibes gegen das wohlgeratene.“ — Friedrich Nietzsche